Gaming wird immer bedeutender

Milliarden-Umsätze, neue Hardware und viel Indie; Meine kurzer Einschätzung zur Videospiel-Industrie!

Videospiele wurde lange Zeit als wirtschaftlich eher kleine Größe belächelt, das hat nun langsam aber sicher ein Ende. Beweisen lässt sich dies durch die monumentalen Gewinne, die in der Branche generiert werden. Riesen wie Call of Duty fahren in wenigen Tagen Summen ein, von denen Hollywood und Co nicht einmal zu träumen wagen. Doch nicht nur einzelne große Marken haben im Videospiel-Bereich Ihren Platz, Indie Entwickler können mit neuen Ideen und Konzepten riesige Projekte aus dem nichts stampfen. Schnell wird klar, hier fließt Geld – Viel Geld. amazon-logo

Und dieses Geld lockt natürlich auch Unternehmen, die sonst eher weniger mit der Entwicklung von Videospielen zu tun haben. Bestes Beispiel ist wohl Amazon; Der Online-Versandhändler hat bereits ein eigenes Entwickler-Studio und veröffentliche bisher eher leichte Kost fürs Handy und Facebook. Doch das war wohl nur der Vorgeschmack, denn Amazon kaufte vor einiger Zeit (ich berichtete) den Entwickler Double Helix Games, welcher zum Beispiel für Silent Hill: Homecoming verantwortlich zeigte.

double-helix-games-logo

Doch nicht allein Software ist für den Markt interessant; Auch im Hardware-Geschäft geht es heiß her. 2013 haben wir den Konsolen-Krieg hautnahe miterlebt und auch neue Konsolen waren in aller Munde. Dabei spiele ich auf die Android-Konsole Ouya an, welche auf Kickstarter eine unglaubliche Finanzierung erleben konnte. Aus dem nichts war da plötzlich eine neue Konsole und obwohl das gute Stück Hardware bei uns eher schleppend anläuft, so ist es doch erstaunliche, wie schnell die Ouya am Ende auf dem Markt war. Und wenn wir schon beim Thema Konsolen sind, so gibt es zahlreiche Gerüchte, dass Google als auch Amazon in dunklen Kammern an ihren eigenen Konsolen werkeln und letztlich ist da ja auch noch Valve, welche neben Millionen aktiven Nutzern auf Ihre Spiele-Plattform Steam, auch mit der Steam-Box in den Hardware Markt einsteigen.

steam-box-logo

So viel Neues, da kann man schon mal den Kopf verlieren und wenn wir schon von Neuheiten sprechen, sollte man auch die Oculus Rift in Betracht ziehen. Virtuelle Realität ist für mich einer der interessantesten Entwicklungen im Gaming-Bereich; Wer hatte denn noch nicht den Wunsch, mal in seinem Lieblings-Videospiel komplett einzutauchen? Auch diese neue Entwicklung wurde unter anderem über Crowdfunding finanziert. Wann ist Brille wirklich Marktreif ist, ist noch nicht sicher.

oculus-rift-gets-75-million-support

Ich für meinen Teil bin über viele Entwicklungen recht erfreut muss aber auch Kritik üben; Die neue Konsolen-Generation konnte mich nicht überzeugen und auch die Ouya ist eher unintersannt. Weiterhin behagt mit die DRM-Politik auf Steam und Origin so gar nicht und die Handhabung mit DLCs ist noch schlimmer. Auf der anderen Seite kann ich mich aber auch über den Rückgang des Free to Paly Wahns freuen und kann mich Dank Kickstarter und Co auf viele sehr gute Indie Games und virtuelle Realität freuen – Alles in allem also gut!

 

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share