Casino-Bezüge in Videospielen

Ob in einem Saloon im Wilden Westen, einem der Casinos in Las Venturas oder direkt in New Vegas – Gezockt wird auch in Videospiel-Welten!

Die Casino Branche ist, gestärkt besonders durch Hollywood, heute ein Bestandteil der Populärkultur, weshalb es kaum verwunderlich ist, dass die Materie rund um das Spiel mit dem Glück auch in Videospielen verarbeitet wurde. Dabei wird auf ganz unterschiedliche Aspekte eingegangen, die von der reinen Adaptionen von Spielsystemen bis hin zur Übertragung des „Settings“ reichen. Richtig umgesetzt, können diese Einflüsse durchaus positive Eingenschaften mit sich bringen und die Welten der Spiele mit zusätzlichen Inhalten bereichern, die bunte der Welt der Spiele als solche erweitern. Spielwelten können dadurch an Authentizität gewinnen und zugleich zusätzliche Inhalte für den Spieler bieten.

Red Dead: Redemption

Wohl eines der bekanntesten Spiele mit verarbeiteten Casino Elementen findet sich bei einem der Wild West Rollenspielen schlechthin; Red Dead: Redemption. Während wir als waschechter Cowboy durch den Wilden Westen streifen, können wir uns in den schäbigen Saloons natürlich auch mit zwielichtigen Gestalten im Poker und Blackjack messen und uns zusätzliche Moneten verdienen. Hier trägt das integrierte Feature zur Atmosphäre im Spiel bei, denn es passt wunderbar in die raue Welt des noch unerschlossenen Westens der USA und bietet hier tatsächlich eine spielerische Alternative, die sich gut in das Gesamtkonzept einfügt – Sogar so gut, dass allein diesem Poker Feature im Netz ganze Seiten mit Tricks, Tipps und Cheats gewidmet werden.

Red Dead Redemption - Gambling

Grand Theft Auto: San Andreas

Während man in den Saloons Red Dead: Redemption mit ein paar Halunken Karten spielen kann, wird man in GTA: San Andreas mit deutlich mehr konfrontiert. Protagonisten Carl Johnsen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, sein Geld mit der Hilfe des Glücks zu vermehren, oder eben zu verlieren. Wettbüros in Los Santos bieten Pferdewetten werden, während man in Las Venturas, der Glücksspielstadt des Spiels, eines der zahlreichen Casinos betreten kann. Hier wird dann auch eine ganze Menge geboten; Von Spielautomaten, Videopoker, Blackjack- und Roulette-Tischen bis hin zum Glücksrad. Hier hat man nicht nur ein Spielsystem integriert, sondern versucht Glücksspiel als Bestandteil des „Gangster-Lebens“ zu genutzt – Und hier ging man auch keine Kompromisse ein – Wer sich beim spielen im Casino verschuldet, muss die Rache der Betreiber fürchten und kann den Besuch von schwer bewaffneten Geldeintreibern erwarten.

Fallout: New Vegas

Vom Wilden Westen in die Gegenwart bis in die Zukunft – Fallout: New Vegas entführt uns ins Ödland der Mojave-Wüste im Jahr 2281. Im futuristischen Rollenspiel finden wir uns in einer postapokalyptischen Welt wieder, in der sich die Menschheit nur langsam von den Schäden eines Atomkrieges erholen kann. Doch Unkraut vergeht nicht und so blieb auch Las Vegas, im Gegensatz zu den großen Metropolen der Welt, von den vernichtenden Atombomben verschont und wurde in New Vegas umbenannt. Dennoch hat New Vegas seine Wurzeln nicht vergessen und auch 200 Jahre nachdem die letzten Bomben Tod und Zerstörung brachten, wird in der Stadt des Glücks gezockt was das Zeug hält. Die unabhängige Stadt ist zum Beispiel beliebtes Reiseziel der Soldaten der Republik Neu-Kalifornien, aber auch viele andere Glücksritter versuchen in New Vegas das schnelle Geld, äh… die schnellen Kronkorken zu machen. Im RPG werden Spiele wie Black Jack, diverse Spielautomaten und Roulette geboten. Weiterhin ist in der Mojave-Wüste das Spiel Karawane verbreitet, ein Kartenspiel, welches eigens für Fallout: New Vegas entwickelt wurde.

Fallout New Vegas - Der Strip

Die Sims 3

Dem Abschluss dieser kleine Auflistung bildet ein Spiel, welches ich eher weniger erwartet hätte: Die Sims. Tatsächlich hat auch diese Serie einen Casino-Bezug eingearbeitet. So findet man im Sims 3 Shop das „Lucky Simoleon Casino“, welches den Zugriff auf einen Blackjack-Tisch sowie Spielautomaten gewährt. Hier können die eigenen Sims ihr Glück versuchen und Simoleons gewinnen… oder eben verlieren. Weiterhin kann man versuchen selbst ein Casino aufzubauen und nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Versuchen sich Sims beim Blackjack oder an den Automaten, können verschiedene Stimmungen ausgelöst werden – Von Ablenkung, über Ärger bis hin zum Ego-Push ist je nach Gewinn oder Verlust alles möglich. Die Casino-Elemente werden hier als Bestandteil der Populärkultur gesehen und entsprechend behandelt – Die Sims können mit den Glücksspiel-Elementen interagieren (je nach Fähigkeiten diese auch manipulieren). Das ist bei einem Spiel wie die Sims jedoch durchaus zu hinterfragen, denn tatsächlich ist die Zielgruppe des Spiels deutlich „breiter“, als bei den zuvor genannten Titeln. Das bedeutet, dass auch ein potenziell jüngeres Publikum mit diesen Inhalten konfrontiert wird. Davon abgesehen, wurden die Inhalte aber gut in das Gesamtspiel integriert und bieten ausreichend Möglichkeit, mit diesen im Spiel zu interagieren und diese (zum Beispiel im Aufbau eines eigenen Casinos) zu nutzen. Für „ältere“ Spieler der Sims eine schöne Ergänzung, die sich gut in das Gesamtbild einfügt.

Die Sims 3 - Lucky Simoleon Casino

Die Orientierung erfolgt am Markt

Doch diese Gaming Features sind nicht nur immer so schön anzusehen, wie bei den gezeigten Games. Es gibt durchaus Negativbeispiele. Meist orientiert man sich an den großen „Playern“ des Marktes. Roulette oder Black Jack Features werden gerne von den Software-Entwicklern aus der Casino Branche gekauft, selbst Automatenspiele werden, wie gezeigt, in diversen Spielen genutzt und folgen dem Beispiel vieler Online Casinos. Blicken wir beispielsweise auf das Casino auf https://slottyvegas.com/de/; Viele der dort spielbaren Spielautomaten wurden eigens für diesen Anbieter erstellt, finden nun aber auch Anklang bei diversen anderen Unternehmen, wie die vorgestellten Spiele verdeutlichen. Dabei übernimmt das Thema „Casino“ verschiedene Funktionen, die innerhalb der jeweiligen Spielwelten unterschiedlich in Erscheinung treten.

Richtig integriert, können Casino-Features einen Mehrwert bieten

In einem Red Dead: Redemption wird dann eben Poker und Blackjack im Saloon gezockt, während ein GTA: San Andreas ein Pardon zu Las Vegas bietet. In beiden Spielen trägt das integrierte Spiel mit dem Glück zur „Atmosphäre“ bzw. Authentizität der dargestellten Spielwelt bei. Ähnlich verhält es sich bei Fallout: New Vegas, wo direkter Bezug zum wirklichen Las Vegas genommen wird, verwoben mit dem postapokalyptischen Szenario des Spiels. Lediglich Die Sims 3 setzt bei den integrierten Casino-Inhalten weniger auf eine Verstärkung der Authentizität der Spielwelt, als auf eine Bereicherung der spielerischen Möglichkeiten innerhalb des Spiels selbst. Dabei wird das Casino-Setting aber mehr als populärkultureller Bestandteil gesehen, welcher auch in der Welt der Sims einen Platz erhielt und spielerisch entsprechend genutzt werden kann.

Insgesamt ist definitiv zu beobachten, dass derartige Features in Spielen, richtig eingesetzt versteht sich, durchaus einen Mehrwert bieten können. Die Spiele nehmen dabei für sich gesehen, also rein spielerisch, keinen großen Raum ein, sondern vermitteln zumeist einen Real-Bezug, welcher die „Dichte“ einer Spielwelt positiv beeinflussen kann.

 

Share