Steam Herbst-Sale und Steam-Awards 2018

Auch diesen Herbst gibt es wieder satte Rabatte samt den Steam-Awards!

Bei den ganzen Sales, die diverse Plattformen über das Jahr hinweg geradezu anhäufen, kann man durchaus schon mal durcheinander kommen. Die diesjährige Halloween-Aktion von Steam und GOG habe ich zum Beispiel kurzerhand in einem Beitrag abgehandelt, einfach weil ich gefühlt jeden Monat mindestens über einen neuen Sale schreiben darf. Aber genug gemotzt, denn die Herbstaktion auf Steam ist Traditionell auch mit der Nominierung der Steam-Awards gekoppelt, was ich eigentlich ganz nett finde. Aber zunächst zum Sale.

Die Steam Herbstaktion endet am 27. November (19 Uhr MEZ) und lässt damit noch ein paar Tage Zeit, auf der Wunschliste zu schauen, welche Titel man der Bibliothek hinzufügen kann. Habt Ihr keine aktuelle Wunschliste oder seit offen für neues? Ja dann habe ich zumindest drei kleine Empfehlungen für Euch, die ganz meinem persönlichen Geschmack entspringen.

Frostpunk

Bei Frostpunk handelt es sich um ein Städtebau-Survival-Game, bei welchem ihr in einer Steampunk-Welt einer Eiszeit trotzen müsst. Dabei bauen wir um einen wärmenden Generator herum eine Siedlung, müssen für die nötige Versorgung mit Kohle und Nahrung sorgen und schicken kleine Trupps in die eisige Ödnis, um Überlebende und Vorräte zu sichern. Ein gelungenes Spiel, welches in diesem Sale 33%-Rabattiert und so für 20,09 Euro auf Steam zu haben ist. Ganz aktuell ist hier erst der Endlos-Modus erschienen, welcher Frostpunk in Sachen Langzeitmotivation sehr gut tut! Wer noch unsicher ist, kann einen Blick in meine Review zu Frostpunk werfen.

TSIOQUE

TSIOQUE bietet eine intelligent erzähltes Point-and-Click-Adventure, welches durch seine handgezeichneten Art-Style besonders hervorsticht und mich äußerst positiv überrascht und überzeugt hat. Lediglich die geringe Spielzeit ist ein wirkliches Manko, sodass man nur ca. drei bis vier Stunden Futter bekommt, dafür aber eine wirklich schöne Zeit hat. Gut für das gemeinsame Spielen mit jüngeren Spielern geeignet und mit den 20% Rabatt für 9,27 Euro auf Steam zu haben. Lohnt sich in jedem Fall und auch hier empfehle ich einen Blick in meine Review zu TSIOQUE.

Tormentum – Dark Sorrow

Ebenfalls Point-and-Click, aber deutlich düsterer und surreal gehalten, ist Tormentum – Dark Sorrow eine optische Erfahrung, die mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Der gesamte Stil des Spiels orientiert sich klar an den Werken von HR Giger und Zdzisław Beksinski. Zudem ist erst kürzlich ein Nachfolger angekündigt worden, weshalb man nun den Erstling nachholen kann, bevor der Nachfolger erscheint. In dieser kleinen Auflistung am günstigsten zu haben und mit den 40% Rabat für 5,94 Euro auf Steam zu haben. Auch hier ist ein Blick in meine Review zu Tormentum – Dark Sorrow sicherlich kein Nachteil.

Die Steam-Awards – Kategorien

Auch in diesem Jahr können bei den Steam-Awards wieder Spiele in verschiedensten Kategorien nominiert werden. Hier nur kurz die Titel der acht Kategorien im schnellen Überblick. Wie jedes Jahr ist die Nominierung von Spielen auch mit „Aufgaben“ auf Steam verknüpft, für die Abzeichen winken. Wer darauf wert legt, muss ein Spiel in jeder Kategorie nominieren, mindestens eines der nominierten Spiele nach der Nominierung spielen und eine Review zu einem nominierten Spiel auf Steam veröffentlichen bzw. aktualisieren. Aber hier kurz die Kategorien:

  1. Die “Spiel des Jahres”-Auszeichnung
  2. Die “VR-Spiel des Jahres”-Auszeichnung
  3. Die “Arbeit der Liebe”-Auszeichnung
  4. Die “Bester Entwickler”-Auszeichnung
  5. Die “Beste Umgebung”-Auszeichnung
  6. Die “Besser mit Freunden”-Auszeichnung
  7. Die “Beste Alternativgeschichte”-Auszeichnung
  8. Die “Größter Spaß mit einer Maschine”-Auszeichnung
Johann von Ti
Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)