Game One – Die Show ist vorbei

Zu Weihnachten solche Meldung; Game One wird abgesetzt, die letzte Folge wurde schon ausgestrahlt und nun ist alles vorbei?

Zu Weihnachten wollte ich eigentlich keinen Beitrag mehr verfassen, aber die News hat mich dann doch getroffen; Fans werden es sowieso schon wissen: Game One wird eingestellt und besteht nur noch bis zum 31. Dezember, danach ist es aus und nach 8 Jahren geht die Show über Games in eine „Kreativpause“. Das es mal soweit kommen würde war schon seit geraumer Zeit klar; Das Team rund um Game One machte sich seit einiger Zeit mehr und mehr unabhängig von der Show und gründete die Rocket Beans GmbH, welche sich in den letzten Monaten vollständig um die Erstellung von Game One kümmerten. Auf der anderen Seite wurde ein starker YouTube-Kanal aufgebaut und eine eigene Website aufgesetzt. Während auf YouTube rund 175.000 Abonnenten den Treiben der Raketen-Bohnen folgen, wird auf der Website über die Zukunft gesprochen/geschrieben und für die Finanzierung geworben – Mit Spenden, Amazon-Affiliate-Links und dem Verkauf von Fan-Artikeln will man in Zukunft den Betrieb eines Live-Senders, welcher über Twitch laufen soll, ermöglichen.

Rocket Beans TV Supporte Uns

Dabei hat man sich wohl bewusst gegen Crowdfunding entschieden, da man die Spenden nicht mit einem Dritten, also einem Crowdfunding Unternehmen, teilen will. Weiterhin bräuchte man für eine solche Aktion sehr festgesteckte Ziele, welche die Bohnen im Moment noch nicht fest benennen können, viel mehr handelt es sich um zahlreiche Ideen und Träume. Wie schon angesprochen soll es wohl einen Live-Sender via Twitch geben, welche idealerweise 24/7 (also immer) interessantes Programm der Bohnen zum Thema Videospiele liefert. Dabei nennt man ganz klar GIGA als nicht vergessenes Vorbild.

Rocket Beans Team

Nach dem Ende von Game One geht es also ganz klar weiter; Die Jungs machen Ihr Ding weiter und bestreiten einen neuen Weg. Wie schon gesagt war der grobe Ausgang von Game One abzusehen, die Abgrenzung zu Viacom in den letzten Monaten sprach für ein baldiges aus, doch so schnell hätten man dann doch nicht mit dem Aus der Sendung gerechnet. Besonders so kurz vor Weihnachten ist es doch ein etwas fader Beigeschmack, welchen man beim Schreiben dieser Meldung verspürt. Dieser wird nicht besser, wenn man lesen muss, dass die Verkündung der „Kreativpause“ auf Facebook nicht von den Moderatoren selbst stammt, sondern scheinbar von Viacom selbst, welche den Bohnen die Admin-Rechte auf die Facebook-Seite von Game One entzogen. Während ein nachgereichter Post von einem Missverständnis spricht und betont, die Übergabe der Seite wäre im Weihnachtstrubel verloren gegangen, ist es doch kein schöner Abschied.

Rocket Beans TV Logo

Was soll ich sagen? Game One war seit früher Kindheit ein sehr starkes Leitmedium für mich und hat mich stark geprägt. Simon, Budi und Co. haben mich sehr beeindruckt und mir gezeigt, dass man Videospiele nicht nur konsumieren kann. Dass dieser Blog Game 2 heißt und sich damit namentlich an Game One anlehnt, ist wohl ein klarer Beweis für meine Zuneigung zum Format. So war die die Idee, den Blog so zu nennen, eigentlich nur ein Spaß, wurde dann aber einfach beibehalten. Damit ist Game One also Geschichte und Game 2 kann an den leeren Platz treten… nein, Spaß… oder doch nicht? Aber zurück zum Thema; Das Ende von Game One, besonders im Fernsehen, stimmt mich doch sehr traurig. Nicht nur, dass ein lang geschätztes und gutes Format zum Thema Videospiele verschwindet, die TV-Landschaft mit deutschen Produktionen die nicht völliger Schrott sind, ist um eine wahre Größe geschrumpft – Schade. Auf der anderen Seite bin ich mit den „Bohnen“ noch nicht so warm geworden – Es wird sich zeigen, was aus den Raketen-Bohnen wird und wie Sie die Zukunft für sich und Ihre Fans gestalten – Ich denke, wir können mit einem großartigen Format im Web rechnen, welches auch hier neuen Wind in den Sumpf aus reinen Lets Playern und YouTube-Netzwerken bringt – In dem Sinne ein frohes Fest und haut rein!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: