Internet Explorer – Jetzt ist es vorbei

Nach 20 Jahren wird Microsoft die Entwicklung des ungeliebten Browsers einstellen!

Das ist ja kaum zu glauben; Da hat man diesen ungeliebten und ungebetenen Browser Jahre ertrage, da will er sich klammheimlich verabschieden. Richtig gelesen, der Internet Explorer (kurz IE) wird nicht weiter entwickelt und beendet damit seine 20 Jährige Geschichte. Auch wenn der Browser seit Jahren als träge und nervig betitelt wird, wird er mit gut 55 Prozent Marktanteil von weit mehr Usern genutzt, als Konkurrenten Firefox (8%) und Chrome (17%) zusammen. Trotzdem hat es nun ein Ende mit dem vom Microsoft ins Leben gerufenen Browser, welchen viele nur nutzten, um einen anderen Browser herunterzuladen.

Internet Explorer - Ab in den Müll.jpg

Grund für die schnelle Absetzung ist der neue Browser von Microsoft, welcher mit Windows 10 Einzug auf die Rechner halten soll. Momentan ist dieser nur unter seinen Projektnamen „Project Spartan“ bekannt. Mit diesem Browser will man endlich allen Ballast des IEs über Bord werfen und ein schnelleres und vielseitigeres Programm auf den Markt bringen. Unter anderem verfügt Spartan über einen Lese-Modus, Offline-Reader und Funktionen zum Teilen von Inhalten. Genaueres ist zum Projekt jedoch noch nicht bekannt, wir werden sehen, was Microsoft uns da vorsetzten wird.

Wer jetzt jedoch Sorge um Programme und Webdienste hat, welche den Internet Explorer zum Betrieb zwingend benötigen, kann beruhigt sein. So schnell ist der alte Browser dann doch nicht tot zu kriegen und wird weiterhin funktionstüchtig gehalten, auch wenn man mit keinen Updates sowie eingeschränkten zu rechnen hat.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei