Age of Empires 4 – Offiziell angekündigt

Endlich geht es weiter; Neue Imperien wollen errichtet werden!

Endlich; Fans der Reihe musste lange auf diesen Moment warten – Age of Empires 4 wurde im Rahmen der diesjährigen gamescom endlich offiziell angekündigt, womit die Serie nach langer Zeit endlich einen neuen Ableger erhalten wird. Ein erster Teaser zeigt die bisherige Entwicklung der Reihe und schlüsselt die genutzten Epochen nachfolgend auf – Was uns im vierten Teil nun aber erwartet, bleibt noch völlig unbekannt – Tatsächlich zeigt der Teaser Trailer nämlich nichts zum Spiel selbst, kündigt dieses lediglich an. Dennoch kann man auf Basis des Trailers annehmen, dass man sich bei der Wahl der Epoche an der Geschichte der Reihe orientiert, die von der Steinzeit über das Mittelalter bis ins 16. bis 17. Jahrhundert reicht. Folgt man nun der Tradition, müsste uns ein moderneres Setting ins Haus stehen, wie das 18., 19. oder sogar 20. Jahrhundert. Ich persönlich wäre einem gut umgesetzten WW1 RTS nicht abgeneigt. Lediglich ein Zukunfts-Setting wurde bereits ausgeschlossen – Es gäbe noch genug aus der Vergangenheit zu erzählen, bevor man einen Blick in die Zukunft werfen kann (richtig so).

Während ich mich also enorm über die Ankündigung gefreut habe, wurde diese Freude dann doch noch mal gedämpft; Age of Empires 4 soll wie die Age of Empires: Definitive Edition exklusiv auf Windows 10 im Windows Store erscheinen, eine Veröffentlichung auf Steam ist demnach nicht geplant. Na ganz toll – Wir alle freue uns riesig, dass wir nun noch diesen unsäglichen Store nutzen müssen. Demnach soll AoE 4 zwar eine PC exklusive Produktion werden, was bei RTS Games positiv zu bewerten ist, wird aber auf Win 10 und den Windows Store beschränkt. Bäh. Schön, dass sich Microsoft nach Jahren wieder an den PC erinnert, nachdem die Xbox One unter den Erwartungen des Unternehmens lag. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Games for Windows Live dichtgemacht wurde und die Entwickler zusehen konnten, was mit ihren Titeln passiert, die dort untergebracht waren. Jetzt mit einem exklusiv Titel den eigenen Store zu pushen, ist alles andere verwunderlich, für den User aber auch alles andere als Kundenfreundlich.

Als verantwortlicher Entwickler wird Relic Entertainment (Dawn of War) genannt. Tja, nachdem Microsoft 2008 recht überraschend den Entwickler Ensemble Studios dicht machte, musste ja nun ein neuer Entwickler her. Auch so ein Move von Microsoft…

Neben AoE 4 wurden auch weitere Projekte der Reihe angekündigt; Demnach sind UHD-Versionen für AoE 2 und 3 geplant und die Age of Empires: Definitive Edition erhielt einen Release-Termin. Demnach wird technisch und optisch modernisierte Version des ersten Age of Empires Titels am 19. Oktober 2017 (natürlich exklusiv für Win 10 im Windows Store) erscheinen. Insgesamt freut mich der neue Wind, der diese alte Reihe wieder Segel setzen lässt (immerhin gibt es AoE schon gut 20 Jahre), aber ich bin ein wenig skeptisch, was die Umstände angeht. Aber warten wir mal, sollte die Epoche in AoE 4 mich ansprechen, werde ich wohl sogar die blöden Windows Store nutzen…

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share
  • Der Omnipoet

    „…aber ich bin ein wenig skeptisch, was die Umstände angeht. Aber warten wir mal, sollte die Epoche in AoE 4 mich ansprechen, werde ich wohl sogar die blöden Windows Store nutzen…“

    Damit hast du meine Meinung dazu sehr gut eingefangen. Mein Problem ist zudem auch, dass der dritte Teil – in meinen Augen, ein ziemlich lahmes Spiel war, verglichen mit AoE1 und 2.

    Ich bin misstrauisch, wie viel Ursprung wird im vierten Teil enthalten sein ? Schauen wir uns den neuen Dawn of War Teil doch nur an, welcher so dermaßen simplifiziert wurde, das Veteranen der Spieleserie von einer Beleidigung der Intelligenz sprechen.

    Ich erwarte das schlimmste, hoffe das beste und bin diesmal vorsichtig mit vorgegriffenem Hype #dankemerkel

    • Ja Du hast schon recht; AoE3 folgte eher dem AoM-Konzept und vereinfachte die Spielmechanik. Anfangs war AoE3 daher für mich unspielbar, aber mittlerweile habe ich auch an diesem Ableger der Reihe meine Freude. Aber Du hast recht; An AoE2 kommt es nicht heran.

      Ja, die Sache mit dem Entwickler gefällt mir auch nicht. Das scheint alles eher spontan entstanden zu sein, warum sonst hätte man die eigentlichen Entwickler Jahre zuvor schließen sollen… Für Microsoft scheint das alles nur Mittel zum Zweck zu sein; Der Windows Store läuft nicht gut, hauen wir Exklusiv-Titel raus. Dabei zählt dann auch erst mal nur der große Name, nicht die Qualität des Produkts.

      Ich bin auch sehr, sehr skeptisch und erwarte ebenfalls eher weniger. Aber schauen wir mal. Ein Hype kann Dank Windoof Store eh nicht aufkommen. 😉