Diablo III – Auktionshaus geschlossen

Jetzt könnt Ihr Eure erkämpfte Ausrüstung nicht mehr im Auktionshaus verhökern; Sehr schade…

Als Blizzard zum Release von Diablo III noch das dazugehörende Auktionshaus veröffentlichte, war für viele Spieler ein schlechter Scherz. Plötzlich ging es weniger darum Dämonen und anderes Gesocks in Stücke zu hacken oder zu Asche zu verbrennen, sondern darum selten und somit wertvolle Ausrüstung im Auktionshaus zu verhökern. Doch damit ist jetzt Schluss, Blizzard schließt das Auktionshaus offiziell. Damit haben die Nutzer nicht mehr die Möglichkeit Gegenstände gegen Ingame-Währung als auch echtes Geld zu verhökern – Richtig so!

Diablo III Echtgeld Auktionshaus geschlossen

In einem ausführlichen Beitrag klärt Blizzard seine Nutzer über die Schließung auf und gibt an, was mit bestehenden Käufen im Aktionshaus geschieht. Das Guthaben auf Eurem Battle.net-Account ist im übrigen nicht von der Schließung betroffen. Mehr erfahrt Ihr auf der offiziellen Info-Seite von Blizzard.

In meinen Augen ist die Aktion richtig und war schon lange nötig. Minitransaktionen mit Echt-Geld sind in meinen Augen nicht der Weg, um Spieler zu motivieren, viel eher geht das Spiel selbst unter. Mit der Schließung hat Blizzard gezeigt, dass sie auf die Meinung der Fans reagieren und es nicht beinhart durchziehen. Klar ist aber auch, dass das Auktionshaus einfach von vielen Spielern abgelehnt wurde und damit vermutlich auch weniger Umsätze einbracht, als erhofft – Schwamm drüber, jetzt ist der Quatsch ja weg vom Fenster.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share