Cult County – Erste Infos

Die Kickstarter Kampagne ist gescheitert und trotzdem ist das Indie-Game einen Blick wert! Wie es nun weiter geht, ist noch offen, jedoch will man die Entwicklung auf jeden Fall fortsetzten!

Oft berichte ich hier auf Game 2 über Kickstarter Projekte, welche erfolgreich auf der Plattform finanziert wurden. Doch natürlich gibt es auch unzählige Projekte, die die erhofften Summen nicht erhalten. So erging es auch dem Horror-Titel Cult County, dessen Kickstarter-Ziel deutlich verfehlt wurde. Entwickler Renegade Kid peilte 580.000 US-Dollar für eine Umsetzung Ihres Spiels in mehreren Episoden an, am Ende der Kampagne waren es dann aber nur 46.736 US-Dollar. Damit scheint die erfolgreiche Umsetzung des Projekts deutlich in Gefahr.

Cult County Welcome to Cullville

Cult County versetzt uns in die Rolle des Gavin Mellick, dessen Mutter unerwartet todkrank wird. Da er seine Schwester nicht erreichen kann, versucht er Ihr persönlich einen Besuch abzustatten, um Ihr die traurige Nachricht von der Krankheit der Mutter zu übermitteln. Gar nicht mal so leicht, wohnt die große Schwester doch in einer kleinen Stadt irgendwo in Texas. Hier verbrachte unsere Hauptfigur zahlreiche Sommer mit der Schwester im Haus der verstorbenen Tante. Doch vieles scheint sich verändert zu haben und auch Schwester Alissa ist nicht aufzufinden. Die Einheimischen sind bei der Suche keine große Hilfe und schnell wird deutlich, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Ein kultische Vereinigung scheint vor geraumer Zeit in die Stadt gezogen zu sein und der Pater der Stadt beging unerwartet Selbstmord.

Cult County An der Kirche

Das ist das Gerüst, auf welches Cult County aufbaut. Die Entwickler beschreiben es als Mischung aus The Walking Dead und Silent Hill 2 aus der Ego-Perspektive. Man hoffte, das Spiel in Episoden-Form veröffentlichen zu können, jedoch wird dieser Plan durch die erfolglose Kickstarter-Kampagne gefährdet. So lässt man auf Twitter verlauten:

 

Die Kickstarter-Kampagne zu Cult County ist zu Ende gegangen. 1.492 wunderbare Unterstützer haben 46.736 Dollar zugesagt. Danke! Wir haben unser Ziel nicht erreicht und denken nun über andere Optionen nach.“

 

Die Leute sagen uns, dass wir die Zahl der Plattformen und das Budget für Cult County reduzieren müssen. Die einzige Möglichkeit, das Budget zu reduzieren, wäre die Entwicklung von lediglich der ersten Episode.“

 

Damit scheint man sich sicher zu sein, das Cult County entwickelt wird, auch ohne Erfolg bei der Finanzierung auf Kickstarter. Jedoch wird man einige der gesetzten Ziele und Pläne neu stecken müssen und dem gegebenen Mitteln anpassen. Damit sind weder eine Veröffentlichungsdatum noch unterstütze Plattformen sicher. Wäre die Kampagne erfolgreich abgelaufen, sollte Cult County im Mai 2015 für PC, Linux, Mac, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Wii U, Vita als auch 3DS erscheinen. Das ist nun jedoch nicht sicher und neben der Episoden-Form werden wohl auch einige Unterstützte Plattformen wegfallen. Auf dem PC wird Cult County im übrigen über Steam vertrieben werden, wenn es denn erscheint.

Cult County Die Kirche

Der Grund für das Misslingen der Kickstarter Kampagne liegt in meine Augen wie so oft an der mangelnden Präsentation. An sich hört sich die Story gut an, jedoch schaffen es die wenigen Bilder als auch das recht langweilige Gameplay-Video nicht, zu überzeugen. Wir werden sehen, was aus dem Projekt wird.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: