Mount & Blade: Warband – Viking Conquest Angekündigt

4 Jahre jung; Trotzdem erhält das Ritterspiel ein neues DLC!

Ich bin ein echter Fan von Mount & Blade: Warband und habe unzählige Stunden mit dem anspruchsvollen Ritterspiel zugebracht. Als Händler, fahrender Ritter, mordender Räuber oder gar König habe ich in Calradia für viel Unruhe gesorgt und eine menge Spaß gehabt. Als das türkische Entwicklerstudio TaleWorlds Entertainment dann Mount & Blade 2: Bannerlord ankündigte, war ich hellauf begeistert! Endlich eine Fortsetzung zu dem mittlerweile 4 Jahre alten Spiel.

Mount & Blade Warband - Viking Conquest - Straßenschlacht

Doch heute geht es nicht um Bannerlord, sondern um ein neues DLC für Warband. Ja richtig gehört; Der alte Haudegen bekommt neue Inhalte spendiert! Mit dem Titel Viking Conquest ist auch direkt klar, welche Thematik der Erweiterung zugrunde liegt. Es geht in das Jahr 800 nach Christus, in der Hochzeit der Wikinger, welche damals die Britischen Inseln mit Überfällen tyrannisierten.

Viking Conquest hält, anders als zum Beispiel Napoleonic Wars, eine eigene Kampagnen-Karte bereit, welche Großbritannien, Dänemark und Norwegen umfasst. Geboten wird eine neue Handlung als auch das gewohnte offene Gameplay, in welchem wir selbst entscheiden, was wir tun wollen. Auch der Mehrspieler soll nicht zu kurz kommen und erhält neue, angepasste Modi; Seeschlachten und Küstenplünderungen sollen frischen Wind in die Gefechte bringen. Natürlich wird neue Rüstungen, Waffen und Gegenstände geben, welche thematisch auf das Wikinger Setting zugeschnitten sind.

Mount & Blade Warband - Viking Conquest - Seeschlacht

Verantwortlich für die Entwicklung des DLCs ist wie auch bei Napoleonic Wars nicht TalWorlds selbst, sondern ein Modder-Team. Die Jungs machten mit Ihrer Modifkation Brytenwalda auf sich Aufmerksam und erhielten die Gelegenheit, Ihr Können nun auch kommerziell zu zeigen. Die Finanzierung des DLCs soll in nächster Zeit durch ein Early-Access Programm auf Steam (wo auch sonst) in die Wege geleitet werden. Ein Release-Termin für eine fertige Version ist noch nicht bekannt.

Ich bin vom Projekt natürlich begeistert; Zum einen, weil es neues Futter für Mount & Blade gibt, was immer eine feine Sache ist, zum anderen, weil wir es hier wieder mit Moddern zu tun haben, die vom Entwickler die Möglichkeit bekommen haben, Ihre Ideen auch kommerziell zu Nutzen. Eigentlich bin ich ein Feind von DLCs, da sie oft Inhalte bieten, die damals im Hauptspiel enthalten waren. Doch bei TaleWorlds macht die Sache ganz anders und lässt seit jeher Modifikationen zu, was hunderte tolle Projekte hervorgebracht hat! Wenn dann besonders professionelle Modder Ihr Können für offizielle Erweiterungen nutzen dürfen, finde ich dies sehr Lobenswert! So sollte es jeder Entwickler handhaben!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei