Assassin’s Creed 3

Es war endlich soweit, die Aassassins Creed 3 „JOIN OR DIE“ Edition für die Xbox 360 ist bei uns eingetrudelt!

Da ich es kaum abwarten konnte loszulegen, habe ich alles stehen und liegen lassen und das Game ausgepackt.

Die Join or Die Edition kommt in einer schicken Sammlerbox. Sie enthält ein Medaillon vom Assassinen Conner, ein Notizbuch von George Washington und natürlich das Spiel. Die Xbox Fassung wird mit 2 Disks ausgeliefert.

 

Zum Spiel

Das Spiel beginnt am 31.10.2012 mit Desmond Miles und seinen Kameraden. Sie müssen den Weltuntergang am 21.12.2012 verhindern. Wer den Vorgänger „Assassins Creed Revelations“ gespielt hat weiß, dass Desmond aus dem Koma erwacht ist, indem er sich das ganze Spiel über befand.

Assassins-Creed-3-004

Sie sind nun vor dem Tempel. Desmond öffnet das Tor mit dem Edenapfel welcher als Schlüssel dient. Dort angekommen bricht Desmond zusammen und wird wieder an den Animus angeschlossen.

Zu eurer Überraschung spielt Ihr aber einen Briten und nicht Conner. Wer aber alle Infos vor Release aufgeschnappt hat, kann sich denken, wen man hier spielt. Ihr verübt ein Attentat in einem Theater. Ihr stehlt dem Mann ein Artefakt und müsst fliehen. In Sicherheit angekommen, trefft Ihr eure treuen Ordensbrüder und zeigt ihnen das Artefakt. Da es aber mehrere gibt, werdet Ihr Bosten geschickt um dort die restlichen Artefakte zu suchen.

Ein Schiff bringt Euch nach Bosten. Auf dem Schiff gibt es einige Erlebnisse auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte.

Assassins-Creed-3-002

Nachdem Ihr ein paar Freunde für euer Vorhaben gewinnen konntet, dringt Ihr in ein Gefangenenlager ein und befreit die Gefangenen. Hierbei lernt Ihr eine hübsche Indianerin kennen. Sie hilft Euch einen Eingang zu finden, wo Ihr erhofft die restlichen Artefakte vorzufinden. Dies ist genau der Eingang, welchen Desmond mit dem Apfel im Jahr 2012 geöffnet hat. Der Brite (ich habe leider die Namen der beiden vergessen) und die Indianerin haben jetzt ein paar schöne gemeinsame Stunden.

Nun schlüpf Ihr in die Rolle des kleinen Conners. Ihr lebt in einem Indianerstamm, indem auch nur in deren Sprache gesprochen wird. Hier ist viel lesen angesagt.

Beim Versteckspielen werdet Ihr Conner von 3 Männern angegriffen. Er soll seinem Volk ausrichten, dass das Land verkauft werden soll. Sie schlagen Conner bewusstlos. Als er wieder zu sich kommt und nach Hause geht, steht alles in Flammen. Er sucht seine Mutter und findet sie in ihrer Hütte. Beim Versuch sie aus den Trümmern zu befreien scheitert er und wird von einem Stammesmitglied weggezerrt. Die Hütte stürzt zusammen.

Ein paar Jahre später bringt Conner einem Freund das jagen bei. Hier lernt man die Steuerung für das Jagen und wie man auf Bäume klettert. 

Assassins-Creed-3-009

Die älteste des Stammes gibt ihm den Edenapfel und er hat eine Vision. Juno spricht zu ihm und zeigt ihm, was passiert wenn er bleiben würde und wenn die Templer an die Macht kommen würden. Er zieht los, um einen Lehrer zu finden. Conner lernt Achilles kennen, einen alten Mann der in einem alten Haus wohnt. Er bildet Conner aus und lehrt ihn die Geschichte der Assassinen und Templer.

Achilles reist mit Conner nach Bosten. Das ist für Conner das erste Mal, dass er in einer großen Stadt ist. Hier sieht er auch seine Feinde. Einer von ihnen ist sein Vater.

Nach einer wilden Verfolgungsjagd lernt Conner wie er wieder Inkognito werden kann, wenn er zuvor auffällig war.

Conner hilft Achilles die Siedlung wieder aufzubauen. Hierzu gibt es Missionen in denen Conner Fremden helfen muss. Diese ziehen dann in die Siedlung und helfen dort die Wirtschaft anzukurbeln.

Die Grenzländer von Assassins Creed sind gigantisch. Es gibt so viel zu entdecken und viele Nebenmissionen. Zum einen sind da die Abenteurer Missionen.

An verschiedenen Orten findet man Abenteurer die sich Geschichten erzählen, welche wirklich absurd  klingen. Ihr könnt Euch auf den Weg machen und das Rätsel lösen.

Es gibt auch Forts, welche von den Briten eingenommen wurden. Diese müsste Ihr säubern um den  Patrioten Zutritt zu gewähren.

Assassins-Creed-3-005

Besonders cool sind die Missionen in der Gegenwart. Hier klettert man als Desmond auf der Suche nach Artefakten. Bis jetzt hatte ich erst eine dieser Missionen.

 

Bugs über Bugs

Das Spiel hat trotz der langen Entwicklungszeit unzählige Bugs. Gegner stecken in Wänden oder Bäumen fest. Dies ist natürlich in Missionen sehr nervig, in denen man alle töten muss. 

Pferdekutschen fahren über andere Gegenstände hinweg.

Des Öfteren werden auch ganz wild Markierungen auf der Karte gesetzt.

Das sind nur einige Aufzählungen von den ganzen Bugs die sich im Spiel befinden.

 

Besseres Kämpfen

Das Kampfsystem ist komplett überarbeitet worden. Es kann nun auch mal vorkommen, dass zwei Gegner zur gleichen Zeit angreifen. Aber da sieht Conner keine Probleme die Beiden rasch auszuschalten. Andere Gegner sind wiederum nicht so einfach zu eliminieren. 

Assassins-Creed-3-007

Während man früher immer RT gedrückt gehalten hat (XBOX) drückt man nun im richtigen Moment „B“. Aber nur wenn die Markierung über dem angreifendem Feind rot ist.

Außerdem gibt es neue Waffen, neue Waffenkombinationen und neue Kontermoves.

 

Fazit

videoimage

Ich habe bei weitem noch nicht alles in Assassins Creed 3 entdeckt und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ich das Spiel starte. Wenn jetzt noch die Bugs behoben werden, ist Assassins Creed 3 nicht nur ein geiles, sondern sogar ein episches Spiel.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share