Cossacks 3 – Angekündigt

Echtzeitstrategie-Klassiker im neuen Glanz – Es geht wieder ins 17. & 18. Jahrhundert!

Es ist kaum zu glaube, aber GSC Game World kündigte vor kurzem doch tatsächlich ein neues Cossacks an! Mit Cossacks 3 wollen die Ukrainer es erneut wagen und wagen sich nach langer Pause wieder an ihre Echtzeitstrategie-Perle. Ich selbst bin mit Cossacks aufgewachsen und habe das Spiel im Einzel- wie Mehrspieler lange Zeit gespielt und schaue selbst heute noch gerne mal in den Mehrspieler (hier die Anleitung, um den Cossacks Multiplayer wieder nutzen zu können).

Cossacks 3 - Stadt der Ukraine

Doch was erwartet uns vom neuen Cossacks? Das bisherige Bildmaterial sowie die Angaben der Entwickler zum Spiel selbst lassen auf eine Art Neu-Auflage der ersten Titel schließen. Im Jahre 2000 begann alles mit dem Titel Cossacks: European Wars, welches mit detailreicher Grafik sowie tausender auf dem Schlachtfeld kämpfender Einheiten beeindrucken konnte. Das Wirtschafts-System war komplex und die Vielfalt der Nationen sorgte für einen enormen Wiederspielwert. Und genau das scheint man nun auf den neuesten grafischen Stand bringen zu wollen. Während Cossacks 2 viel des alten Charmes und Potenzial verschenkte und nur recht wenig mit dem Original zu tun hatte, soll der dritte Teil nun wieder alten Glanz versprühen.

Cossacks 3 - Eine kleine Stadt

Die Entwickler sprechen von bis 10.000 Einheiten, die auf den Schlachtfeldern dargestellt werden können und kündigten 12 Nationen an. Auch soll wieder fleißig gebaut und geforscht werden, alles im Vorbild des 17. und 18. Jahrhunderts versteht sich. Klassisch soll der Singleplayer mit Historischen Kampagnen aufwarten, während man sich im Mehrspieler mit bis zu 6 Kollegen auf die Mütze haut. Für die Reihe typisch sind auch KI Gegner am Start sowie die Möglichkeit Zufallskarten zu generieren. Und auch die ersten Screenshots sprechen Bände; Hier erkennt man viele Einheiten und Gebäude direkt aus dem Original wieder und staunt über die grafische Erneuerung. Flügelhusaren, Kanonen-Türme, ein Kirche – Viel scheint man direkt aus dem ersten Cossacks übernommen zu haben. Vielleicht ist das nicht jedermanns Geschmack, für mich als nostalgischen Fan ist es eine wahre Pracht und ich bin mehr als begeistert.

Cossacks 3 - Große Schlacht

Neben der Grafik scheint auch die Physik ein Update erhalten zu haben, zumindest sollen die Kugeln von Musketen und Kanonen im Spiel später realistisch wiedergegeben werden. Weiterhin soll die Beschaffenheit der Landschaft einen großen taktischen Stellenwert erhalten. Wir können uns also auf einiges gefasst machen. Hier noch mal die groben Eigenschaften von Cossacks 3:

  • Historische Echtzeitstrategie auf hohen Niveau
  • Spielt im Zeitalter des 17. – 18. Jahrhunderts
  • 5 historische Kampagnen
  • 12 spielbare Nationen
  • Schlachten mit bis zu 10.000 Einheiten auf der Karte
  • Realistische Physik von Kugeln
  • Einfluss der Landschaft auf das Kampfgeschehen
  • Umfangreiche Möglichkeiten Schlachtfelder zu generieren
  • KI Gegner
  • Mehrspieler mit bis zu 7 Spielern
  • Unterstützt werden Windows, Mac OS und Linux

Cossacks 3 - Wie in alten Zeiten

Damit scheint uns eine waschechte Neuauflage des geliebten Klassikers ins Haus zu stehen. Die Grafik sieht in meinen Augen wirklich vielversprechend aus. Die ganze Geschichte erinnert mich an Stronghold Crusader 2, dessen Ankündigung ich auch ungläubig aufnahm und von den ersten Bildern direkt begeistert war. Cossacks 3 sieht auf den ersten Bilden wirklich toll aus und wenn die Jungs von GSC es schaffen, das Gameplay des Originals ohne Abzüge zu übertragen, haben wir bald ein tolles historisches Echtzeitstrategie-Spiel mit Anspruch. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten! Weitere Infos gibt es natürlich so bald wie möglich.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei