DayZ – Entwicklungspläne und Preiserhöhungen

Wie dreist kann ein Entwickler eigentlich sein? Ein unfertiges Spiel wird uns Gamern geradezu aufgedrängt!

Was musste ich da gestern wieder lesen? Erst vor kurzem habe ich mal wieder über DayZ gemeckert und meiner tiefen Enttäuschen Ausdruck verliehen, da muss ich heute lesen, wie die Entwickler stolz von einer Erhöhung der Preise berichten, gekoppelt mit einem Plan für die Entwicklung für 2015. Im Grunde keine schlechte Sache, so ist eine Abfolge fest geplanter Updates ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung; Mit wirklichen Zielen könnte endlich Bewegung in die Fertigstellung des Zombie Survival Titels werden. Doch schauen wir einmal auf die Liste;

Erstes Quartal 2015:

  • Basisfahrzeuge
  • Neue Zombie-KI (sollte die nicht längst implementiert sein?)
  • Stealth-System (Zombies, Tiere, …)
  • Krankheiten

Zweites Quartal 2015:

  • Erweiterung der Fahrzeuge (Reparaturen, Individualisierung…)
  • Erweiterung der Tier-KI (Lebenszyklus, Gruppenverhalten)
  • Spielerdstatistiken
  • Neues System für Müdigkeit und Ausdauer
  • Dynamische Ereignisse

Drittes Quartal 2015:

  • Fallen
  • Barrikaden-Bau, Verschanzen
  • Lebensdauer von Charakteren + soft Skills
  • Raubtiere und Vögel
  • Luftfahrzeuge
  • Konsolen Prototyp

Viertes Quartal 2015:

  • DayZ geht in die BETA
  • Tiergefährten (Hund und Pferd)
  • Integration von Steam (Errungenschaften, Steamworks bzw. Modding)
  • Konstruktionen (Bau von Notunterkünften und Mauern/Zäunen)

Während mir der Plan an sich ganz gut gefällt, bin ich doch skeptisch; Dinge wie die Zombie-KI sollten schon längst im Spiel untergebracht sein. Weiterhin bin ich mir nicht sicher, ob die Entwickler hier einhalten können, was sie sich da vornehmen. Bisher ging die Entwicklung eher schleppen voran und war in meinen Augen deutlich zu langsam. Ob es also 2015 wirklich eine offizielle BETA-Version mit schlauen Zombies, realistischen Tieren und einem Bau-System gibt, wird sich zeigen – ich bin skeptisch.

Doch das war noch nicht alles; Wir ich anfangs erwähnte, ging mit der Veröffentlichung des Entwicklungsplan auch die Ankündigung raus, dass DayZ in Zukunft teurer werden soll, und das schon lange vor der BETA. 27,99 Euro sollen die Fans in Zukunft für den unfertigen Titel springen lassen. Doch nicht genug, zum Release 2016 (ist natürlich nicht sicher) soll der Titel dann 39,99 Euro kosten. Ob es in der Zwischenzeit weitere Preiserhöhungen geben wird, steht in den Sternen.

Besonders dreist finde ich die Anmerkung der Entwickler, dass man DayZ am ehesten jetzt kaufen sollte, da es momentan im Herbst Sale für 23,79 Euro angeboten wird (dem alten Preis). Damit wird uns Spielern doch ganz direkt ein noch völlig unfertiges Spiel aufgedrückt, sodass der Entwickler noch mehr Vorschuss erhält. Betrachtet man die riesigen Verkaufszahlen und vergleicht diese mit der Geschwindigkeit der Entwicklung, kann ich nur jedem Abraten auch nur einen Cent in die Early Access Version zu pumpen! Ich bereue meine Kauf und muss sagen, dass mir die Entwickler immer unsympathischer werden. Am Ende geben die nämlich einfach die Entwicklung auf und verschwinden mit gefüllten Kassen!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei