Category: Reviews

Die Ausführlichen Eindrücke zu diversen Games!

Ultimate Epic Battle Simulator – Erster Eindruck

Gigantische Schlachten mit zehntausenden Einheiten in Szene setzten? Mit diesem Indie Spiel wird das jetzt möglich!

Jeder kennt diese Tage, bei denen man eigentlich nur kurz ein Video auf YouTube schauen wollte und sich nach einigen Stunden bei einem tanzenden Bären in der russischen Tundra wiederfindet – Ungefähr so stieß ich auf die Videos zum Ultimate Epic Battle Simulator. Hier wurden in den letzten Monaten zahlreiche Videos veröffentlicht, welche die Funktionsweise des „Spiels“ aufzeigen und einen Eindruck von Projekt verschaffen sollen, welches über Steam Greenlight nun als Early Access im Steam Store gelandet ist. Schon bei den ersten bewegten Bildern war mein Interesse geweckt, denn mit dem Ultimate Epic Battle Simulator kann man gewaltige Massenschlachten „fabrizieren“. Doch was verbirgt sich hinter diesem Spiel und lohnt sich die Spielerei mit den großen Schlachten überhaupt? Read more …

Share

Die Zwerge – Wie gut ist das Spiel zum Roman?

Das Spiel könnte so gut sein, schafft es aber in keiner Weise, das große Potenzial zu nutzen!

Markus Heitz ist schon seit Ewigkeiten einer meiner liebsten deutschen Fantasy Autoren und in jungen Jahren verschlang ich seine Roman-Reihe um den Zwerg Tungdil – Dementsprechend war ich mehr als begeistert, als bekannt wurde, dass dieses wunderbare Universum eine Videospiel-Adaption erhält. Viel öfter sollten sich Entwickler an Bücher heranwagen, werden in diesen doch meist dichte und atmosphärische Welten geschaffen, die man in vielerlei Hinsicht nutzen kann, um interessante und frische Videospiele zu kreieren. Doch wir kennen bereits aus der Filmindustrie – Die Erwartungen an Projekte mit Buchvorlage sind enorm und werden selten erfüllt. Doch wie ist es unseren Zwergen mit ihrem Videospiel ergangen? Read more …

Share

Warface – Koop Review

Viel Potenzial, wenig Content und eine Menge Problemchen…

Ich habe vor ein paar Tagen mit einigen Freunden Warface gespielt und einige Stunden mit dem Spiel verbracht. Genau genommen, haben wir uns ca. 12 Stunden mit dem Free to Play Shooter von Crytek auseinandergesetzt und teilweise sogar wirklich Spaß gehabt. Leider wird einem beim spielen auch schnell klar, warum Warface in Europa so überhaupt nicht gut aufgenommen wurde und wo die Schwächen dieses Shooters liegen – Wobei ich hier zunächst nur den Koop beleuchten will. Read more …

Share

Cossacks 3 – Erster Eindruck

Zum Release muss trotz Nostalgie-Keule ein wenig gemeckert werden – Cossacks 3 ist dennoch toll!

Oh man, habe ich mich auf das Cossacks Remake gefreut und auf die Veröffentlichung hin gefiebert – Nun habe ich die ersten 10 Stunden gespielt und kann ein erstes, kurzes Fazit treffen und das Spiel ein wenig bewerten, was vielen Fans, die noch mit dem Kauf gewartet haben, eine gute Hilfe sein sollte. Read more …

Share

Reigns

Wenn Tinder für Könige des Mittelalters erdacht worden wäre, würde dieses Spiel das ganz gut repräsentieren…

Frisch aus meinem Urlaub zurück, entdeckte ich auf Steam eine kleine Indie Perle, die es mehr als verdient hat, auf Game 2 erwähnt zu werde. So erhaschte mein Blick das Spiel Reigns, welches schon vom ersten Blick interessant erschien und zeitgleich den Geldbeutel schonen würde. Doch fangen wir mal an!

Reigns - Timeline

Read more …

Share

Father’s Island

Underground-Indie als trashige Videospiel-Kunst!

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich hier beginnen soll, denn dieses Indie Spiel definitiv kein klassisches Videospiel. Doch beginnen wir vorsichtig und wagen uns an die Hintergründe zum Spiel. Father’s Island stammt vom kleinen Entwickler Homegrown Games und ist auf Basis von GameGuru geschaffen. Für mich recht interessant, besitze ich selbst diese Software, mit der man auch ohne große Programmierkünste eigene Spiele „basteln“ kann und sich als „Entwickler“ fühlen darf. Doch GameGuru ist enorm beschränkt und bietet eine bescheidene Optik als auch technische Basis – Weiterhin waren mir keine guten Spiele bekannt, die bereits auf Basis von GameGuru veröffentlicht wurden. Ich selbst kam nach ein paar Spielereihen mit der Software zu dem Schluss, dass man damit kein gutes Spiel machen kann – Nach Father’s Island musste ich diese Meinung ein wenig anpassen – Aber kommen wir endlich zum Spiel selbst! Read more …

Share

Life is Feudal: Your Own – Erster Eindruck

Ab ins feudale Mittelalter – Bauen, sammeln und überleben! Das Mittelalte MMO mit Anspruch und steiler Lernkurve!

Jaaa… das Leben auf der Burg… Moment mal! Hier ist keine Burg… nur Wasser und Schnee?! So hatte ich mir das Mittelalter aber nicht vorgestellt. Bei Life is Feudal: Your Own handelt es sich um ein Indie Game, in welchem wir das mittelalterliche Leben bestreiten – Doch anders als in bekannten Spielen in diesem Setting, starten wir weder mit Schwert, noch mit Rüstung, sondern tragen lediglich ein paar Kleider am Leib und 2 Kekse in der Tasche (unsere eiserne Ration für die ersten Tage). Ich schaue mich um – Weit und breit nur Bäume, Schnee und Wasser. Das Spiel ist als MMO ausgelegt, mit einem Fokus auf Teamspiel und Rollenspiel. Spieler kommen also in Gemeinschaften zusammen, errichten kleine Dörfer oder Gehöfte und steigern mit der Zeit Ihre Fertigkeiten, sodass nach und nach ganze Dörfer und Burgen aus dem Boden gestampft werden – Alles aus der Hand der Spieler. Read more …

Share

WARTILE – Erster Eindruck (Presse-Version)

Tabletop trifft auf Eichzeitstrategie im Wikinger Setting – Eine coole Idee mit guter Umsetzung!

Ich habe schon vor einiger Zeit Zugang zu einer Presse-Version von WARTILE erhalten und will nun endlich darüber berichten, also fangen wir mal an!

Mal was anderes

Bei WARTILE handelt es sich mal wieder um ein waschechtes Indie-Game, welches ein bisher relativ unverbrauchtes Setting, zumindest auf elektronischen Geräten, auffährt – Strategie im Tabletop Stil auf wunderschön gestalteten Dioramen. Dabei steuern wir Miniaturen in Gestalt blutrünstiger Wikinger-Krieger verschiedener Klassen und müssen uns auf verschiedenen Maps gegen englische Ritter zur Wehr setzen, während wir ihr Gold stehlen oder Gefangene befreien. Damit ist das Setting von WARTILE auch direkt gelüftet: Die große Zeit der Wikinger, als sie von Skandinavien englische Küsten plünderten und für endlosen Schrecken bei der Bevölkerung sorgten. Umgesetzt ist das ganze als Tabletop Verschnitt, bei dem man Echtzeitstrategie eingeflochten hat, was ganz gut funktioniert. Das System funktioniert grob gesagt so: Mit „drag & drop“ bewegen wir unsere Figuren über die Hexa-Felder der Maps. Read more …

Share

The Culling – Erster Eindruck

In einer Arena ums nackte Überleben kämpfen, während eine Giftgaswolke die Kontrahenten immer weiter zusammenrücken lässt? Klingt spaßig, auf geht’s!

Schon als ich von The Culling erfahren hatte, zuckte es in meiner Maushand, dieses Survival Erlebnis anzutesten und legte mir die Early Access Version des Spiels zu. Mit rund 4 GB ist der Download selbst für langsame Leitungen machbar, was schon im Vorfeld positiv zu erwähnen ist. Doch was erwartet uns in diesem Arena-Survival Titel ala Battle Royal? Read more …

Share

Kingdom – König in einem neuen Land

Aufbauen, sterben, lernen, erneut alles aufbauen um wieder unterzugehen – Indie Strategie in künstlerischen Pixel-Stil!

Vor ein paar Tagen entschloss ich mich für einen totalen Spontankauf: Kingdom. Hinter diesem unscheinbaren Pixel 2D Sidescroller verbirgt sich ein wunderschönes Strategie / Management Game, welches mit einer modernen Pixeloptik und einem schönen Stil überzeugen kann. Eigentlich könnte man mir durchaus nachsagen, dass ich den Pixellook seit Minecraft kaum mehr sehen kann und ich geben offen zu, dass mich Spiele in 2D selten fesseln können. Ganz anders bei Kingdom – Kaum installiert habe ich mich, in dieser mit der Zeit immer größer werdenden Welt, verloren. Doch fangen wir mal langsam an! Read more …

Share