Kingdom Come: Deliverance – Alpha Zugang erhalten

Wenn auch ein wenige verspätet; Heute werde ich einen ersten Blick ins realistische Mittelalter-RPG werfen!

Ich bin schon wieder bei einer frühen Test-Version eines Spiels dabei! Während ich vor einigen Tagen einen Zugang zur Closed Beta von EVOVLE erhielt, darf ich nun die frühe Alpha von Kingdom Come: Deliverance beschnuppern. Die Alpha ist wohl schon seit Oktober 2014 für entsprechende Unterstützer verfügbar, jedoch ging dies etwas an mir vorbei. Dennoch bin ich jetzt ziemlich aufgeregt und freue mich, erste Schritte in diesem großartigen Projekt zu gehen. Auch wenn es sich bei meiner Version mehr um eine Tech-Demo handelt, bin ich trotzdem voller Erwartungen; Immerhin ist das Spiel der polnischen Entwickler Warhorse Studios meine große Rollenspielhoffnung, nachdem ich mich in Skyrim mehr wie in einer großen Kulisse, als in einer echten Welt gefühlt habe.

Kingdom Come: Deliverance - Eine Stadt

Ich will authentische Charaktere, nachvollziehbare Folgen auf meine Handlungen, realistische Kämpfe und Schlachten sowie eine lebendige und große Welt. Genau das verspricht Kingdom Come: Deliverance und genau das war wiederum der Grund, weshalb ich in die Entwicklung des Titels investierte – So wie tausende andere Spieler auch. Und scheinbar geht die Entwicklung des Titels gut voran, so konnte der Termin für die Alpha eingehalten werden und erste Spieler dürfen einen ersten Blick auf das unfertige Projekt werfen. Der nächste große Schritt ist die Veröffentlichung der Beta, was im dritten Quartal 2015 geschehen soll. Letztlich steht dann nur noch der offizielle Release-Termin an, welcher im vierten Quartal 2015 datiert wird.

Was ich von der Alpha von Kingdom Come: Deliverance halte, erfahrt Ihr sicherlich in einem folgenden Beitrag (oder auch in mehreren). Doch nun warte ich auf den erfolgreichen Abschluss des Downloads und auf einen ersten Blick ins Spiel! Ich schätze ein erste Fazit bekommt Ihr schon heute zu lesen. 😉

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: