Tag: Rechtsstreit

Herr der Ringe – Rechtsstreit zwischen Warner Bros. und Tolkien-Erben beendet

Nach gut 5 Jahren ist der Rechtsstreit mit einem Klagewert von 80 Millionen US-Dollar beendet.

Ich bin ein ganz gewaltiger Herr der Ringe Fan und habe mich schon in jungen Jahren in die Filme verliebt, nur um später auch die Bücher Tolkiens mit inbrünstiger Freude zu verschlingen. Ein paar Jahre später machte ich dann auch Bekanntschaft mit den ersten Videospielen, welche mich nach Mittelerde entführten und bis heute statte ich diesen digitalen Welten gerne einen Besuch ab. Und obwohl Videospiele zu Tolkiens Der Herr der Ringe auch aktuell wieder eine stärkere Rolle spielen (im Oktober diesen Jahres erscheint Beispielweise „Mittelerde: Schatten des Krieges“), gab es immer wieder rechtliche Streitigkeiten zwischen den großen Rechteinhabern. Ein seit 2012 laufendes Gerichtsverfahren wurde nun offenbar abgeschlossen, bei welchem Tolkien Estate Klage gegen Warner Bros. Eingereicht hatte. Bei Tolkien Estate handelt es sich um eine „eingetragenen Körperschaft“, welche die Rechte an den Werken von J. R. R. Tolkien innehat und vertritt. Die Leitung der Körperschaft hat unter anderem der Sohn Tolkiens (Christopher Tolkien) inne. Read more …

Blizzard gegen Bossland

Ein wichtiger Rechtsstreit für die Gaming-Branche und uns als Community.

Für uns als aktive Community und Spieler von Online-Spielen ist der folgend vorgestellte Prozess wirklich wichtig. Immerhin wird hier langsam eine Grauzone angegangen, die Spieler auf der ganzen Welt beschäftigt. Cheater und Hacker sind in fast jedem Online-Titel zu finden und können eine ganze „Spielkultur“ eines Titels zerstören und Community „vergiften“. Egal ob in MOBAs wie League of Legens, MMORPGs wie World of Warcraft, Anbieter-Seiten wie LeoVegas, Shootern wie Counter Strike oder Strategie-Titeln wie Starcraft – User die in Online-Spielen aktiv betrügen, sind ein wirkliches Problem. Read more …