Castle Heist – Erste Infos

Schleichen, Wege finden und nicht erwischt werden; Als Dieb hat man es nicht leicht…

Heute werfen wir den Blick auf ein Mini-Indie Projekt, welches durchaus interessant und spannend wirkt. Bei besagtem Titel handelt es sich um Castle Heist, in welchem wir die Rolle eines Diebes übernehmen, welcher ein mysteriöses Artefakt aus einer gut bewachten Burg stehlen muss. Dabei kann er jedoch nicht auf rohe Waffengewalt verlassen, sondern muss mit Vorsicht und Bedacht schleichen, Wachen umgehen und Fluchtwege einplanen. Zu Diensten sind uns dabei Karten, die grobe Übersicht über die Umgebung verleihen und uns der erfolgreichen Diebstahl erleichtern. Eine kleine Idee, die aber durchaus Potenzial hat.

Feedback statt Cash

Castle Heist - Mit der Karte zum Artefakt

Als Entwickler zeichnet sich der junge Schwede Gustav „Goffa“ Söderström aus, der das Spiel im Alleingang bewältigen will und vor allem erste Rückmeldungen zu seinem Werk erhalten möchte. Daher wählte er die Kickstarter Kampagne, um aus dem privaten Kreis von Familie und Freunden auch völlig Fremde zu erreichen, damit sie Ihm wertvolle Rückmeldung geben können. Denn Geld verlangt Goffa nur sehr wenig, lediglich 800 schwedische Kronen (um die 86 Euro). Dieser Betrag ist wohl eher symbolisch, bereits jetzt wurde die Mindestsumme erreicht und überschritten auf mehr als 1500 Kronen. Es geht hier also um Kritik und Anregungen, um das kleine Projekt besser zu machen – Sehr interessant. So erhalten alle Unterstützer den Zugang zum ersten Kapitel, egal wie viel Geld sie ins Projekt stecken wollen – Löblich und erfrischend.

Fazit

Castle Heist - In der Burg

Am Ende kann man sagen; Castle Heist wird kaum der neue große Indie-Hit, verspricht aber, ein nettes Schleich-Spiel zu werden. Die Grafik sieht bisher gut aus, könnte aber ruhig noch ein wenig aufgestockt werden. Die Spielmechanik ist gut gelungen und funktioniert, Potenzial das ganze auszubauen besteht auch. Geplant sind weitere Kapitel, die je nach Rückmeldung der Tester realisiert werden sollen – Castle Heist ist ein schönes Beispiel für ein ganz kleines Indie-Projekt, welches der Anfang im Schaffen eines zukünftigen Spiele-Machers darstellen könnte – Sehr cool! Hier kommt Ihr direkt zur Kickstarter Kampagne.

 

 

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei