Neuauflage des Scavenger-Videos

Schon wieder ein Video über die ollen Schreivögel aus Gothic.

Uff! Nach einem halben Jahr stillstand habe ich es endlich mal wieder geschafft ein Video zu machen. Dabei handelt es sich um ein Projekt, welches ich schon länger umsetzen wollte, aber es bisher vor allem den Aufnahmemöglichkeiten scheiterte – Aber genug von dem Geplänkel – Was haben wir denn da?

Tatsächlich handelt es sich bei diesem Video um eine Art „Neuauflage“ eines älteren Videos von mir. Ich hatte 2016 mal einen Blog-Post veröffentlicht, in welchem ich die „Evolution der Scavenger“ behandelt habe. Dabei habe ich mir eben das olle Vogelmonster der Gothic Reihe herausgepickt (höhö) und dessen Vorkommen in diversen Spielen der Piranha Bytes betrachtet. Das ist insofern interessant, als dass es dieses Monster über seine ursprüngliche Reihe hinaus in diverse andere Titel geschafft hat, teilweise mit verändertem Aussehen und neuem Namen.

Zu diesem Blog-Post erstellte ich ein Video, in welchem ich den Artikel mehr oder weniger eingesprochen habe. Dabei nutzte ich aber lediglich Screenshots (also wie im Artikel auch), um das gesagte zu untermalen. Damit hatte ich aber nicht die Möglichkeiten genutzt, die das Medium Video eigentlich bereit hält – Bewegte Bilder, also richtige Aufnahmen aus den jeweiligen Spielen – Das hätte eigentlich gemacht werden müssen.

Damals hatte ich aber das Problem, dass ich nur einen Teil der Titel besaß, über die ich da geschrieben hatte. Weiterhin hatte ich 2016 noch begrenztes Internet-Volumen, weshalb ich nicht einfach alle Spiele kaufen und fix herunterladen konnte. Daher war das erste Scavenger-Video eben durchaus ein nettes Ding, aber nichts, worauf ich langfristig stolz war.

Und da setzt jetzt dieses Video an. Ich habe mich mit allen Titeln eingedeckt, die ich noch nicht besaß, habe diese herunterladen, mich zum Teil mit Safe-Games aus dem Netz versorgt (es ging mir ja erst mal nur darum, Aufnahmen zu machen) und schrieb einen neuen Text fürs das Voice-Over. Tja… und dann begann ein unfassbar aufwändiger Produktionsprozess. Schöner Aufnahmen aus einem Spiel zu ziehen, ist nicht weiter schwer. Will man aber kein störendes HUD und Kamerafahrten, muss man schauen, was das jeweilige Spiel diesbezüglich anzubieten hat.

Und heilige Heuschrecke; Das war intensiv. Für Gothic bis Risen 1 hatte ich schon das nötige Handwerkszeug und wusste, wie ich aufnehmen konnte. Aber ab dann begann munteres Suchen in den Weiten des Netzes. Ich habe endlos viele Seiten zu Risen 2, Risen 3, ArcaniA (nicht von den Piranha Bytes, aber mit Scavenger) und ELEX durchforstet, um Stück für Stück an gewünschte Aufnahmebedingungen zu kommen. Teilweise musste ich sogar Tool wie Cheat Engine nutzen, um Funktionen wie das Ausblenden des HUDs oder die fliegende Kamera zu aktivieren. Es war höllisch aufwändig, aber hat sich am Ende gelohnt.

Jetzt habe ich endlich das Scavenger-Video, welches ich schon 2016 gerne online gestellt hätte und bin zufrieden damit. Zudem habe ich nach der langen Pause endlich wieder etwas veröffentlicht und bin wieder voll im „kreativen“-Modus, weshalb ich nicht erneut so viele Monate ohne Video vergehen lasse. Uff. Ende. Danke.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉