Enderal: Forgotten Stories – Release auf Steam

Die Skyrim-Mod Enderal wurde auf Steam samt der Erweiterung Forgotten Stories veröffentlicht!

Bereits im Sommer 2016 erschien mit Enderal vom deutschen Entwickler-Team SureAI eine „Total Conversion“ Modifikation für TES V: Skyrim. Bis heute würde ich Enderal als eine der besten und umfangreichsten Skyrim-Modifikationen überhaupt benennen. Zwar nutzt man die Engine von Skyrim, hat daraus aber ein ganz neues Rollenspiel geschaffen, welches mit einem eigenen Universum aufwartet, eine komplexe Geschichte erzählt und zahlreiche neue Gameplay-Mechaniken implementiert. Der Fokus der Mod wurde dabei ganz klar auf die durchaus düstere Story gelegt, welche facettenreich daherkommt. Gut 40 Stunden Spielzeit kann Enderal damit bieten (ohne die Erweiterung Forgotten Stories). Die gesamte Modifikation ist im übrigen vollständig auf deutsch als auch englisch vertont und erhielt einen eigens komponierten Soundtrack.

Veröffentlichung auf Steam

Am 14.02.2019 wurde Enderal nun samt der Erweiterung Forgotten Stories auf Steam veröffentlicht. Die Modifikation bleibt trotz eigener Shop-Seite auf Steam komplett kostenlos. Um die Installation starten zu können, müsst Ihr jedoch nach wie vor das original Skyrim von 2011 oder die Skyrim Legendary Edition auf Steam besitzen (die DLCs sind keine Voraussetzung). Installiert muss Skyrim im Übrigen nicht sein, es genügt, wenn sich das Spiel einfach in Eurer Steam-Bibliothek befindet. Die Skyrim Special Edition wird aktuell NICHT unterstützt! Weitere Fragen werden in einem FAQ auf Steam behandelt.

Die Vorteile der Steam-Version sind umfangreich; Wie schon gesagt, muss Skyrim nicht mehr installiert sein, um die Mod spielen zu können. Enderal erhält damit ein ganz eigenes Spiel-Verzeichnis und ist nicht mehr mit Skyrim verwoben. Die Installation ist damit maßgeblich vereinfacht: Auf Steam herunterladen, installieren und los spielen. Weiterhin wird das Speichern mithilfe der Steam-Cloud unterstützt, es können Errungenschaften gesammelt werden und die Stabilität des Spiels wurde verbessert. Großartig! Jetzt sollte wirklich jeder Freund von RPGs diesem Projekt eine Chance geben, denn anders als Skyrim bietet Enderal tatsächlich eine waschechte Rollenspiel-Erfahrung.

Release von Forgotten Stories

Mit der Veröffentlichung auf Steam wurde auch die kostenlose Erweiterung „Forgotten Stories“ veröffentlicht und in die Hauptmod integriert. Die Spielzeit von Enderal wird um 20 Stunden erweitert, sodass insgesamt gut 60 Stunden Spielzeit winken. Mit der Erweiterung wurden Inhalte ergänzt, welche zum Release 2016 zunächst gestrichen werden mussten. Darunter neue Nebenquests, zusätzliche Klassen (mit Fokus auf Handwerk) und einige Ergänzungen in der Haupt-Story (darunter ein zusätzliches, verstecktes Ende).

Enderal: Forgotten Stories ist für mich eine der bemerkenswertesten Modifikationen überhaupt und glänzt mit Qualität. Enderal bietet in meinen Augen eine deutlich bessere Rollenspiel-Erfahrung als Skyrim und muss auch sonst den Vergleich zu anderen Vollpreis-RPGs nicht scheuen. Durch die nun vereinfachte Installation sind alle Hürden genommen, für interessierte Rollenspiel-Fans nicht doch einen Blick auf diese Perle zu werfen. Ich kann Euch Enderal nur deutlich ans Herz legen!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: