Enderal – Erste Infos

Eine Total Conversion Mod für Skyrim, die eine Mischung aus The Elder Scrolls, Gothic und einer Menge Story verspricht!

Über eine anständige Modifikation habe ich schon länger nicht berichtet, da wurde es ja fast schon Zeit, auch diese Rubrik mal wieder mit einem neuen Beitrag zu versehen. Und erneut fiel mein Blick auf eine Mod für The Elder Scrolls 5: Skyrim, wobei es sich um die Total Conversion Mod Enderal handelt. Verantwortlich zeigt sich das nicht-kommerzielle Münchner Modder-Team SureAI, welche seit Jahren mit großen und erfolgreichen Modifikationen auffallen (unter anderem der Oblivion Mod Nehrim: Am Randes Schicksals) Doch was erwartet uns in Enderal?

Enderal - The Shards of Order- Kampf mit Magie

Was erwartet uns in Enderal

Wie die Einleitung schon aussagt, handelt es sich bei Enderal um eine Total Conversion Mod; Das heißt, dass man für die Umsetzung der Mod lediglich die Engine als auch die Modelle eines Spiels nutzt, um auf dessen Basis ein komplett neues Spiel zu schaffen, welches eine eigene Welt, Spielmechaniken und oft sogar völlig neue Spielansätze verfolgt. Enderal soll ja nach Spielstil bis zu 150 Stunden Spielspaß bieten und wird eine vollständige und vor allem hochwertige deutsche Vertonung erhalten (welch ein Luxus!). Doch welche Unterschiede wird es zum Original Skyrim geben?

Enderal - The Shards of Order - Die Welt von Enderal

Unterschiede zu Skyrim

Die Entwickler geben an, dass sie das Konzept einer großen und offenen Welt (Open World) mit einer tiefsinnigen und komplexen Geschichte verbinden wollen, wobei man alles zu einem starken Rollenspiel zu verbinden sucht. Als Vergleich wird die Mischung von der großen und offenen Spielwelt von Skyrim, mit der dichten und atmosphärischen Welt von Gothic, mit einer starken Story genannt. Man will eine große atmosphärische Welt schaffen, in welcher es Ruinen, Gräber und alte Festungen zu entdecken gibt und mit dieser eine packende und emotionale Geschichte verweben. Das klingt nicht ambitioniert, sondern ist es auch. Doch von leerem Gerede kann hier keine Rede sein, denn SureAI haben bereits in vergangenen Projekten bewiesen, dass sie genau solche Spiele erschaffen können. Doch nicht nur Story und Welt werden neu geschaffen und erstellt, auch ein völlig neues Skillsystem mit Erfahrungspunkten und Klassentalenten findet seinen Weg ins Spiel und sollen neben völlig neuen Gameplay Elementen ein grundlegend neues Spiel schaffen. Doch was für eine Geschichte will man uns da auftischen?

Enderal - The Shards of Order - Die Unterstadt

Die Story

In Enderal schlüpfen wir in die Rolle eines Flüchtlings, der in Enderal (Name des Kontinents) eine neue Heimat finden will und seine alte Heimat Nehrim (die Welt der Oblivon Total Conversion Mod) verlassen hat. Als blinder Passagier auf einem Schiff, versucht der Protagonist seine neues Leben anzusteuern, wird jedoch vor dem Erreichen des sicheren Hafens erwischt und über Bord geworfen. Mit mehr Glück als Verstand wird der Held an die Südküste Enderals gespühlt und muss nun zusehen, wir er in dieser neuen Welt zurecht kommt. Wichtiges Element des gesamten Spiels und der Handlung ist eine Krankheit, die alle Magie-Begabten mit der Zeit befällt und auch uns das Leben schwer macht. Jeder Zauber und jeder Arkaner Trank lässt unser Fieber ansteigen, welches wir nur schwer wieder senken können. Magie wird uns also große Macht verleihen, stellt zeitgleich aber unsere größte Schwäche da. Enderal - The Shards of Order- Die Südküste

Features

Grob zusammengefasst soll Enderal also folgende Inhalte bieten:

  • Eine glaubwürdige, offene Spielwelt mit eigener Lore und verschiedenen Klimazonen (Wüste, Heiden, Wald, Dschungel..)
  • Eine psychologische, ungewöhnliche Story die sich abseits bekannter Handlungsmuster bewegt
  • Facettenreiche Charaktere mit eigenen Ambitionen und Sympathiesystem
  • Ein überarbeitetes Gameplay mit Erfahrungspunkten, Survival-Elementen und harten, fordernden Kämpfen
  • Ein komplett überholtes Skillsystem mit Klassen, eigenen Spezialfähigkeiten und Tiefgang
  • Ein Möbel/Housing-System, das das komplett eigene Gestalten von Spielerhäusern ermöglicht
  • Eine deutsche und englische, professionelle Vollvertonung

Enderal - The Shards of Order - Die Wüste

Fazit

Abschließend kann ich sagen: Enderal sieht nicht nur verdammt interessant aus, es verspricht eine starke Story mit einer großartigen Welt zu bieten und damit meine schwerste Kritikpunkte von Skyrim auszumerzen. Die Ideen, mit denen die Entwickler die Welt gestalten, scheinen mit Sorgfalt und einer gesunden Menge Fantasie ausgewählt und geschaffen wurden zu sein. Hier scheint uns eine sensationelle Mod ins Haus zu stehen, die das Original Spiel in den Schatten stellen könnte. Fans atmosphärischer Welten und starker Storys sollten Enderal in jedem Falle im Auge behalten, ich werde es tun! Zu einem Release Termin können sich die Modder natürlich eher weniger äußern, da sie als nicht-kommerzielles Team auf ihre Freizeit und Motivation angewiesen sind, die eine genaue Terminplanung damit wegfällt. Ich denke, dass wir bereits 2016 mit einer Veröffentlichung rechnen können.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei