Coldmirror

Seit 2006 aktiv, meine ganze Kindheit geprägt und heute noch Feierbar? Coldmirror ist die Königin von YouTube!

Der berühmte Kaltspiegel (aka Kaddi, oder auch Kathrin Fricke) ist seit meinen ersten Gehversuchen in den Weiten des WWW ein treuer Begleiter – Coldmirror stand damals für YouTube und eines – Die Harry Potter Neusynchronisationen, welche die Geschichte um Harry, Ron und Hermine gehörig auf den Kopf stellte und heute noch sehr prägend auf meinen Humor wirken. Aussprüche wie „Schinken“ aus dem Munde des Zaubertrank-Lehrers Snape wird heute in meinem Freundeskreis noch gerne zitiert. Allgemein schaue ich mir auch jetzt noch die Videos von 2006 an, wobei die Originale gelöscht wurden, da dass Material Copyright-Rechte „verletzte“. Dennoch kann man die Videos heute weiterhin anschauen, auf YouTube gibt es diverse Zusammenschnitte der einzelnen Teile der Synchronisationen, welche in HD-Auflösung mehr Qualität als die originalen Uploads bieten. Doch Coldmirror ist heute, gut 10 Jahre nach Ihrem Start auf YouTube, nicht nur immer noch aktiv, man kann sie auf keine Fall auf ihre alten Synchronisationen reduzieren, die doch noch einen anderes Niveau bedienten, als man es heute von Kaddi gewöhnt ist. Heute bedient sie zahlreiche tolle Foramte auf ihre ganz eigene Art!

Harry Potter und ein Stein - Coldmirror

Synchros und mehr

Bis heute sind 3 Neusynchronisationen (in zahlreiche Parts aufgeteilt) der Harry Potter Filme (Harry Potter und ein Stein, Harry Potter und der geheime Pornokeller, Harry Potter und der Plastikpokal) erschienen sowie einige Impro-Synchronisationen zu diversen anderen Filmen. Aufgrund von verschärften Copyright-Bestimmungen hat sich Coldmirror über die Jahre aber weniger mit Synchronisationen auf YouTube beschäftigt, obwohl das die Tür zu Ihrem Erfolg war. Februar bis Oktober 2009 ist Coldmirror der meist abonnierte deutschsprachige Kanal auf YouTube, wobei sie heute noch einen Platz unter den Top 100 einnimmt. Bis heute produziert Kaddi immer wieder Videos, welche bestimmte Formate bedienen und ihre Wandlungsfähigkeit und Kreativität aufzeigen. Mit den „Japanoschlampen“ hat sie einen eigenen kleinen „Anime“ ins Leben gerufen, der sich unter Fans größter Beleibtheit erfreut. Coldmirror - Japanoschlampen

Bunter Content mit Herz

Weiterhin veröffentlicht sie „Haukes Kunsttipps“, eine Reihe mit künstlerisch „wertvollen“ humoristischen Beiträgen, in denen Bastelanleitungen vermittelt werden. Bei den „Misheard Lyrics“ illustriert Coldmirror fiktive Songtexte fremdsprachiger Musik, wobei sie die Texte anhand des Klangs für die deutsche Sprache neu interpretiert. Bei der „Kunstwissenschaftliche Analyse“ werden Plakate von Interpreten völlig neu und meist äußerst hochtrabend analysiert, hier kommt die Studentin der Kunstwissenschaften bei der Fricke durch. Das neueste Projekt, welches gut bedient wird, ist die Reihe „5 Minuten Harry Podcast“ wobei jedes mal 5 Minuten des ersten Harry Potter Films Bild für Bild und Szene für Szene analysiert werden, wobei der Hörer neben unglaublich vielen „wissenswerten“ Fakten und Details vor allem mit einer gehörigen Ladung Humor versorgt wird. Kunstfigur „Fresh D“ ist als Rap-Oppa eine der Figuren, die es aus den Synchronisationen geschafften haben. Der fiktive Rapper hat sogar eigene Alben veröffentlicht, die zum kostenfreien Download zur Verfügung stehen.

Kein Kommerz

Und wenn wir schon bei kostenfrei sind: Bis heute hat Coldmirror ihren Kanal und keines ihrer Videos monetarisiert – Keine Werbung, kein Click Bait, keine Fake-Pranks sondern tatsächlich ein kreativer Mensch, der aus Spaß an Videos arbeitet und sie mit der Welt teilt. Coldmirror ist eine der letzten Eisbären in der schmelzenden Kulturlandschaft YouTube, die durch die massenhafte Kommerzialisierung nicht mehr viel mehr als ein Internet-Fernsehen bietet – Mit Skripten, Kamera Teams und nerviger Werbung. Doch genau da spielt Coldmirror nicht mit, macht immer noch coole Videos mit Herz, die weit ab des Hypes unglaublich lustig sind. Codmirror hat bis heute eine treue Fans-Base, die recht breit gefächert daherkommt und als recht verschworen gilt. Ich zähle mich dazu und messe fast alle YouTuber genau an diesem Kanal, wobei kaum einer bestehen kann. YouTube stirbt langsam, bleibt zu hoffen, dass kreative und vor allem echte Künstler wie Coldmirror den Geldgierigen YouTubern die Stirn bieten und zumindest diese kleinen Orte des Friedens und der Werbefreiheit schenken.

 

Coldmirror hat 3 Kanäle:

 

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share
  • Coldmirror hat auch meine gesamte Kindheit und meinen Humor maßgeblich geprägt. Sie wird für mich immer die größte deutsche YouTuberin bleiben. Ihre Sachen sind nachwievor witzig und ich rechne es ihr unwahrscheinlich hoch an, dass sie auf diesen ganzen Kommerz verzichtet und sogar eins das Preisgeld eines gewonnen Preises ablehnte, weil ihr das zu hoch dotiert sei.
    Die alten Harry Potter Synchros von ihr sind Kult und können meine Freunde und ich immernoch allesamt mitsprechen. Ihre neuesten Sachen, Harry Podcast zum Beispiel, sind aber noch genauso feierbar wie die Sachen, die vor zehn Jahren raus gekommen sind.
    Einen super Kanal finde ich übrigens auch “MixX – Die Klassiker”. Echt lustige Truppe, die die damals hatten. Kaddi war ja auch ein Teil davon.

    • Schön zu hören, dass es noch andere gibt, die Coldmirror auch heute noch so feiern. Wenn man heute jemanden fragt, den man früher nicht kannte, kennen die Coldmirror oft einfach nicht.

      Zu MixX muss ich sagen, dass man sich die uralten Sachen aus Bremen (weiß nicht mehr genau, ob das ursprünglich ein Schülerprojekt für den offenen Kanal in Bremen war) durchaus geben kann, wobei manches eben doch extrem urig ist. KWiNK folge ich heute noch auf Twitter, sonst schaue ich ab und an ein paar Sachen (Normi Potter fällt mir spontan ein).

      Mal so gefragt: Kennst Du noch gute Deutsche YouTuber (aus deiner Sicht) und was hälst Du von AltF4Games?

      Lg

      Johann

      • Normi Potter ist mir auch kurz nachdem ich den Kommentar abgesendet hatte noch eingefallen. Und stimmt: Bei MixX kommt es wirklich sehr auf das Format an, aber da sind teilweise wirklich großartige Sachen bei, die ich auch schon dutzende Male gesehen habe, und KWiNK folge ich ebenfalls auch heute noch auf Instagram, YouTube und Twiter.
        Total schade, dass Coldmirror so viele nicht mehr kennen. Sie ist meine Definition von YouTube Deutschland (inkl. aller ihrer Kanäle) und es ist eigentlich echt eine Schande, dass so viele andere weibliche YouTuber sie im deutschen Ranking überholt haben. Aber gut, darüber könnte ich mich stundenlang aufregen. Für mich hat YouTube seinen Reiz verloren, als die 5-Sterne-Bewertung durch die Daumen abgelöst wurde.

        AltF4Games kenne ich ehrlich gesagt nicht, da kann ich also nichts zu sagen, aber ich gucke es mir gerne mal an. Um aber erstmal beim Gaming zu bleiben: Gronkh finde ich immernoch klasse, er ist einfach er selbst geblieben. Das gilt auch für den Superhomies Channel. Die Videos von Pandorya sind auch ganz nett. Vor allem, weil sie Spiele spielt, die nicht über gehyped werden. Neben den beiden finde ich Michael Buchinger echt unterhaltsam, auch wenn er wohl sehr stark polarisiert. Entweder man mag ihn oder eben nicht. Ich mag ihn.
        Nerdkultur finde ich einen super Kanal, die Videos sehe ich richtig gerne und die von BeHaind auch. Die Rocket Beans verfolge ich ansonsten noch, wobei sie für mich mittlerweile mehr in die Kategorie Streamer als YouTuber zählen. OPEN MIND kann ich noch sehr empfehlen, wenn man sich für die Thematik seines Channels interessiert. Seine Videos sehe ich mir auch immer mal wieder gerne an; auch wenn ich seinen Kanal mehr in die Kategorie “Aufklärung” als “Unterhaltung” packen würde.

        Das war’s dann aber auch schon tatsächlich an Kanälen die ich mag und die ich (mehr oder weniger) verfolge. Mein YouTube Konsum hat sich aber auch in den letzten fünf Jahren deutlich zurück geschraubt. ^-^

        • Ich bin auf jeden Fall schon gespannt wie es in Bremen so wird, werde da wohl demnächst studieren. 😉

          Ja, Coldmirror kann heute gegen andere „Größen“ Youtube nicht mehr anstinken, gerade weil sie nicht massiv Werbung macht und sich in einem Netzwerk kommerzialisieren lässt.

          Wo Du die 5 Sterne erwähnst: Früher stand YouTube noch unter dem Motto „brodcast yourself“ und man wurde dazu aufgefordert, eine kleine eigene TV-Show zu machen. Heute ist das irgendwie schreckliche Realität geworden und YouTube erinnert mich mehr und mehr an das klassische, schlechte Fernsehen mit Werbung (ob nun offensichtlich in Form von Spots oder Produktplatzierungen oder unterschwellig). Nicht ganz meins, besonders weil die meisten dann auch noch so perfide auf die Zielgruppe 10-15 anspielen und ans Taschengeld ihrer Fans wollen.

          Besonders ätzend fand ich auch die Änderungen bezüglich des Kanal Designs, welches heute aus lediglich einer Art Titelbild besteht. Das war früher einfach so viel schöner und umfangreicher. Und der Daumen ist nach dem Motto: Alles für den Mainstream – Jetzt kann man halt sagen „geil“ oder „scheiße“. Super Sache. Nicht.

          Ich muss sagen: Gronkh und Co. Sprechen mich Null an, besonders weil ich reine Lets Plays nicht anschauen kann. Ich will Videospiele selbst zocken, nicht dabei zusehen, wie jemand sie für Fans spielt. Aber ich bin da auch ein echter Hater, also spare ich mir das weiter auszuführen. ^^

          Ansonsten schaue ich mir mal ein paar Kanäle an, denn ich brauche noch ein paar gute deutsche YouTuber. 😉

          AltF4Games ist irgendwie noch was anderes und er hat mich in Bezug auf die Wahrnehmung von Videospielen stark geprägt.