Die Zwerge – Erste Infos

Die Romanreihe meiner Jungend erhält eine Videospiel-Umsetzung? Bei Vraccas!

Aus meiner Jugend bin ich noch immer ein großer Fan der deutschen Buchreihe „Die Zwerge“, welche von Markus Heitz verfasst wurden und vor allem im deutschen Raum auch heute einen ausgezeichneten Ruf genießen. Die umfangreiche Geschichte des Helden Tungdil, welcher zusammen mit seinen Freunden mehr als einmal die Welt vor dem Untergang bewahrt, hielt mich viele Jahre in Atem und schenkte mir tolle Stunden, in denen ich die Bücher verschlang. Während der erste Roman 2003 mit dem Titel „Die Zwerge“ erschien, wurden in den Folgejahren weitere 2 Bände auf den Markt gebracht. 2008 fand die Reihe dann ihren scheinbaren Abschluss, welcher jedoch in diesem Jahr (also 7 Jahre später) von einem neuen Teil unterbrochen wurde. Der fünfte Band trägt den Titel „Der Triumph der Zwerge“. Doch ich schweife wohl mal wieder ab, denn eigentlich wollt ich nicht über die glorreiche Romanreihe schreiben, sondern über das in Entwicklung befindliche Videospiel zur Reihe.

Die Zwerge - Schlacht an einem Brunnen

Zusammen mit dem Autoren

Als Entwickler haben sich King Art hervorgetan, welche als deutscher Entwickler direkt mit Markus Heitz zusammenarbeiten, um das Spiel so authentisch wie möglich zu gestalten. Mit dem Titel „Die Zwerge“ hält man sich an dieser Stelle schon mal recht exakt an die Vorlage. Auch auf der diesjährigen Gamescom präsentierte man starke Verbundenheit zum Original, denn neben dem Team von King Art war auch Autor Heitz vor Ort und nahm aktiv an der Präsentation des Spiels teil – Coole Sache, besonders für Fans. Und das gezeigt Material sieht schon verdammt gut aus, auch wenn noch eine sehr frühe Version des Spiels vorgestellt wurde.

Die Zwerge - Adventure Ansicht Tungdil

Kämpfe und Beziehungen

Der Mittelpunkt des Spiel werden Kämpfe bilden, die vor allem gegen wilde Orks und andere Diener Tions ausgefochten, wobei man eine Gruppe von 4 Helden ins Feld führt. Diese haben alle besondere Eigenschaften und Kampffertigkeiten, die eine Vielzahl an unterschiedlichen Spielweisen zulassen und zum Teil essenziell für den Ausgang einer Mission sein können. Neben den Eigenschaften der Helden selbst, sind auch ihre Beziehungen zueinander wichtig, welche sich im Verlauf des Spiels deutlich verändern können. Charaktere die sich anfangs kaum davon abhalten lassen, sich gegenseitig mit der Streitaxt an die Gurgel zu gehen, können nach einigen gemeinsamen Schlachten und Abenden am Lagerfeuer zu unzertrennlichen Gefährten verschmelzen. Beeinflusst werden die Beziehungen auch durch die Dialoge der Helden, welche sich auf der Reise einstellen und deren Ausgang Ihr bestimmen könnt.

DIe Zwerge - Tungdil als Schmied

 

Abenteuer und Weltreisen

Neben den Kämpfen werden auch kleine Adventure Abschnitte gegeben sein, in welchen wir Level erforschen und mit Charakteren aus der Buchvorlage interagieren. 200 Gebiete sollen zu bereisen sein, welche sich auf einer riesigen Weltkarte befinden. Die Gebiete werden mit einem rundenbasierten Tagesrhythmus von Ort zu Ort. Bei vielen Orten und Gebieten waren in den Buchvorlagen nicht genügend Informationen zu holen, weshalb man bei zahlreichen Orten nachträglich mit dem Autoren selbst Hand anlegte und diese erstellte und ein Gesicht gab.

Die Zwerge - Schlacht auf einer Brücke

Fazit

Während das Action-Rollenspiel schon sicher 2016 auf dem PC erscheinen soll, wird eine baldige Kickstarter-Kampagne für zusätzliche Inhalte im Spiel sorgen. Genauere Informationen gibt es hier aber nicht. Ich für meinen Teil bin natürlich begeistert von der ganzen Sache, wird doch endlich eine tolle Romanreihe mit einem Spiel gewürdigt, welches echte Qualität bereitzuhalten scheint. Besonders die enge Zusammenarbeit mit dem Autoren des Bücher gefällt mir und lässt auf eine ideale Umsetzung hoffen. Grafik, Stil und Umsetzungen überzeugen in den ersten Screenshots sowie Videos – Ich werde das Projekt in jedem Falle im Auge behalten und freue mich auf weitere Infos zum Spiel!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: