Modern Warfare Remastered – Standalone-Version angekündigt

Kunden verarschen bis zum bitteren Ende – Wenn man sich als Publisher für nichts mehr schämt.

Wow, jetzt geht es aber wieder richtig los – Erinnert Ihr Euch noch an Call of Duty: Modern Warfare Remastered, der Neuauflage des damals revolutionären CoD4, welches in einer großen PR-Aktion mit Infinite Warfare verkauft wurde, damit sich überhaupt noch jemand für den neuen Ableger interessiert? Schön mit der Nostalgie-Keule auf die Fans einschlagen, die werden dann schon Ihr Geld springen lassen. 80 Euro hatte damals das „Paket“ mit dem Remaster gekostet und natürlich wurde mehrfach klargestellt, es werde das Remaster NICHT ohne Infinite Warfare geben. Dass das nur Müll und es eine Frage der Zeit war, bis man aus Gier auch eine separate Version anbietet, war logisch – Aber wie man dabei vorgegangen ist, einfach wow – Man muss ein verdammt dickes Fell haben, um so mit seinen Kunden umzugehen – Aber gut, die Kunden machen das ja seit Jahren auch gutmütig mit und auch wenn der ganz große Hype vorbei zu sein scheint – Gekauft wird CoD trotzdem und mit dem angekündigten WW2 Setting haben viele Fanboys die jahrelange Innovationsarmut und dreckige DLC-Politik längst verdrängt.

Call of Duty Modern Warfare Remastered - Mikrotransaktionen

50 US-Dollar soll der lauwarme Aufguss kosten

Eine Standalone Version für Modern Warfare Remastered wurde nun für die PS4 angekündigt, eine PC-Version soll folgen. Demnach wird der „kalte“ Kaffee am 27. Juni 2017 für die PS4 erscheinen, womit das Spiel nun erstmals unabhängig des Infinite Warfare Bundles auf den Markt kommt. Auch die Xbox One soll neben PS4 und PC bedient werden – Year, Abzocke für alle, wie gnädig. Preislich werden 40 US-Dollar für das Standalone fällig, wobei das Map-Pack nicht enthalten ist. Es ist so verdammt frech, ein Remaster für diesen Preis ein Jahr nach dem eigentlichen Release zu verhökern. Aber es kommt ja noch besser, denn natürlich gibt es für 15 Euro das Map-Pack (10 US-Dollar werden angeben, aber bei uns liegt der Preis bei 15 Euro), welches man dann noch dazukaufen muss, um alle Karten des Originals spielen zu können. Ansonsten bietet Modern Warfare Remastered auf dem PC Mikrotransaktionen und auf dedizierte Server wurde großzügigerweise verzichtet, damit es genauso schön laggt, wie damals bei MW2 – Ich liebe das alles so sehr. Zudem ist der Mehrspieler technisch unausgereift, hat eine extrem kleine Anzahl an aktiven Spielern und der deutschen Version fehlt ein ganzer Spiel-Modus. Scheißt auf dieses verdammte Remaster! Das Original Cod 4 bietet besseres Gameplay, hat dedizierte Server, eine riesige, aktive Community, zahllose Mods und keine Mikrotransaktionen oder DLCs. Lediglich im Singleplayer kann Modern Warfare Remastered überzeugen, aber das ist dann auch nicht viel mehr als 10 Euro wert und dabei schaue ich schon durch die persönliche Nostalgie-Brille. Meine Fresse – Wie verdammt dreist kann man als Publisher eigentlich sein?

Call of Duty MWR Variety Map Pack

Ein verdammt schwaches Remaster

Man darf also für ein Remaster, welches vor gut einem Jahr veröffentlicht wurde, gut 55 Euro (also Standalone und das Map-Pack) zahlen. Ein toller Preis, wenn man bedenkt, dass man für weniger schon an das Bundle mit Infinite Warfare kommt. Mir war schon damals klar, dass man das Remaster von CoD4 auch irgendwann separat verhökern wird, aber tatsächlich dachte ich, man würde zumindest den Preis anpassen. Ich meine machen wir es uns noch mal bewusst: Das Remaster ist im Mehrspieler nicht hochwertig, hat eine Menge Einschränkungen gegenüber dem Original (keine Mods, keine dedizierten Server, keine große Community (kaum mehr als 400 Spieler, die zeitgleich spielen), ohne DLC hat man nicht alle Maps/es gibt keine Community Maps) und ist verdammt noch mal schon ein Jahr alt. Ich verstehe den wirtschaftlichen Aspekt, klar will man mit der Nostalgie-Keule die letzten erwischen, die bis jetzt aus Protest auf den Bundle-Kauf verzichtet haben – Aber ganz ehrlich: Wer jetzt zugreift, hätte auch damals die Version für 80 Euro um Bundle kaufen können. Dieses dreiste Vorgehen ist einfach nur traurig und wie die Medienlandschaft damit umgeht armselig. Ich habe zahlreiche News-Meldungen zu diesem Thema gelesen, immer auf der Suche nach einer Quellenangabe zum Preis, aber eigentlich haben alle nur die Meldung voneinander abgeschrieben, dass das Release nun bekannt ist und was das Remaster „bietet“, wobei Sachen wie Mikrotransaktionen oder die fehlenden, dedizierten Server verschwiegen werden (und man sich einfach zu fein ist, die Quelle der Information zu nennen!). Am Ende müsste man ja Zeit in Recherche verschwenden und dann hat man die News erst zwei Stunden später veröffentlicht als der Rest.

Call of Duty MWR kaum Spieler

Fazit

Am Ende bleibt zu sagen: Verzichtet auf diese Verarsche! Selbst als Fan der Spiele darf man solches vorgehen einfach nicht unterstützen – Zunächst lügt man als Publisher, dass nie eine Standalone-Version erscheinen wird. Natürlich war jedem klar, dass es anders kommen wird, aber warum darf man als Publisher eigentlich auf großen Messen das blaue vom Himmeln erzählen, ohne dass das später noch mal kritisch hinterfragt wird? Wirklich nur weil alle wissen, dass sie eh lügen? Das ist so traurig. Weiterhin ist man preislich so gut unterwegs, dass sich der Kauf in keiner Weise lohnt und man einfach ein Jahr nach Release die letzten Fans abzocken will, die man bisher eben nicht erwischt hat. Neben dem Preis gibt es noch ein DLC für 15 Euro, um vier Maps hinzufügen, welche im Original ohne zusätzliche Kosten enthalten waren, darf auf dedizierte Server verzichten und Bekanntschaft mit Mikrotransaktionen in einem Cod4 machen. Wer wirklich CoD4 spielen will, soll das Original spielen, nicht diese aufgewärmte und abgespeckte Mogel-Packung!

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share