Kingdom Come: Deliverance – In Zukunft noch mehr Infos von mir

Ich liebe dieses Spiel schon jetzt und um Euch auch mit dieser Liebe zu infizieren, gibt es bald einen sehr ausführlichen Beitrag! Seht dies als eine Ankündigung.

Ich habe bereits meinen ersten Eindruck zu Kingdom Come: Deliverance in einem Artikel wiedergegeben, nun ist es wieder so weit und ich will weiter schwärmen. Ich muss gestehen, kein Spiel der letzten Jahre hat mein Blut so in Wallung gebracht wie dieses Spiel. Es erinnert mich an die Zeit, wo ich noch von fast jedem Spiel so begeistert und fasziniert war, an meine frühe Kindheit. Damals war alles etwas neues und jedes Spiel wusste mich mit Kleinigkeiten zu begeistern. Heute Spiele ich vielleicht noch mehr als früher und doch ist es anders. Bedingt durch diesen Blog habe ich sehr viel mit Videospielen zu tun und habe auch so gut wie jede Woche 1 oder 2 neue auf der Festplatte. Dazu kommen die unzähligen Titel, über die ich recherchiere, ich sammle Bildmaterial, suche nach Entwicklervideos und durchstöbere die offiziellen Seiten. Da kommt man schnell an den Punkt, bei dem ein neues Call of Duty oder das tausendste MMORPG mich einfach nicht mehr begeistern können. Wenn ich dann noch mir DLCs für 15 Euro das Stück beraubt werden, vergeht mir ganz die Lust.

kingdom-come-deliverance-der-held-auf-seinem-pferd

Doch dieses Spiel macht das alles wieder gut – Es sticht aus der Masse hervor und sieht (nicht nur Grafisch) so fantastisch aus, dass ich es am liebsten sofort spielen würde. Die ganze Aufmachung gefällt mir, besonders die ersten Einblicke in die Schlachten lassen meine Finger kribbeln. Es sieht aus wie eine Mischung aus meinem geliebten Mount & Blade und dem genialen The Witcher Teilen. Die Entwickler machen scheinbar alles richtig, sehr offen und mit Humor zeigen sie in den Entwickler-Videos, wie sie das Spiel entwickeln. Da sieht man schon mal, dass das halbe Team bei einer Nachstellung einer historischen Schlacht anwesend ist und genau studiert, wie sich die mittelalterlichen Kämpfer auf dem Schlachtfeld verhalten. Historische Genauigkeit trifft auf eine fiktive aber dennoch realistische mittelalterliche Welt.

kingdom-come-deliverance-mitten-in-der-schlacht

All das nehme ich zum Anlass, einen recht großen Artikel zum Spiel zu verfassen wo ich umfassend über die Spielinhalte berichten werde! 😉

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share