Samsung Galaxy S8 – Lässt sich trotz korrekter Pin nicht entsperren

Neulich hatte ich mit meinem Smartphone ein seltsames Phänomen; von einen auf den anderen Moment wurde meine korrekt eingegebene Pin zum entsperren des Geräts nicht mehr akzeptiert. Dabei geht es nicht um die Sim-Karten-Pin, sondern um die ganz normale Pin für den Sperrbildschirm, für welchen Alternativ auch Muster, Fingerabdruck oder Iris-Scanner genutzt werden können. Ich setze auf eine klassische Zahlenfolge, welche urplötzlich nicht mehr akzeptiert wurde. Ich hatte die Pin auch nicht vergessen (ich gebe sie immerhin jeden Tag zigfach ein), weshalb viele Beiträge im Netz wenig hilfreich waren, die von der „Dummheit“ der Nutzer schwadronierten, die ihre Pin vergessen würden. Danke dafür. Aber keine Panik! Ich habe einen einfachen Weg gefunden, die Situation aufzulösen, ohne dass Ihr Euer Smartphone in den Werkszustand setzen müsst. Doch wie konnte ich das Problem lösen?

Zunächst kann ich nicht sagen, warum dieses Problem auftritt. Man findet im Netz zwar einige Foren-Beiträge zu diesem Thema, die Anzahl ist aber begrenzt und oft handelt es sich um vergessene Pins oder die User bestehen einfach darauf, dass nur Vergesslichkeit der Grund für diese Situation sein kann. Ich habe mein S8 schon weit über ein Jahr in Benutzung und es kam bis vor wenigen Tagen noch nie zu einem solchen Zwischenfall. Doch plötzlich wurde ich in den letzten Tagen direkt zweimal mit einer solchen Situation konfrontiert. Die „Lösung“ ist daher auch nicht endgültig, aber hilft zumindest immer dann, wenn dieses Phänomen auftritt. Falls Ihr Eure Pin tatsächlich vergessen habt, kann ja passieren, hilft dieser Beitrag Euch natürlich nicht weiter.

Eine einfache Lösung

Schritt 1

Wenn Eure korrekte Pin das Smartphone nicht mehr entsperrt, warum auch immer, solltet Ihr das Gerät einfach ausmachen und dann neu starten (klingt doof, ist aber so). Leider ist das zum Teil gar nicht mehr so leicht ersichtlich, wie man das macht, wenn das Smartphone noch nicht entsperrt wurde. Sucht für Euer Smartphone notfalls nach der entsprechenden Tastenkombination im Netz.

Für das S8 drückt Ihr den Power und den „leiser“-Knopf gleichzeitig (dabei könnte zunächst ein Screenshot gemacht werden, haltet aber einfach gedrückt, bis Euer Smartphone ausgeht). Wichtig ist, dass Ihr nicht die Tastenkombination für das Zurückstellen des Smartphones auf die Werkeinstellung nutzt. Dieser Weg, bei dem alle nicht gesicherten Daten gelöscht werden, sollte nur das allerletzte Mittel sein!

Schritt 2

Nach dem Neustart des Handys wurde meine Pin dann ohne jegliche Probleme akzeptiert und es gab einige Tage Ruhe (bis es kürzlich erneut auftrat, ich aber schon wusste, wie ich verfahren konnte).

Optionale Möglichkeit mit verknüpften Samsung-Account

Zusätzliche „Sicherheit“ verspricht die Nutzung von Samsungs „https://findmymobile.samsung.com/“, über welches Euer Gerät ebenfalls entsperrt werden kann (über den Google-Account ist das nicht mehr möglich!). Dafür wird aber ein Samsung-Account benötigt, welcher zuvor mit Eurem Smartphone verknüpft wurde. Es funktioniert also nur dann, wenn es vor dem eigentlichen Problem schon eingerichtet wurde. Wer das jedoch hat, kann über Find My Mobile den Sperrbildschirm auf seinem Smartphone deaktivieren. Achtung: Danach muss aber wieder ein Pin eingerichtet werden, wenn Ihr diese nutzen wollt.

Die Ursache ist unbekannt

Wie schon angemerkt, löst dass das eigentliche Problem nicht langfristig, entschärft aber zumindest diese missliche Situation einfach und schnell. Sollte es mal mit dem An- und wieder ausschalten nicht klappen, würde ich tatsächlich die Nutzung von Find My Mobile bei Samsung-Geräten empfehlen. Als ich das Problem nämlich konkret im Gespräch mit dem Samsung-Support ansprach, wurde mir lediglich das als „Lösung“ angeboten. Völlig unbekannt ist das Problem bei Samsung wohl nicht, bereits bei dem S5 kam es immer mal wieder zu solchen Zwischenfällen, jedoch scheint es so selten aufzutreten, dass diesem Fehler wohl nie wirklich nachgegangen wurde und selbst in diversen Foren der Sachverhalt als einfache Vergesslichkeit der Hilfesuchenden abgetan wird. Falls jemand selbst ein solches Problem hat, oder mehr dazu weiß, würde ich mich über einen Kommentar freuen!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei