Rock Simulator 2014 – Aufmerksamkeit um jeden Preis

Wenn jemand eine lustige Idee hat, und diese dann umsetzt, kann das gut sein. Wenn jemand etwas umsetzt, damit es lustig ist, finde ich das scheiße – Zumindest beim Stein Simulator…

Jaja, während ich mich vor einiger Zeit noch über die pure Idiotie des Ziegensimulators erfreut habe, gibt es jetzt schon wieder was ganz neues. Da wird den Fans echter Simulatoren wirklich auf den Zahn gefühlt und die Community bekommt endlich das, wonach sie immer schon gesucht hat. Einen Stein Simulator.

 

Ok. Klingt jetzt nicht so spektakulär oder? Ist es am Ende auch nicht. Im Spiel sollen wir Steine in fantastischen Landschaften erleben und bestaunen können. Die bisherigen Bilder sprechen da aber eine ganz andere Sprache, auch wenn es sich hier natürlich um ein in der Entwicklung befindliches Projekt handelt. Der Titel soll als Free to Play Spiel auf Steam landen und erfreut sich bereits jetzt größter Beliebtheit. (Auf Steam Greenlight)

Rock Simulator 2014 Ein Stein auf einer Wiese

Doch Butter bei die Fische – Die ganze Sache ist ein Spaß, ein Gag und lustiger Quatsch. Das heißt am Ende jedoch nicht, dass nicht wirklich was draus wird. Die Goat Simulator hat so ähnlich angefangen und kann heute sogar in einem Fachgeschäft als Box-Version erstanden werden. Zum einen Teil bin ich wirklich verwundert, wie viel Aufmerksamkeit dieses Spiel erhält – Zum anderen bin ich auch amüsiert. Ich musste wirklich schmunzeln, aber nicht über das Spiel und seine Idee selbst, sondern darüber, was ein absichtlich völlig blöde Spielidee mit den Leuten anstellt. Statt die Sinnlose Idee, die bisher qualitativ grässliche Umsetzung oder den scheinbaren Missbrauch eine Plattform für Indie Entwickler anzuprangern, gibt es Zustimmung und Lob. Natürlich kann man jetzt sagen, dass das ganze ja absichtlich schlecht ist und ein großer Spaß ist, doch wirkt es für mich nicht wie ein echter Gag, sondern wie der Versucht, möglichst viel Aufmerksamkeit zu erregen. Sind wir mal ehrlich; Das Konzept in einem Spiel einen Stein zu spielen, bzw. zu beobachten wie er so rumliegt, ist grässlich. Doch könnten man mit Fantasie und Ideen ein kleines, künstlerisches Spiel daraus zaubern. Warum zeigt man nicht Wunder der Natur, nur eben aus Sicht eines Steins, verbindet das ganze mit Musik und lässt den Stein rollen, von Flüssen mitgetragen oder von Vulkanen in den Himmel geschossen werden? Das wäre dann immer noch bescheuert und lustig, würde aber als SPIEL Sinn machen. So haben wir nur ein Projekt, welches Aufmerksamkeit will und im Moment nichts bietet. Wenigstens verlangen die Jungs kein Geld und vielleicht schnappen sie die eine oder andere Idee von mir auf. Doch so kann ich mich nicht darüber freuen und gehe lieber nach draußen und höre etwas Rock… das war ein Wortwitz… nur kein guter… wie der Rock Simulator 2014.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: