Die Gilde 3 – Early Access Release

An die Arbeit! Mit der Early Access können gewillte Pioniere schon jetzt in die Welt des Spätmittelalters eintauchen.

Heute wurde die Early Access Version von The Guild 3 auf Steam als auch GOG veröffentlicht, wobei die Version auf GOG aktuell noch nicht zum Kauf freigeschaltet wurde. Damit erhält die doch schon etwas ältere Spiele-Reihe nach gut 11 Jahren einen Nachfolger, sieht man mal vom gefloppten Browsergame Gilde 1400 und dem Nintendo-DS Ableger ab. Die Gilde 3 wird im übrigen vom französisch-kanadischen Entwickler GolemLabs entwickelt, welche mit dem den beiden SuperPower Ablegern bereits eine recht interessante und bei Fans beliebte Echtzeitstrategiespielreihe veröffentlicht haben. Die Begründer der Gilde-Reihe, die 4HEAD Studios (ab 2007 Cranberry Production), lösten sich übrigens schon 2012 auf.

Die Gilde 3 wirbt damit, eine Wirtschafts- und Lebenssimulation im europäischen Spätmittelalter zu bieten. Die Early Access Version kostet zunächst 30 Euro, wobei der Preis bis zur Release-Version weiter angehoben werden soll. GolemLabs gaben an, dass die Gilde vermutlich noch mindestens 4-6 Monate im Early Access Stadium verbringen wird. Dennoch soll die Early Access-Version schon vollständig spielbar sein und nur noch durch das Feedback der Fans erweitert werden. Weiterhin will man die Early Access Phase nutzen, um Bugs zu beseitigen und die Spielbalance und Leistung zu optimieren. Die Early Access-Version ist währenddessen komplett in Englisch und Deutsch verfügbar, wobei eine Sprachausgabe erst mit der Vollversion integriert wird.

Die Gilde 3 - Early Access - Feld und Mühle

Positiv fällt auf, wie die Community in den Entwicklungsprozess einbezogen werden soll; So wird nicht nur mit leeren Worthülsen geschossen, sondern GolemLabs geben direkte Möglichkeiten der Kontaktaufnahme an. So wurden neben den GOG und Steam-Community-Seiten, welche regelmäßig von Verantwortlichen moderiert werden soll, auch eine Redmine-Seite für die Meldung von Bugs sowie ein Discord-Server eingerichtet, um mit den Spielern in Kontakt treten zu können. Weiterhin steht ein deutsches Forum über den Publisher THQ Nordic bereit. 

Damit hat man in meinen Augen eine gute Basis geschaffen, um tatsächlich eine erfolgreiche Early Access-Phase durchzuführen. Ich persönlich würde empfehlen, auf die Version auf GOG zurückzugreifen. Dort habt ihr eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, von welcher ihr im Zweifelsfall Gebrauch machen könnt. Zudem ist die Version auf GOG wie immer DRM-frei.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share
  • Kartodis

    Ich habe mir bei Steinwallen und anderen Youtubern, die ersten Eindrücke von „Die Gilde 3“ angeschaut. Ehrlich gesagt bin ich erschrocken, welch schlechte Qualität das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt hat. Ich kann mir in keinster Weise vorstellen, wie daraus in den nächsten Monaten, ein gutes Spiel werden soll, welches den Namen „Die Gilde“ verdient. Aber ich versuche einfach mal optimistisch zu sein und hoffe, dass sie das noch hinbekommen.