Evolution der Scavenger – Von Gothic bis Elex

Ein Monster, viele Auftritte – Dieses Wesen hat es weit gebracht!

Ich glaube es ist kein Geheimnis: Ich liebe die Gothic Reihe und muss gestehen, dass ich zu vielen Geschöpfen der Reihe eine enge, sagen wir… Bindung aufgebaut habe. Und das obwohl ich die Monster in den diversen Teilen schon Tausendfach in den digitalen Himmel beordert habe. Einer meiner Favoriten ist aber nicht totzukriegen und hält sich in verschiedenen Variationen seit Gothic 1 auf den Beinen und hat es sogar geschafft, aus Gothic zu entkommen und auch in anderen Games sein Unwesen zu treiben, wenn ach Inkognito mit neuem Namen und leicht veränderter Erscheinung. Die Rede ist natürlich von den alten Scavengern, die mit Ihrem garstigen Schrei einen bleibenden Eindruck bei so gut wie jedem Gothic Spieler hinterlassen haben. Ich habe für Euch mal einen kleinen Überblick über die, nennen wir es mal Evolution des Scavengers zusammengetragen!

Scavenger Gothic 1

Gothic 1 Scavenger

In Gothic 1 hatten diese Aasfresser Ihren ersten Auftritt und lauerten vereinzelt auf dem Weg zum Alten Lager, aber auch in ganzen Gruppen am Fluss oder am Waldrand. Scharrend, schreiend und im Rudel ziemlich gefährlich, wenn man noch keine anständige Ausrüstung hatte.

Scavenger Gothic 2

Gothic 2 Scavenger

In Gothic 2 verließ der Held erstmals das Minental, musste aber schnell feststellen, dass sich die Scavenger auch im auf dem Rest von Khorinis recht wohl fühlten.

Grasland-Scavenger Gothic 2

Gothic 2 Grasland Scavenger

Mit der Erweiterung für Gothic 2: Die Nacht des Raben konnte der Held noch einen bis dahin völlig unbekannten Landstrich auf Khorinis erkunden und landete im Tal der Erbauer. Dort hatte sich eine Unterart der Scavenger an das bergige Grasland angepasst und das typische Aussehen verändert. Statt dem grauen Felston, waren nun Grüntöne hervorgetreten, die noch von einer ausgeprägteren Rückenpanzerung unterstrichen wurde.

Scavenger Gothic 3

Gothic 3 Scavenger

Als der Held in Gothic 3 das Festland erreichte, traf er erneut auf alte Bekannte. Diese Scavenger waren nun weder grau noch grün, sondern in einem rot Ton gehalten und mit keinem Plattenpanzer ausgestattet. Diese Art hatte zudem einen Federschopf am Hinterkopf. Dennoch war die Verwandtschaft zu den Vertretern auf Khorinis nicht zu verkennen.

Scavenger Arcania

Arcania - Scavenger

Jetzt wird es ungemütlich, denn Arcania hatte sich zu Release alles andere als mit Ruhm begossen. Das Spiel selbst wurde stark durch den Rechtsstreit der Piranha Bytes und Publisher JoWooD überschattet. Dennoch hatten es auch die bekannten Vögel ins Spiel geschafft und traten in einer weiteren Form in Erscheinung, die stark an die Exemplare aus den ersten Beiden Teilen der Gothic Reihe erinnerten, dabei aber größter und kräftiger waren und stärkere Panzer vorweisen konnten.

Seegeier Risen 1

Risen - Seegeier

Und während die Piranha Bytes erst mal an keinem neuen Gothic werkeln konnten, schufen sie eine ganz neue Reihe – Risen war geboren und natürlich durften auch hier die Scavenger nicht fehlen. In Form von Seegeiern waren die bekannten Federviecher wieder mit an Bord und machte es dem Helden schwer, die Strände zu erkunden. Die Seegeier aus Risen 1 erinnern noch am ehesten an echte Vogelarten, ähneln dennoch klar den bekannten Scavengern aus Gothic.

Feuervogel Risen 2

Risen 2 - Scavenger

In Risen 2 tauchte dann der Feuervogel auf, der sich doch vom Original Scavenger unterschied. Dennoch war die Zugehörigkeit zur Familie des Scavengers unverkennbar (auch wenn das natürlich offiziell nie bestätigt wurde).

Scavenger Risen 3

Scavenger - Risen 3

In Risen 3 feierten die Scavenger auch ganz offiziell Ihr Comeback und wurden auch, nachdem die Rechte an der Serie Gothic wieder bei den Piranha Bytes lagen, wieder Scavenger genannt. Mit grünem Gefieder und neuer Panzerung erinnerten diese Vertreter am ehesten an eine Mischung aus den Grasland-Scavengern aus Gothic 2 und den Vertretern aus Gothic 3.

Skex Elex

Scavenger - Elex - Skex

Doch jetzt wird es erst richtig lustig: Auch in Elex hat es der Scavenger geschafft und hat damit sogar einen Auftritt in einem Science-Fiction Universum. Mit dem Namen Skex hat man nun die düsterste Version der Scavenger geschaffen, die nicht mehr als reiner Aasfresser, sonder auch als gefährlicher Jäger in Erscheinung tritt.

 

Fazit

Ich finde es ziemlich interessant, wie über die Jahre dies „Familie“ entstanden ist. Dieses Monster als Gegner-Typ scheint aus einem Gothic als auch aus einem Piranha Byte Game jegliche Art nicht wegzudenken zu sein. Ich bin froh, dass es diese alten Viecher geschafft haben und irgendwie mit mir gealtert sind… so komisch das jetzt klingen man. 😉

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei