Steam Summer Sale 2017 gestartet

Jeden Sommer die gleiche Leier – Auf Steam schmelzen die Preise und es regnet saftige Rabatte!

Fest eingespielt begleitet uns seit einigen Jahren zum Sommer auch immer die Steam Sommeraktion, bei welcher zahlreiche Videospiele auf der Verkaufsplattform Steam angeboten werden. Dieses Jahr werden vom 22. Juni bis zum 5. Juli zahlreiche Titel zum Teil stark rabattiert angeboten, während die Aktion auch dieses Jahr mit einer Sammelkarten-Aktion gekoppelt wurde. Die Sammelkarten gibt es bei täglichen Aufgaben, die unter anderen den Besuch der eigenen Steam-Entdeckungsliste umfassen. Wie immer sollte man aber keinen besonders großen Wert auf diese Sammelkarten-Aktion legen, da es sich hier im Grunde lediglich um eine ausgeklügelte Werbe-Aktion handelt, welche den Sale begleitet und für gesteigerte Verkäufe sorgen soll.

Steam Wunschliste für den Sale

Ansonsten hier die wichtigsten Hinweise für den Sale, die sich in den letzten Jahren bewährt haben:

  1. Qualität statt Quantität: Versucht nicht wie wild jedes interessante Spiel zu kaufen, welche aktuell im Sale ist. Beschränkt Euch auf ausgewählte Titel, welche einen wirklichen Rabatt bieten (oft sind Titel abseits von Steam generell günstiger zu haben) und die Ihr Euch schon lange mal ansehen wolltet. Wer das nicht berücksichtigt, hat bald so viele Games in seiner Bibliothek, dass er es nicht schafft, alle davon zu spielen!
  2. Übersicht gewinnt: Um langfristig auf Sales vorbereitet zu sein, nutzt die Möglichkeit, eine Wunschliste auf Steam anzulegen. Im Sale könnt Ihr nun alle Eure Wunschtitel überblicken und seht sofort, wenn Titel der Liste reduziert sind.
  3. Schlechte Spiele zurückgeben: Vergesst nicht Euer Rückgaberecht auf Steam –  Innerhalb der ersten 14 Tage nach Kauf-Abschluss und einer maximalen Spielzeit von 2 Stunden könnt Ihr Titel ohne Nennung von Gründen zurückgeben. Habt Ihr im Sale also einen Fehlkauf getätigt, gebt das Spiel zurück, achtet aber darauf, nicht mehr als 120 Minuten Spielzeit mit dem Spiel verbracht zu haben.
  4. Tools sind hilfreich: Nutzt Tools, um Euch über die Preis-Historie der Spiele zu informieren. Wie in Punkt 1 schon genannt, sind viele Rabatte von Spielen gar nichts besonderes, weil die Titel abseits von Steam sowieso günstiger zu haben sind. Auf der anderen Seite sind manche Games extrem oft rabattiert, sodass es nicht eilt, schon in diesem Sale zuzuschlagen. Um das zu erkennen, helfen Tools, die genau das aufschlüsseln und Euch zeigen, wie die Preis-Historie eines Spiels aussieht. Ich verwende dafür enhancedsteam.

Damit solltet Ihr Euch in den Sale werfen können und hoffentlich ein paar gute Schnäppchen ergattern können. Für mich war bisher nichts gutes dabei, wobei die Steam Server gestern beim Start des Sales wie immer überlastet waren. Heute scheint man das aber in den Griff bekommen zu haben. Beachtet, dass jeden Tag neue Angebote im Sale landen – Hier ist die Wunschliste auf Steam besonders praktisch – Hier werdet Ihr auch via Mail informiert, wenn dort vermerkte Titel im Angebot sind!

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share
  • Der Omnipoet

    Ich hab mir Day of Infamy geleistet, das wollte ich schon ständig haben, aktuell 40% billiger, hab es bereits angespielt und es gefällt mir äußerst gut! 2WK-Action nach alter Manier, ein Wutbringer der alten Tage.

    • Awwwwr, Day of Infamy steht eigentlich auch schon ne‘ Weile auf meiner Liste. Eigentlich müsste ich da auch einen Blick drauf werfen, aber so viele Games und so wenig Zeit. ._.

      • Der Omnipoet

        Habs gestern nochmal 2 Stunden oder so gespielt, einfach gut, erinnert an die Day of Defeat Zeiten *in erinnerung schwelg*

        • Day of Defeat ist tatsächlich einer meiner „Wutbringer“ alter Tage. *peinlich berührt an alte Wutausbrüche denken*

          • Der Omnipoet

            Ur not alone! 😀