DayZ – Neues Jahr neue Versprechungen

Vielleicht kommt die Beta dieses Jahr, Hauptsache der Konsolen-Port steht…

Ich muss gestehen; Eigentlich ist DayZ für mich nur noch ein Witz, ein Witz, über den man nicht mehr lachen kann. Die Early Access des damals so beliebten Zombie Survival Games wurde 2013 veröffentlicht. Mittlerweile sind wir dann auch schon im Jahr 2018 angekommen und das Spiel hat es noch nicht mal aus der verdammten Alpha geschafft…

Ganz im Ernst; Ich habe damals die Early Access direkt zum Release gekauft, weil ich an die Idee geglaubt und die ArmA 2 Mod geliebt habe. Auch zwei bis drei Jahre später hatte ich noch Hoffnung, dass das Projekt vielleicht die Kurve kriegen würde. Aber letztlich ist dieses Spiel in meinen Augen längst gestorben und rottet noch ein wenig vor sich hin. Was hat man uns nicht alles versprochen; Immer und immer wieder wurde vom Einstieg in die Beta gesprochen, fast jedes Jahr sollten wir gar mit der Veröffentlichung des Spiels selbst rechnen (2014, 2015, 2016, 2017 und jetzt 2018) und ich kann es einfach nicht mehr hören. Es macht mich sogar wütend, weil sich das Spiel faktisch kaum weiterentwickelt hat, stellenweise sogar immer weiter abbaute.

Neue Engine

Jetzt ist es wieder so weit; Mindestens ein mal im Jahr versuchen die Verantwortlichen hinter dem Projekt das gestorbene DayZ doch noch mal wiederzubeleben – Immerhin ist der Name noch immer im Gedächtnis der meisten Spieler und jede größere Ankündigung wird vermutlich in der Presse verbreitet. Aktuell wird von einer neuen Engine gesprochen, welche wir ein Reboot daherkommen soll (ja… ernsthaft). Eine neue Engine. Lel.

Versteht mich nicht falsch; Eine neue Engine würde DayZ wirklich gut tun (soweit ich mich erinnern kann, gab es vor Jahren schon mal ein größeres Engine Update, das war aber auch schon nicht so toll), noch immer ist das Spiel wenig dynamisch und fühlt sich extrem steif und hölzern an (ein generelles Problem der ArmA-Reihe). Das Problem ist aber, dass ich den vielen Versprechungen nicht mehr Glauben schenken möchte, nicht mal mehr Glauben schenken kann. Seit JAHREN krebst dieses Spiel in seiner Early Access herum, kostet knapp 30 Euro und hat sich, schaut man sich tatsächlich mal das Gameplay an, kaum bis gar nicht weiterentwickelt. Stattdessen hat man viel versprochen, ständig den Kurs gewechselt, Sachen integriert und wieder rausgeworfen und letztlich die Updates fast einschlafen lassen (jetzt soll es natürlich wieder richtig los gehen, als ob). Es ist amüsant sich rückblickend die Pläne für 2015 anzuschauen.

Version für Xbox One

ABER mein eigentliches Problem kommt jetzt; Die neue Engine soll zwar zunächst auf dem PC erscheinen, zugleich aber die Veröffentlichung von DayZ auf der Xbox One begleiten (bzw. vorbereiten). Ich kann es nicht fassen. Das ganze Geld, welches damals mit der Early Access gesammelt und eingenommen wurde, versandete also Jahre in irgendwelchen Mini-Updates und wurde dann genutzt, um diesen toten und unfertigen Haufen von Spiel auf einer anderen Plattform zu veröffentlichen, um dann noch mal Geld schröpfen zu können? Also ernsthaft; Wie kann man denn auch nur über eine Konsolen-Release nachdenken, wenn man das eigentliche Spiel seit FUCKING 2013 nicht mal in die Beta hieven konnte?

2018 das Jahr für DayZ?

Da bilden die zum Teil selbstgefälligen Kommentare von Lead Producer Eugen Harton eigentlich nur die Spitze des Eisberges, auf welchem DayZ gnadenlos aufgelaufen ist. Dieser spricht in einem Interview mit PCGamesN auf ID@Xboxdavon davon, dass man eine „Hardcore-Simulation“ erschaffen würde, welche nicht mit PUBG und Fortnite konkurriert und eine ganz andere Gruppe von Spielern ansprechen würde. Aha. Weiterhin wisse man, dass DayZ kein „Mainstream-Ding“ wäre (ja, nicht mehr…), man aber auch überhaupt nicht jeden ansprechen wollen würde (ihr sprecht aktuell fast niemanden mehr an!). Harton geht derweil aber davon aus, dass DayZ seinen Höhepunkt nicht nicht erreicht habe und 2018 DAS Jahr für DayZ wird (ich musste ein wenig schnaufen). Es ist schon bitter, aber diese Aussagen erinnern mich doch ein wenig an einen ganz besonderen YouTuber (Rainer, bist Dus Junge?!).

Fazit

So oder so; Ich glaube, dass DayZ seinen Zenit längst überschritten hat. Die ersten Jahre nach der Veröffentlichung hätte man einfach zur Entwicklung eines Spiels nutzen sollen, nach 5 Jahren habe ich einfach auch kein Interesse mehr an einem Spiel, welches heute noch den Termin seiner Beta verschiebt und Kernelemente wie die Zombies nicht vernünftig implementieren konnte. Hier wird uns keine Offenbarung mehr ereilen, kein großes Wunder dieses Stück Software zu einem guten Spiel machen – Da können die letzten Fans des Spiels gerne noch in den Kommentar-Sektionen der großen Seiten für ihre Leiche einstehen und es verteidigen, es gibt nur keine Wiederworte mehr, weil sich ansonsten niemand mehr für DayZ interessiert.

Die neue Engine und der Plan das Spiel nun wirklich auch auf der Konsole zu veröffentlichen (das war schon sehr früh geplant, aber ich dachte, daran setzt man sich, wenn das eigentliche Spiel halbwegs steht), sprechen für mich ganz klar dafür, dass den Entwicklern nicht mehr daran gelegen ist, wirklich ein fertiges Spiel abzuliefern. Auf dem PC gibt es nichts mehr zu holen, die meisten Verkäufe hat man mit dem Hype 2013/2014 generiert, die Konkurrenz ist mittlerweile zu groß, jetzt steuert man eben noch mal die Konsole an und ganz ehrlich, letztlich wird man das Projekt völlig versanden lassen, um dann still und heimlich alle Lager abzubrechen. Zumindest erwarte ich nach all diesen Jahren der Early Access genau das.

Sobald die Beta dann mal draußen ist (in den nächsten Wochen, ich bin sehr gespannt, lel) werde ich DayZ noch mal anschauen und vielleicht werde ich ja überrascht und muss mich für diesen Artikel entschuldigen, weil die Beta einfach großartig ist… Sollte es so kommen, würde ich mich zumindest freuen und einen entsprechenden Artikel schreiben. Ich vermute, dass die Beta, sollte sie denn kommen, auch nichts mehr reißt – Aber warten wir ab.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉