Crysis – Community belebt Mehrspieler wieder

Nach dem Gamespy-Aus sorgen eifrige Modder für einen funktionierenden Multiplayer von Cryteks Ego:Shooter!

Über die Abschaltung der Gamespy-Server und die damit einhergehenden Verlust der Mehrspieler-Modi für zahlreiche Games habe ich bereits berichtet. Damals stand fest, dass man für einige Titel Alternativen schaffen wollte, andere aber zukünftig auf die Möglichkeit des gemeinsamen Spiels verzichten müssen. So auch bei Crysis 1 und 2, bei welchem Entwickler Crytek die Abschaltung der Mehrspieler-Server bestätigte. Doch nicht mit der kleinen, dafür aber aktiven Community, denn die war über den Verlust des Mehrspieler-Modus alles andere als erfreut und sorgten kurzerhand selbst für Ersatz.

Crysis 1Mehrspieler von Community Wiederbelebt

Ein inoffizieller Patch macht es möglich und lässt geneigte Spieler wieder Crysis im Mehrspieler genießen. Verantwortlich zeigen sich Modder, welche den Patch im Forum auf germancrysis.com veröffentlichten. Der Patch leitet die Login-Anfragen auf einen neuen Master-Server, was ein Online-Spielen wieder möglich macht. Weiterhin erhält man mit dem Patch 70 Karten aus der Community, welche für ordentlich neuen Spielspaß sorgen sollten – Großartig! Die komplette und vor allem umfangreiche Anleitung zum installieren des Patches findet Ihr im Forums-Post der Modder. Die Anleitung liegt in Deutsch und Englisch vor.

Crysis 2 Mehrspieler diese Klassen gibt es bald nicht mehr

Hier zeigt sich wieder, wie großartig Modding ist und welchen Stellenwert es für uns Spieler einnimmt. Modder machen alles für die Community und sind Teil davon, sie lieben Spiele und versuchen sie auf ihre Weise zu verbessern oder zu verändern. Mit der Arbeit dieser Jungs kann man nun Crysis wieder im Mehrspieler spielen, was einfach großartig ist. Hut ab und weiter so. Ob es so ein Projekt auch für Crysis 2 gibt, ist nicht sicher, aber durchaus vorstellbar.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei