Crysis 1 & 2 – In Zukunft ohne Mehrspieler

Die Schließung von GameSpy hat dann doch mehr Konsequenzen, als man denkt; Auch Crytek Titel sind bald ohne Multiplayer!

Die Schließung des Online Dienstes GameSpy zieht seine Kreise und es wird klar, das am Ende mehr Titel betroffen sind, als man zunächst gedacht hat. So trifft es auch die Spiele der Crysis Reihe vom deutschen Entwickler Crytek. Am 31. Mai 2014 geht GameSpy offline und damit auch die Mehrspieler-Server von den ersten beiden Crysis Titeln. Der Entwickler lässt durchblicken, dass man daran nichts ändern wird und die Mehrspieler sterben lässt. Damit können alle PC-Spieler in Zukunft nicht mehr mit den modernen Kampfanzügen gegeneinander in den Kampf ziehen. Die Konsolen-Version von Teil 2 ist jedoch nicht betroffen, zumindest hier geht der Mehrspieler Spaß weiter.

Crysis 2 Mehrspieler in Zukunft Geschichte

Hier verhält Crytek also anders als beispielsweise EA, welche versuchen die Mehrspieler der Battlefield Reihe zu erhalten. Der Grund für die Zurückhaltung der deutschen Entwickler ist vermutlich einfach das Geld. Den Mehrspieler auf ein neues System zu migrieren kostet Geld und die aktive Community, welche als „klein, aber fein“ betitelt wird, wird nicht groß genug sein, um diese Investition zu tätigen. Das ist schade aber vermutlich nicht zu ändern. Nichtsdestotrotz gibt es im Netz schon einige Diskussionen zur Erstellung einer Online-Petition, welche Crytek auffordert, die Mehrspieler zu erhalten. Wir werden sehen, ob man damit vielleicht etwas erreicht.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei