Steam Winter Sale 2016 gestartet – Tipps zum Sale

Auch dieses Jahr sorgt der große Steam-Winter Sale für satte Rabatte!

Es war zu erahnen und vor zwei Tagen folgte PayPal der alt ehrwürdigen Tradition und bestätigte mehr oder weniger offiziell via Twitter den Termin für den diesjährigen Winter Sale auf Steam: Heute, also den 22.12.16, ist der Sale gestartet und bietet bis zum 2. Januar 2017 wieder die Möglichkeit, zahlreiche Spiele auf Steam vergünstigt zu ergattern. Neben dem Sale werden auch die Steam Awards zelebriert. Dabei wird nun täglich für eine Kategorie abgestimmt, wobei die Titel zu Wahl stehen, die bei der ersten User-Abstimmung vom Herbst-Sale die meisten Stimmen erhielten. Die Gewinner werden dann am 31. Dezember bekannt gegeben und ich würde vermuten, dass diese dann auch noch mal extra rabattiert werden.

Steam Awards 2016 - Winter Sale

Die wichtigsten Tipps für den Sale, damit Ihr wirklich spart und Euch nicht von reduzierten Angeboten blenden lasst:

  • Haltet Eure Wunschliste auf Steam aktuell und pflegt diese akribisch. Sie ist die beste Möglichkeit, im Sale nicht den Überblick zu verlieren und am Ende auch die Spiele zu kaufen, die man schon länger im Blick hatte und wirklich gerne mal spielen würde. So lassen sich auch Spontan-Käufe vermeiden – Beachtet dabei. Denkt immer daran: Ungespielte Games in Eurer Bibliothek sind verbranntes Geld.
  • Nutzt Tools, um Euch über die Preis-Historie der Spiele zu informieren: Dabei wird dann ersichtlich, ob der gebotene Rabatt wirklich ein guter Deal ist, oder das Game immer wieder rabattiert angeboten wird, vllt. in der Vergangenheit günstiger zu haben war. Ich verwende dafür zum Beispiel enhancedsteam.
  • Nutzt bei Bedarf das Rückgabe-Recht auf Steam! Ihr habt 14 Tage nach Kauf das Recht, Eure Spiel ohne Begründung zurückzugeben und den Kaufbetrag erstattet zu bekommen. Aber ACHTUNG: Ihr dürft das betreffende Spiel nicht länger als 2 Stunden gespielt haben. Achtet also beim Anspielen auf Eure Spielzeit und entscheidet dann.
  • Kauft Spiele zunächst immer erst mal als „Geschenk“, mit dieser Option habt Ihr das Spiel zunächst in Eurem Steam Inventar; Der Vorteil: Ihr könnt das Spiel auch Freunden schenken, wenn Ihr zum Beispiel merkt, dass Ihr doch zu wenig Zeit habt, um das Game zu spielen. Das lohnt sich aber nur, wenn Ihr wirklich viele Games kauft oder eben eher selten spielt. Wollt Ihr das Spiel direkt spielen, braucht Ihr das Game natürlich nicht als Geschenk kaufen, aber das versteht sich ja von selbst, ich weiß. 😉
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share