Orcs Must Die! Unchained – Open Beta gestartet

Nach langer Wartezeit geht es dann auch mal los – Die Orks sollen wieder sterben, aber jetzt eine Nummer größer!

Das hat ja gedauert: Mein erster Beitrag zu dem neuesten Ableger von Entwickler Robot Entertainment zu Orcs Must Die! Reihe ist von 2014, damals vermutete ich und die Rest der Fang-Gemeinde rund ums Spiel eine Release Ende 2014 – Naja, dann wurde es Ende März 2016 – Legenden sterben nie oder so. Tatsächlich hatte ich in der Vergangenheit immer mal über das Projekt nachgedacht, letztlich war dann aber auch aus meinem Blickfeld verschwunden. Doch nun geht es richtig los, denn ab sofort kann man an der offenen Beta des Spiels teilnehmen und sich auf der offiziellen Seite oder (später auch) auf Steam das Spiel herunterladen und loslegen. Also, was erwartet uns in Orcs Must Die! Unchained?

Orcs Must Die Unchained Orcs VS Humans

PVP & PVE – Ein Kurswechsel

Zunächst muss man sagen: Die Entwickler haben sich tatsächlich Zeit genommen, auch um Rückmeldung der Community auszuwerten und das Endprodukt immer weiter anzupassen. Damit wurde das reine MOBA orientiert PVP-Spiel mit einem umfangreichen PVE Part erweitert. So was das ursprüngliche Konzept darauf beschränkt, dass sich die insgesamt 12 Helden in 2 Teams aufgeteilt bekämpfen, während die jeweiligen Diener der Fraktionen nach vorne stürmen und versuchen die gegnerischen Lager zu erreichen. Also ein MOBA, nur dass man näher am Geschehen ist. Dem wurde nun ein PVP Modus hinzugefügt, indem 5 Helden in reiner Teamarbeit gegen die feindlichen NPC Horden antreten und mithilfe von Fallen, bestimmten Waffen und ihren Fähigkeiten bestehen müssen. Dabei soll hoher Wert darauf gelegt wurden sein, dass die Fähigkeiten der Helden sich untereinander ergänzen müssen, um zu bestehen. Kurz gesagt: Man hat den gewohnten Tower Defense Mod mit ins Spiel integriert – sicher keine schlechte Sache.

Ingame Shop und Handwerk

Nun kommt aber auch ein Part, der vermutlich weniger mit den Wünschen der Fans zusammenhängt – Denn man integrierte auch ein Handwerkssystem mit ins Spiel, welches uns Rohstoffe sammeln lässt, um uns Waffen und Fallen zu bauen oder Tränke zu brauen. Das mag vielleicht ein Mittel der Langzeitmotivation sein, ermöglicht aber auch einen Ingame Store, in welchem man Mikrotransaktionen bezüglich von besseren Rohstoffen oder direkt neuen Fallen einbauen könnte. Und da dass Spiel einem reinen Free to Play Konzept folgt, befürchte ich ein Pay To Win in den PVP Situationen. Aber gut, wir müssen dazu die ersten Wochen der Beta abwarten und ich werde mich selbst mal genau umsehen. Aber der Blick in den Shop spricht eine düstere Sprache: Helden werden in Paketen verkauft – das teuerste bisher kostet 50 Euro und bietet neben diversen Ingame-Gegenständen 3 Helden – Geldgiert ahoi! Schade.

Orcs Must Die Unchained - Fette Preise - Pay to Win

Inhalt

Der Inhalt der Beta ist so weit in Ordnung: Auf 8 Karte, die sich deutlich unterscheiden sollen, werden die PVE-Kämpfe geboten, welche damit den Löwenanteil im Spiel ausmachen. PVP wird auf mageren 2 Karten praktiziert, was in naher Zukunft noch mal erweitert werden sollten. Die Wahl von 12 Helden, also je 6 pro Fraktion ist in meinen Augen für den Anfang ausreichend. Es wird sich zeigen, wie sich die Beta macht. Ich halte Euch auf dem Laufenden. 😉

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: