Middle of Nowhere erster Eindruck

Mit der Taschenlampe durch eine neblige Welt auf der Suche nach unserer Tochter…

Wir schreiben das Jahr 2020 und befinden uns in einer postapokalyptischen Welt mit dem Namen Nowhere. Eigentlich wollten wir unsre Tochter zu einem spezialisierten Arzt bringen, doch nach einem Autounfall sind wir an einem uns völlig unbekannten Ort und unsere Tochter ist weg. Dies ist die Ausgangssituation, in die uns Middle of Nowhere versetzt. Schnell wird klar, diese Welt ist nicht nur anders, sie ist auch gefährlich. Uns erwartet ein Survival/Horror Titel.

 Middle of Nowhere

Das kleine Indie Entwickler-Team VisionArts um Aaron Wilde arbeitet seit geraumer Zeit an Middle of Nowhere. Auf Kickstarter hatte sie bereits eine Kampagne, welche jedoch abgebrochen wurde, als Grund nannte man, dass man das Spiel noch nicht in der Form präsentieren konnte, wie man es sich gewünscht hatte.

 Middle of Nowhere

Middle of Nowhere sieht im Moment, grafisch gesehen, noch etwas „unreif“, so erinnern mich einige der Screenshots (vor allem die ersten Bilder von Höhlen und Gebäuden) an Gothic II und Call of Duty 2. Die Idee ist fast schon klischeehaft, unsere Tochter hat seltsamer Vorahnungen von einem unbekannten Ort mit dem Namen Nowhere, nach einem Autounfall ist sie verschwunden und wir sind irgendwie in genau der, von unserer Tochter beschriebenen Welt, gelandet. Diese Welt ist jedoch alles andere als ungefährlich, mutierte Wesen machen uns das Leben in der nebligen und von Menschen verlassenen Welt schwer.

 Middle of Nowhere

Im Moment befindet sich Middle of Nowhere in meinen Augen in einer recht frühen Entwicklungsphase, und das merkt man auch, das Gameplay ist im ersten Video zum Spiel noch sehr steif und alles andere angenehm, hier muss noch viel getan werden. Die Idee an sich ist ganz nett, ob das Spiel gut wird, liegt an der Umsetzung der Geschichte. Was mir schon jetzt gut gefällt, ist die Musik, welche Aaron Wilde selbst macht, diese Untermalt die Welt schon jetzt recht gut und erschafft Atmosphäre.

 Middle of Nowhere

Hier ist die Seite der Entwickler, auf Kickstarter ist das Projekt zwar zu finden, die Finanzierung wurde jedoch abgebrochen, auf Steam Greenlight wurde es noch nicht veröffentlicht. Wir behalten den Titel für Euch im Auge.

Unsere Galerie zu Middle of Nowhere

Middle of Nowhere

Middle of Nowhere
Bild 1 von 16

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share