Content Diebstahl – Immer wieder gerne

Alle Jahre wieder wird auch bei mir gestohlen – So was ist nie eine schöne Sache…

Ich blogge ja nun schon seit ein paar Jahren, genaugenommen habe ich irgendwann 2011 mit Game 2 angefangen und seitdem ist nun wirklich schon eine menge Mist passiert. Der Diebstahl von Inhalten ist leider auch ein Bestandteil des Ganzen, der wohl so gut wie jedem Blogger früher oder später ereilt und extrem frustrieren kann. Zuletzt hatte es mich im Jahr 2015 getroffen, als die gesamte Website komplett „gespiegelt“, also in Echtzeit kopiert wurde. Lediglich der Name der Seite und das Impressum wurden abgeändert – Und natürlich hat man auch ordentlich Werbung auf der fremden Domain geschaltet. Eine leider recht gebräuchliche Masche, die ich damals aber recht gut bekämpfen konnte, indem ich die angreifende IP des Servers, welcher meine Daten aufnahm, blockierte. Damit war das Problem gelöst. Gestern wurde ich aber mit einer anderen Art des Content Diebstahls konfrontiert. Statt meine gesamte Seite zu kopieren und für Werbung zu nutzen, hat sich nun ein Betreiber einfach Beiträge verschiedenster Seite zusammengeklaut – Neben dem Beitrag von mir wurden besonders Inhalte von Gamestar, aber auch anderen größeren Websites im deutschsprachigen Raum übernommen, wobei einige gekürzt, andere komplett kopiert wurden.

Game 2 - Beitrag kopiert

Hier ein Screenshot des kopierten Beitrags – Einfach nur ätzend.

Von Game 2 wurde der gesamte Beitrag zum Indie Spiel Cattails kopiert, samt den Bildern, den Überschriften und meinen internen Verlinkungen. Als „Quelle“ wurde sogar Game 2 mit meinem original Beitrag verlinkt, was den Content Diebstahl aber nicht besser macht. Tatsächlich handelt es sich bei der betreffenden Seite lediglich um eine Affiliate Link-Farm, bei der auf der Hauptseite irgendwelche Werbe-Links zu diversen Gaming Produkten aufgereiht sind. Die gestohlenen Inhalte lassen sich nur schwer finden und ohne einen Ping Back auf Basis der gestohlenen Beitrags, hätte ich wohl nie von der Existenz des duplizierten Inhalts erfahren. Mit den gestohlenen Beiträgen versuchen die Beitreiber der Seite eine authentische, echte Website darzustellen, damit Google und andere Suchmaschinen den Wert der Seite hoch bemessen und entsprechend gut in den Suchergebnissen positionieren. Tatsächlich hätte ich es wohl durchgehen lassen, wenn die Seite lediglich die ersten Ueilen meines Beitrag kopiert und dann entsprechend auf das Original verweist, aber einfach alles zu mopsen und sogar meine Bilder (also die auf meinen Servern liegen) einzubetten, ist dann doch zu viel des Guten. Ich habe den Betreiber aufgefordert, den von mir gestohlenen Beitrag umgehend zu löschen, aber bisher wurde ich, wie erwartet, ignoriert. Letztlich werde ich mich wohl an den Hoster der Seite wenden. Ich halte Euch über den Verlauf dieses Problems aber wie immer auf dem Laufenden.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share