Meine Spiele im August

Auch wenn es nur wenige Beiträge gab, ein wenig gezockt habe ich trotzdem!

Auch wenn in letzter Zeit eher wenig Beitrag ihren Weg auf den Blog finden, will ich heute ein kleines Lebenszeichen von mir geben. Denn vorbei ist es mit dem Spaß auf Game 2 natürlich nicht. Auch wenn ich viel unterwegs war und nur unglaublich wenig Zeit für Videospiele erübrigen konnte, gab es doch drei neue Titel, die ich aktiv gespielt habe. Darunter ein echter Klassiker!

 

Doch gehen wir der Reihe nach; Den Anfang macht Borderlands 2, welches in Zusammenhang mit einer Steam Rabatt-Aktion erworben habe. Natürlich kannte ich den Titel bereits und habe Ihn bei Freunden auch schon aktiv gespielt, doch nun habe ich den hübschen Coop-Shooter auch auf dem heimischen Rechner und bin recht zufrieden. Der Comic-Stil ist anfangs leicht gewöhnungsbedürftig, schafft es aber vor allem auf längerer Sicht, zu überzeugen. So haben die Entwickler mit viel Liebe zum Detail gearbeitet und überall in der Welt findet man interessante Einzelheiten. Dieser Umstand gibt der Welt eine gewisse Atmosphäre, die recht überzeugend ist. Einzig die Geschichte des Spiels ist für mich selbst nicht ganz so packend, so reihen sich Aufgaben aneinander, die mich emotional kaum packen. Das trübt für mich ein wenig den Spielspaß, da ich mich nicht wie in einer lebendigen Welt, sondern wie auf einer großen Kulisse fühle. Doch das soll kein endgültiges Fazit darstellen, denn noch habe ich Borderlands 2 nur angespielt und noch lange nicht durch.

Borderlands 2 coole Details in der Welt

Kommen wir also zum zweiten Titel, der mich diese Ferien beschäftigt hat. Hier war ich besonders überrascht und angetan. Die Rede ist von Hearthstone: Heroes of Warcraft. Das Blizzard Titel immer Qualität mitbringen, ist für mich als Warcraft III und Starcraft II Fan kein Geheimnis, aber dieses Kartenspiel war für mich immer etwas suspekt. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ein digitales Kartenspiel wirklich Spaß machen könnte. Doch ich wurde eines besseren Belehrt und verneige mich ehrfürchtig vor Blizzard.

 

Doch wie kam ich denn jetzt plötzlich auf Hearthstone? Klar, berichtet habe ich über den Titel bereits einige male, doch gespielt hatte ich nicht. Das änderte sich mit einem Update von Starcraft 2, bei dem der Battle.net Client auf meinem PC Einzug hielt. Dieser funktioniert im Grunde wie der von Steam und zeigt alle Titel, welche sich in Besitz befinden. Weiterhin werden die Titel nun über diesen Client auf dem neuesten Stand gehalten. Da Hearthstone ein kostenloser Titel ist, war auch dieser in meine Bibliothek zu finden und wurde von mir kurzerhand mal runtergeladen. Mit weniger als 2 GB kein Problem und schon konnte ich in diese Welt des Kartenspiels eintauchen.

Hearthstone Heroes of Warcraft In einer Runde

Und diese Welt ist wirklich schön; Ein tolles, komplexes aber dennoch einfach zu lernendes Spiels-System, tolle grafische Umsetzung und auch sonst fühlt man sich direkt geborgen. Doch ich will hier nicht weiter auf das Spiel und dessen Umsetzung eingehen, denn wie bei Borderlands 2 will ich auch Hearthstone ausgiebig testen und dann einen umfassenden Artikel verfassen.

 

Am Ende habe ich, wie angekündigt, einen echten Klassiker; Age of Empires II. Dabei handelt es sich um die HD Version auf Steam, welche vor wie Borderlands vor kurzem reduziert angeboten wurde. Ich als Echtzeitstrategie-Fan der alten Schule war natürlich sowieso am Titel interessiert, hatte aber bisher verzichtet, da mich der fehlende LAN-Modus bei dem geforderten Preis klar abgeschreckt hatte. Doch der Rabatt hatte mich dann doch gelockt und so fand ein dritter Titel seinen Weg auf meine Festplatte (obwohl ca. 15 andere Titel auf eine Installation warten). Hier kann ich bisher am wenigsten berichten, da ich nur kurz Zeit hatte, um das Spiel unter die Lupe zu nehmen. Um genau zu sein, sind es gerade mal 30 Minuten, die ich für Age of Empires II investiert habe. Trotzdem kann ich auch hier schon positive Rückmeldung geben; Tolles Gameplay mit schöner Grafik (nicht aktuell, aber einfach hübsch). Hier erinnert mich einfach alles an den Vorgänger Age of Empires, welchen ich als Kind häufig spielte. Der Unterschied sind die unzähligen Verbesserungen und Erweiterungen, die mich auch heute noch begeistern. Doch auch hier wird es einige Zeit dauern, bis ich einen umfangreichen Artikel verfasse.

Age of Empires 2 HD Imperial Age

Damit seit Ihr aber erst mal wieder auf einem aktuellen Stand und wisst, dass auf Game 2 weiterhin neue Inhalte zu finden sein werden, nur eben nicht mehr täglich.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei