Killing Floor 2 – Mikrotransaktionen angekündigt

Killing-Floor-2-Blut-Blut-Blut

Nicht mal fertig aber so was integrieren – Die spinnen doch!

Ich bin ja nicht unbedingt dafür bekannt, immer über die aktuellsten Neuigkeiten zu berichten, aber ab und an veröffentliche ich dann doch mal einen News-Beitrag und heute ist es die Ankündigung der Entwickler Tripwire Interactive, in ihrem kooperativen Shooter, der uns gegen Horden von mutierten Viechern antreten lässt, Mikrotransaktionen einzuführen (was eine schöner, langer Satz). Damit gehen die Entwickler einen Weg, den ich in dieser Form nicht unterstützen will. Geplant seine zunächst nur Inhalte, die sich nicht auf das Gameplay beziehen und dieses nicht beeinflussen sollen. Faktisch heißt das: Geplant sind vor allem Waffen- und „Helden“- Skins sowie optische Individualisierungsmöglichkeiten. Zusätzlich sollen dann noch an bestimmten Stellen der Maps Kisten auftauchen, die nur mit zuvor gekauften Schlüsseln geöffnet werden können und bestimmte Skins, Waffen oder „Rezepte“ (zum craften wie ich annehme) enthalten. Dass das ganze funktionieren kann, zeigt uns Herr der Ringe Online, welches seit jeher mit Mikrotransaktionen mitfinanziert wird, den Spielfluss dabei aber nicht sonderlich hemmt. Bei einem Early Access Titel wie Killing Floor 2, wo lange Zeit verdammt wenig Inhalt geboten war, bin ich über solche Schritte jedoch verdammt sauer – Warum beginnt wieder das große Schlachten und warum macht man nicht erst mal was zu Ende, bevor man beginnt, neue Ideen der Geldgewinnung zu integrieren?

Killing Floor 2 Blut und Waffen

Wer sich die Early Access gekauft hat (so wie ich), ging davon aus, dass das Game ohne solche Spielereien auskommt und nun haben wir den Salat. Während Skins und optische Spielereien noch zu verkraften sind, finde ich die „Kisten“ und „Schlüssel“ Geschichte schon wieder verdammt unnötig und könnte darauf gut verzichten. Jetzt wird es wohl aber kommen. Natürlich muss jeder selbst sehen, ob er die Mikrotransaktionen nutzen will, aber allein dass man bei einem Early Access Spiel so viel Energie nutzt, um solchen Schrott zu integrieren, macht mich sauer. Zumal noch Inhalte fehlen! Aber warten wir mal ab und trinken eine Tasse Tee, während wir ein paar Mutanten in die Hölle befördern (ganz ohne Mikrotransaktionen und bunten Waffenskins).

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share