Johann sabbelt – Xbox One Erster Eindruck

Eine Meinung + die Xbox One = Gesabbel

Die Xbox One hat sich zum ersten mal gezeigt und in meinen Augen eine eher unglückliche Figur gemacht. Viel Multimedia-Gedöns und wenig Gaming waren gestern Thema. Natürlich war klar, dass Microsoft die wichtigsten Sache für die E3 spart, doch hätte ich mir als Gamer ein wenig mehr erhofft. Weiterhin bin ich etwas gefrustet, Filme schauen, Skypen und twitter… habe ich dafür nicht den PC? Muss ich mich von meiner Xbox wirklich permanent über die eingebaute Kinect-Kamera beobachten lassen und ist es wirklich notwendig, dass das Ding ständig Datenpakete an Microsoft sendet? Das sind nicht nur Fragen des Datenschutzes, sondern auch des persönlichen Wohlbefindens…

Home

Auch stört mich die Tatsache, dass es in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, Spiele weiterzuverkaufen, der Gebrauchtspiele-Markt wird damit aktiv von Microsoft bekämpft, in meinen Augen ein deutlicher Fehler, so müssen viele Ihren Spiele-Konsum deutlich einschränken, denn alte Spiele zu verkaufen um neue zu erstehen, ist eine gängige Methode. Wieder will man hier Geld machen, Daten sammeln, und drängt den Nutzer so in die Enge, für mich ist die Vision des „Großen Bruders“ der uns beobachtet, überwacht und auswertet nun noch ein Stück realer geworden. Wo wir schon am PC von einigen Plattformen zum „Online sein“ gezwungen werden, muss die Xbox doch eigentlich nicht weiter machen.

Xbox One Bestandteile

Weiterhin finde ich die Entwicklung von der Spiele-Konsole zur Multimedia-Box bedenklich, brauchen wir wirklich ein all in one Paket? Die Amerikaner sind da ja nicht so, aber für Europa bringt die Konsole, so wie es jetzt aussieht, einige Probleme mit sich, Datenschützer laufen Sturm und so richtig praktisch ist das doch alles auch nicht, so kann nur ein Bruchteil der Deutschen die vielen Features der neuen Xbox wirklich nutzen.

Großes Manko ist eindeutig der Internet Explorer, ich weiß nicht, hier handelt es sich natürlich nur um eine persönliche Meinung, aber gezwungen zu werden den Internet Explorer zu benutzen, will mir einfach nicht gefallen – zu viele schlechte Efahrungen mit vollen Toolbars und falsch angezeigten Seiten.

Optisch gibt die Xbox One, in meinen Augen, nicht viel her – irgendwie hatte ich etwas schnittigeres erwartet, futuristischer, aber hier hat man ich scheinbar auf die alten Tage besinnt – natürlich ist dies nur eine Nebensächlicher Effekt, trotzdem hätte ich auch hier mehr erwartet. Das viele Grün wie auch der Controller gefallen mir jedoch.

TV

Bisher scheint man mit der Multimedia-Box auch nur die breite Masse in Amerika gewinnen zu wollen, viele Sport-Titel, Call of Duty – mehr gab es leider noch nicht zu sehen an Spielen – Mir fehlt hier die Innovation – so lange hat man uns von der „nächsten Generation“ vorgeschwärmt, und jetzt wird man doch wieder an den Boden der Tatsachen geklatscht – natürlich, es sieht alles ein wenig besser aus, die Animationen sind etwas schöner, noch mehr Polygone können gezeigt werden… aber doch sehe ich hier die technische Zukunft in den Computer, die Konsolen haben zu lange gewartet. Aber vermutlich wird sich die breite Masse trotzdem an dieser Überwachungs-Box laben.

Skype

Was ich nun wirklich von der neuen Xbox halte? Nun, ich hoffe das für den europäischen Markt einige Anpassungen vorgenommen werden, weiterhin hoffe ich auf eine breites Feld Spiele, mehr Indie und weniger Mainstream wären natürlich wunderbar. Warten wir mal was die E3 bringt, vielleicht muss ich mein momentanes, eher negatives, Bild von der Xbox One noch mal ändern, aber dafür müsste sich Microsoft so ordentlich was einfallen lassen. Insgesamt bin ich also etwas enttäuscht – schade.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share
  • Ok, All-in-one kann für die, die es wirklich nutzen gut sein, aber für alle die viel am PC machen irgendwie unpraktisch.

    Die Preise sind in der Tat recht happig, aber die wollen vermutlich das Geld für die Entwicklung schnell wieder drin haben.

  • admin

    Finde ein All-in-one klasse. Bin immer an der Xbox und nutze den PC kaum. Der kinect Zwang, 24h einmal on sein und keine Spiele mehr verleihen ist blöd.
    Vorallem wie recht fertigt man den teurere Preis eines konsolenspiels?