System Shock Remake – Kickstarter Kampagne gestartet

Eine mörderische künstliche Intelligenz auf einer gigantischen Raumstation? Diese Idee ist auch heute super, da macht ein Remake Sinn!

System Shock ist ein echter Klassiker und setzte im Jahr 1994 neue Maßstäbe in der Videospiel-Welt – Eine interaktive Story rund um die gigantische Citadel Station, einer Raumstation in den Weiten des Alls, die von der wahnsinnigen KI SHODAN kontrolliert wird. Ein extrem atmosphärisches Spiel mit einer spannenden Geschichte – Daher freute ich mich auch, als die Nightdive Studios offiziell ankündigten, ein Remake des Klassikers veröffentlichen zu wollen. Ziel ist es, den Klassiker grafisch neu aufgesetzt zu veröffentlichen, dabei aber den Stil des Originals nicht zu verfälschen. Keine schlechte Sache, das könnte mit Gothic auch mal passieren. Aber kommen wir zurück zu System Shock.

System Shock Remake - Aliens in Kapseln

Um das Remake zu finanzieren, hat man sich für eine Kickstarter Kampagne entschieden, bei der man ganze 900.000 US-Dollar sammeln will. Wer 25 US-Dollar in das Projekt steckt, erhält bereits eine Version des Spiels. Das Team hinter dem Projekt hat es sich zum Ziel gemacht, ein möglichst unverfälschtes Spielerlebnis zu bieten. Erscheinen soll das System Shock Remake für den PC und die Xbox One. Als Vertriebsplattformen für PC-User fungiert Steam, GOG (also wird es auch DRM-freie Versionen geben) und der Humble Store. Wird zusätzliches Geld eingenommen und der erste Stretch Goal erreicht, sind auch Versionen für Linux und Mac angedacht. Für das Remake von System Shock liegt bereits eine spielbare DEMO auf Steam vor, welche zum testen der erste Ergebnisse der Arbeiten am Projekt einlädt.

System Shock Remake - Horror auf dem Schiff

Die Kickstarter Kampagne zum System Shock Remake läuft noch 28 Tage und es wurden bereits über 500.000 US-Dollar eingenommen. Das Ziel von 900.000 US-Dollar wird vermutlich erreicht werden. Ich bin sehr gespannt, wie gut das Remake an das Original herankommt. Besonders wichtig ist es, neben der Optik auch das Gameplay zu modernisieren und heutigen Standards anzupassen.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: