Der Herr der Ringe – Serie offiziell angekündigt

Der Deal steht – Amazon hat den Zuschlag erhalten und wird uns 2020 eine Serien-Adaption im Mittelerde-Universum bieten.

Da hatte ich aber noch mal Glück gehabt, als ich mich vor ein paar Tagen in die Gerüchteküche gewagt habe und über eine mögliche Serien-Umsetzung im Herr der Ringe Universum geschrieben hatte. Denn nun haben wir es nicht mehr wagen Vermutungen und Verhandlungen zu tun, sondern mit einem abgeschlossenen Deal – Die „Der Herr der Ringe“-Serie wird also definitiv kommen. Wie schon vor gut einer Woche gemunkelt, erhielt letztlich Amazon den Zuschlag für die weltweiten Fernsehrechte, wie in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt gegeben wurde. Geplant sind demnach mehrere Staffeln, welche als Amazon Prime Original von den Amazon Studios in Kooperation mit Tolkien Estate und New Line Cineam (Warner Bros. Entertainment) produziert werden und 2020 Premiere feiern sollen.

Eine Geschichte vor Die Gefährten

In dieser Pressemitteilung wird auch offenbart, was ich bereits in meinem ersten Beitrag zum Thema vermutete; Man wird NICHT die Geschichte um Frodo und den Ring erneut erzählen, sondern sich stattdessen an Ereignisse wagen, die vor „Die Gefährten“ gelegen sind. In diesem Zusammenhang wird in der Pressemitteilung Matt Galsor (ein Vertreter von Tolkien Estate und HarperCollins) folgend zitiert:

Sharon und das Team von Amazon Studios haben außergewöhnliche Ideen, um bisher unerforschte Geschichten aus J.R.R. Tolkiens ursprünglichen Aufzeichnungen auf die Leinwand zu bringen.“

Man wird sich an Tolkiens Werken orientieren, um damit die Grundlage der Serie zu schaffen. Das kann zwar zunächst erst mal alles mögliche heißen, weitet das Spektrum der Spekulation aber auf alle Werke Tolkiens aus – Das Silmarillion lässt grüßen. Jedoch ist in der Pressemitteilung auch die Rede davon, dass die Handlung der Serien-Adaption nicht nur in Mittelerde verortet ist, sondern auch einen neuen Handlungsstrang von „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ erforschen wird. Nicht wirklich verwunderlich, so würde ich vermuten, dass man sich mit der starken „Herr der Ringe“-Lizenz letztlich nicht so weit von der Film-Trilogie entfernen will, einfach auch, weil Werke wie Das Silmarillion zwar mehr als umfassenden Stoff für eine Serie bieten würden, ich die Möglichkeiten einer sinnhaften Umsetzung aber bezweifeln würde, zumal die Popularität des Werkes nicht mit der von Herr der Ringe zu vergleichen ist. Ich könnte mir also vorstellen, dass man die Geschichte von Aragon erzählt.

Teurer Deal

Zudem soll der Deal auch ein zusätzliches Spin-Off der Serie beinhalten – Interessant. Das Magazin Deadline berichtet in einem Beitrag, dass Amazon angeblich zwischen 200-250 Millionen US-Dollar für die Rechte ausgeben hat. Scheinbar hatten sich Warner Bros. Television und Tolkien Estate neben Amazon auch direkt an Netflix und HBO gewandt; Letztlich konnte sich aber Amazon die starke Lizenz sichern. Jedoch muss hier klar sein, dass die Summe allein für die Rechte an der Serie geflossen ist; Entsprechende Produktionskosten fallen ebenfalls an – Ein teurer Deal, der sich für Tolkien Estate gelohnt haben sollte (tja, Geld regiert die Welt…).

Fazit

Letztlich bin ich verdammt gespannt, was man uns da auftischen wird, wobei ich doch mehr als skeptisch bleibe. Die Tatsache, dass einige „Schreiberlinge“ eigene Handlungsstränge in das Tolkien-Universum weben wollen… nunja… schauen wir mal, was da kommen wird – Letztlich ist verdammt viel Geld geflossen, sodass wir uns sicher sein können, dass diese Serie kommt und hoffentlich auch gut ist. Um die Serie letztlich sehen zu können, die Premiere ist wie gesagt für 2020 angesetzt, wird Amazon Prime vorausgesetzt.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share