Top 10 – Mittelalter Games

Top-10-Mittelalter-Games-Mount-Blade-2-Bannerlord-Artwork

Mit Schwert, Katapult und Plattenpanzer – Meine liebsten Spiele mit Rittern und Burgen!

Ich bin ein großer Geschichtsfreund und das Mittelalter finde ich besonders interessant – Kaum ein anderes Zeitalter unserer Geschichte bietet sich so sehr an, in Videospielform umgesetzt zu werden, was auch hundertfach geschehen ist. Zahlreiche Games verschiedener Genres bieten uns einen Einblick in dieses düstere Zeitalter, lassen uns Burgen errichten, als Ritter in den Kampf ziehen oder gar ganze Königsgeschlechter über Jahrhunderte führen – Es gibt eine enorme Auswahl und ich will Euch 10 meiner Favoriten vorstellen! Also los, auf geht die Reise in eine vergangene Zeit!

Stronghold & Stronghold Crusader

Top 10 Mittelalter Games - Stronghold

Wie könnte es auch anders sein: Den Anfang macht Stronghold, welches mit seiner wunderschönen Grafik und gut umgesetzter Aufbaustrategie nicht nur das Errichten passabler Burgen versprach, sondern auch mit tollen Charakteren wie dem feisten Schwein und der feigen Ratte aufwarten konnte. Wir sind ein Lord und errichten nach und nach eine Burg, heben Truppen aus und wehren Angriffe von wilden Tieren, Räubern und feindlichen Soldaten ab! Der erste Teil Reihe bot neben Belagerungen von Burgen und wirtschaftlicher Aufbaumissionen auch eine Kampagne, in welcher wir das Reich des König von den üblen Besatzern (Ratte, Schlange, Schwein und Wolf) befreien. Ein tolles Spiel mit fantastischer Musik – Der Stil des Spiels ist detailverliebt und schön anzusehen, auch heute noch in der HD Version ein echter Augenschmaus! Passend zu Stronghold sollte man sich in jedem Falle auch noch Stronghold Crusader erwähnen: Hier wird das europäische Setting durch das heilige Land ersetzt! In der Zeit der Kreuzzüge treffen wir auch neue wie alte Lords und dürfen uns in Gefechten gegen die KI behaupten! Hier kommt man voll auf seine Kosten und darf weit mehr Truppen in den Kampf führen als im Vorgänger! Wer das errichten und verteidigen von Bollwerken mag und dabei gerne auf Faktoren wie Nahrung und Zufriedenheit der Bevölkerung schaut, findet in Stronghold ein wahres Meisterwerk, welches auf jeder LAN (besonders Stronghold Crusader) für tolle Runden sorgt!

Age of Empires 2

Top 10 Mittelalter Games - Age of Empire 2 HD

Wir bleiben direkt im Strategie Sektor und wenden uns nun aber knallharter Echtzeitstrategie zu – In Age of Empires 2 führen wir die Geschicke eines Volkes (die Auswahl ist dabei, zählen wir die DLCs dazu, gigantisch) und müssen uns entweder in den historisch Kampagnen beispielsweise als Johanna von Orleans Frankreich von den Engländer befreien oder kämpfen als Friedrich Barbarossa um die Herrschaft in Mitteleuropa. Der Kern des Spiels liegt aber im Mehrspieler, der auch heute noch bestens gefüllt ist und harte Gefechte verspricht. Jedes Volk hat bestimmte Spezialitäten, wie besondere Einheiten, gesonderte Forschungszweige und andere Baustile – Dadurch entstehen unterschiedlichste Spielstile und Taktiken, die man mehr und mehr verfeinern kann. Auf einer LAN kann das Spiel in nur einer Runde schnell ganze Stunden füllen, wenn sich die spielenden Parteien in einer scheinbaren Patt-Situation befinden. Zu Land und zu Wasser wird, je nach Karte, gekämpft. Ressourcen wie Gold, Stein, Holt und letztlich Nahrung müssen gewonnen werden, während man eine Armee aushebt. Gute Befestigungen sind hier ein muss! Die Grafik ist in der HD-Version zu ertragen, strengt aber manches mal an. Die fehlende Möglichkeit rein oder raus zu zoomen stört ein wenig, ist aber zu verkraften. Der Stil des Spiels kann überzeuge, ist aber bei weitem nicht so lebendig und malerisch wie in Titeln wie zum Beispiel Stronghold.

Medieval II: Total War

Top 10 Mittelalter Games - Medieval II Total War

Eines der Highlights der Total War Reihe ist bis heute Medieval II: Total War, welches uns zum zweiten mal in der Geschichte der Serie ins Mittelalter entführt und uns die Führung einer europäischen Macht im frühen Mittelalter überträgt, um deren Geschicke bis ins Spätmittelalter zu leiten. Das Heilige Römische Reich, England oder Frankreich lassen sich schon zu beginn auswählen – Später können auch einige der von uns besiegten Nationen für eine neue Kampagne ausgesucht werden. In Total War dürfen wir von oben auf die Weltkarte blicken, Städte verwalten und Truppen bewegen – Dabei müssen wir den Ausbau der Provinzen vorantreiben und die Grenzen sichern bzw. unser Reich ausdehnen. Kommt es zur Schlacht, dürfen wir unsere Armeen in Echtzeit koordinieren und können ganze Armeen aus nächste Nähe bewundern. Die Details sind dabei auch heute noch nett anzusehen, wobei die Schlachten neben der Optik auch sonst voll überzeugen. Strategische Aufstellung und Führung der Truppe sind von hoher Bedeutung, gleichzeitig sind wir zurück auf der Kampagnen-Karte auch als guter Wirtschafter gefordert. Diplomatie und Spionage ist ebenso möglich, kann sein volles Potenzial aber nicht entfalten – Besonders die Diplomatie scheitert oft an den störrischen KI Feinden, die wenige Spielraum für Intrigen lassen. Dennoch ein grandioses Spiel, welches auch heute noch größten Spaß macht. Mit den Erweiterungen lassen sich dann noch andere Szenarien als die im Hautspiel gebotene Europakarte spielen – Die Kriege in und um England, die Kreuzzüge, die Entdeckung Amerikas und das Ringen in Mitteleuropa – Mit der Version Medieval II: Total War – Kingdoms bekommt man einiges geboten. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann mit zahlreichen Mods zum Spiel ordentlich Futter nachlegen – Egal ob verbesserte Grafik, höherer Realismus oder neue Fantasy Settings – Die Community um das schon ältere Spiel ist lebendig und liefert immer wieder neue Spitzenprojekte ab!

Grand Ages: Medieval

Top 10 Mittelalter Games - Grand Ages Medieval

In diesem recht aktuellen Ableger des Mittelalter Settings tauchen wir in einen Hybriden aus Medieval II: Total War und Civilization, wobei Grand Ages: Medieval die Stärken beider Spiele nicht ganz ausleben kann. Im Europa des Mittelalters gründen wir unsere neue Stadt und können dies, ähnlich der Kampagnen-Karte in Medieval II ausbauen. Der unterschied: Während die Total War Reihe hier auf Runden-Strategie setzt und nur in Schlachten auf Echtzeit wechselt, vergeht die Zeit in Grand Ages: Medieval immer. Bau, Handel und Schlachten finden alle in Echtzeit statt und müssen von uns koordiniert werden. Doch keine Angst, wirklich kopflos wird man hier nicht, kann man zur Not die Geschwindigkeit stark drosseln. Viel eher will man aber einen Zahn zulegen, denn ein wichtiger Part des Spiels ist der ausgiebige Handel, welcher neben Geld auch die Möglichkeit der friedlichen Übernahme anderer Städte bietet (das war aber auch schon in Medieval II: Total möglich). Jede Stadt kann dabei nur begrenzt viele Rohstofftypen produzieren, weshalb wir schnell mit der Vergrößerung des Reichs beginnen müssen. Mit Soldaten, die ihn Kontingenten ausgebildet werden und eher Zweckmäßig daherkommen (wenige Auswahl an Truppen) und vollständig nach dem Schere/Stein/Papier Prinzip funktionieren, können wir feindliche Städte erobern, zeitgleich können Siedler neue Siedlungen gründen. Mit Baummeistern errichten wir Straßen – Alles in allem eine nette Idee – Die Möglichkeit jeder Zeit weit aus der Karte heraus, aber auch sehr nahe an diese heran zu zoomen, schafft zuweilen tolle Ausblicke und detaillierte Ansichten des Geschehens. Die Kämpfe als auch der Handel funktionieren zwar recht grob, dafür aber gut. Die Diplomatie ist dafür völlig beschränkt und bietet noch weniger Spielräume als Medieval II: Total II, weil lediglich Bestechungen als Mittel genutzt werden können. Dennoch ein interessanter Titel, der im späteren Spielverlauf grandiose Momente verspricht, besonders gegen menschliche Spieler!

Chivalry: Medieval Warfare

Top 10 Mittelalter Games - Chivalry Medieval Warfare

Und weg von der Strategie, auf zur Action! In Chivalry: Medieval Warfare haben wir ein beinhartes Kampfspiel, welches ähnlich der uns bekannten Shooter funktioniert, dabei aber eben statt Gewehren und Granaten auf Schwerte, Schilde und Bögen setzt. Mit einer Menge Blut und abgetrennten Gliedmaßen werfen wir uns in diesem Mehrspieler-orientierten PVP-Game in Getümmel. Die Kämpfe sind extrem skillbasiert und jede der 4 Klassen hat bestimmte Eigenschaften, die ganz unterschiedliche Spielweisen zulassen. Die Karten ganz passabel, das Waffengefühl gut, die Kämpfe besonders am Anfang etwas Kopflos (weil man so oft den Kopf abgeschlagen bekommt, höhö), weil im Getümmel schnell auch eigene Leute getroffen werden können. Die Action geht natürlich zulasten der Atmosphäre – Wer gewaltige, mittelalterliche Schlachten erwartet hat, wird hier nicht fündig. Dafür hat man einen schnelles Kampfspiel mit Rittern, Bogenschützen und Waffenknechten, welches uns mitten im Geschehen sein lässt und tatsächlich Können und Feingefühl für die Waffen erfordert.

Reign of Kings

Top 10 Mittelalter Games - Reign Of Kings

Und vom beinharten Kampfspiel zur bunteren Mischung: In Reign of Kings dürfen wir in einer mittelalterlichen Welt als „Hosenloser“ Nackedei die Natur erkunden und den Kampf ums Überleben wagen. Das ganze präsentiert sich als Mischform von Rust und Minecraft und lässt uns neben dem Sammeln von Nahrung und einfachen Rohstoffen wie Holz oder Stein ganze Festungen errichten. Mit einem Clan-System können wir Gemeinschaften bilden, die ihre Burgen errichten und bestimmte Landstriche kontrollieren. Einer der Spieler auf dem Server kann in diesem reinen Mehrspieler-Titel nun die Rolle des König übernehmen und erhält von allen Spielern automatisch Steuern. Diese werden in Form von Anteilen aus deren Rohstoff-Abbau entrichtet, wobei die Höhe der Steuer vom König bestimmt wird. Damit können Tyrannen fast alle Rohstoffe der Spieler abschöpfen, müssen aber dann mit einer Rebellion rechnen. Hat der König keinen starken Clan (oder besser gleich mehrere) hinter sich, der fleißig Burgen baut und Thronräuber abwehrt, kann er schnell einen furchtbaren Tod finden und ein neuer wird König. Die Clans fungieren als Adelsfamilien, die untereinander um Macht und Zugang zu bestimmten Rohstoffen streiten. Neue Spieler müssen sich entweder eine Gemeinschaft suchen, oder mit Freunden eine aufbauen. Alleine hat man hier eher wenig Spaß, dafür entsteht in der Gruppe fast ein Game of Thrones Feeling. Die Kämpfe sind dabei ähnlich Actionreich wie bei Chivalry: Medieval Warfare, wobei ein Tod hier aber den Verlust der getragenen Ausrüstung bedeutet.

Life is Feudal: Your Own

Top 10 Mittelalter Games - Life is Feudal Your Own

Dieses Indie Game könnte der reifere Bruder von Reign of Kings darstellen, der weniger intuitiv und mehr wie ein beinhartes MMORPG daherkommt. Auf den Servern können wir einen Charakter formen, der ganz bestimmte Fähigkeiten besitzt und mit diesen in einer Gemeinschaft ganz klare Aufgaben übernehmen kann. Bauer, Zimmermann oder doch der klassische Krieger? Die Wege sind vollkommen offen, doch es braucht Geduld und eine Menge Einarbeitungszeit, um in dieser Welt auf Dauer bestehen zu können. Während man in Reign of Kings alleine zwar auch nicht wirklich gut dasteht, kann man Life is Feudal: Your Own ohne eine feste Gemeinschaft eigentlich direkt einpacken. Alleine hat man einfach nicht genügend Fähigkeiten, um alles Aspekte des Spiels bedienen zu können. Das tut der Atmosphäre gut und kann mit genügend Mitspielern zu grandiosen Gameplay erwachsen. Doch hat dies auch Tücken – Nur sehr langsam stellen sich Verbesserungen unseres Charakters ein, erst nach Stunden des Spiels spüren wir deutlich, dass wir besser geworden sind. Die Funktionsweise der Fähigkeiten wie in einem MMORPG schrecken besonders jene ab, die das Gameplay von Rust oder Reign of Kings gewohnt sind. Zusätzlich sorgt die Patch Politik selbst bei Fans des Games für leichtes Unverständnis; Die Grafik-Engine wurde „verbessert“, was jedoch den Hardware-Hunger des Games enorm anhob. Weiterhin schleichen sich immer wieder neue Bugs in das Spiel, während alte nur langsam behoben werden. Dennoch die wohl ernsthafteste Mittelalter Simulation, in welcher wie im echten Leben mit der Zeit aus kleinen Dörfern ganze Städte werden, von Spielern geschaffen und in einer beeindruckenden Optik!

Mount & Blade: Warband

Top 10 Mittelalter Games - Mount & Blade Warband

Hier haben wir einen weiteren Hybriden, der eine fantastische Mischung bietet, die sich nicht mal so leicht beschreiben lässt – Mount & Blade: Warband. In einer gigantischen Welt herrschen Könige über Reiche und werden von Fürsten unterstützt. Wir selbst starten als Nichts und können alles tun, was wir wollen. Als Händler Reich werden, Söldner anwerben und eine Burg erobern, nur um kurz darauf ein eigenes Reich auszurufen, ist nur eine der scheinbar endlosen Möglichkeiten, in diesem Spiel Fuß zu fassen. Dabei wechseln wir von einer Weltkarte, die ähnlich der Kampagnen-Karte von Medieval II: Total War aussieht, und den Schlachten. In den Schlachten treten wir tatsächlich als Krieger auf und mischen uns in den Ausgang des Gefechts ein. Mit Schwert, Spieß, Bogen und vielem mehr stürzen wir uns ins Getümmel und können zeitgleich unsere Männer, sollten wir denn welche Anführen, befehlen. Vorrücken, folgen, zurückfallen sind nur Beispiele für die umfangreichen Anweisungen, die man der KI erteilen kann. Und während wir Anfangs noch in Scharmützeln nach Ruhm und Ehre streben, können wir später als mächtiger Kriegsherr die Geschicke des Kontinents lenken. Dank Mods werden etwaige Mängel des Spiels ausgebessert und mit einer enormen Vielfalt beschenkt. Auch hier ist eine extrem aktive Community am Werk, die Mithilfe offizieller Möglichkeiten fantastische Arbeiten hervorbringt!

Kingdom Come: Deliverance

Top 10 Mittelalter Games - Kingdom Come Deliverance

Auch wenn das erste Rollenspiel dieser Top 10 noch nicht erschienen ist und lediglich in einer Early Access Fassung vorliegt, zeigt hier ein Titel, wie eine realistische und authentische Mittelalter-Welt auszusehen hat. Überraschenderweise wagen sich wenige Rollenspiele überhaupt an das reine Mittelalter-Setting, Titel wie Gothic oder The Witcher durchmischen das ganze mit einer kräftigen Portion Fantasy, weshalb ich sie hier außen vor gelassen habe. In Kingdom Come: Deliverance soll das aber anders sein: Eine beinharte Welt, in der Bauern ihre Felder bestellen und hoher Herren Intrigen schmieden um ihre Herrschaft auszubauen. Die Entwickler wollen eine Geschichte in einer authentischen Welt erzählen, in der wir an großen Schlachten Teilnehmen und neben kleinen Dörfern mit nur wenigen Einwohnern, ganze Burgen und Städte durchstreifen können. Alles gepaart mit eine guten Prise Realismus – Die Kämpfen erweisen sich als experimentell und durchdacht, während die Welt schon jetzt atemberaubend schöne daherkommt. Dieses Spiel gehört in diese Liste und ich freue mich enorm auf das letztendliche Release der fertigen Version!

Medieval Engineers

Top 10 Mittelalter Games - Medieval EngineersEin weiterer Early Access Titel, der aber schon weit vorangeschritten ist und eine ganze Menge zu bieten hat. In diesem Voxelbasierten Leckerbissen errichten wir mächtige und vor allem wunderschöne Festungen, die wir „eigenhändig“ erschaffen. Anders als in Stronghold sind wir nämlich selbst, fast wie in Minecraft, die Baumeister, wobei Medieval Engineers weit mehr Möglichkeiten und Details bietet, eine Festung zu bauen. Weiterhin wird auf Kästchen verzichtet, was tolle neue Möglichkeiten der Gestaltung schafft. Doch wäre das erbauen von Festungen alleine doch recht langweilig: Belagerungswaffen lassen sich auch super bauen und mit diesen kann man dann wiederum, Physikengine sei Dank, die gebauten Burgen von Freund oder Feind effektvoll niederreißen. Das Spiel-Konzept wird neben dem einfachen „Bau-Modus“ auch mit einem Survival Modus ergänzt. Für Freunde des Bauens und Hobby Architekten eine tolle Möglichkeiten die eigene Traumfeste zu errichten.

Die ganze Top 10 in einer Galerie:

Damit hat auch diese Top 10 ein glorreiches Ende gefunden und zeigt, wie viele gute Games es im Mittelalter-Setting am Ende doch gibt. Besonders ist hier, dass auch aktuell viele tolle Mittelalter Games erschienen bzw. noch erscheinen werden. Ich für meinen Teil bin mal wieder begeistert von der Vielfalt, die die Gaming-Schmieden im Laufe der Jahre hervorgebracht haben. Rundenstrategie, Aufbaustrategie, Kampfspiele und Rollenspiele sowie ganz verrückte Mischungen – Alle geeint in einem identischen Setting – Dem Mittelalter. Diese Top kann jedoch bei weitem nicht alle Top Games mit Rittern und Burgen erfassen, doch dafür ist später sicher in einem zweiten Teil Zeit! 😉

Johann von Ti
Folgt mir ;)

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir ;)
Share
  • J4mo

    Hi ich bin am überlegen mir Reign Of Kings zu holen, würdest du es wieder kaufen? Du scheinst bei Steam der einzige zu sein, der es da von meinen Freunden hat, wie sinnvoll ist es da allein los zu ziehen und kann man sich gut anderen anschließen?

    • Bei Reign Of Kings hast Du natürlich grade den Sale verpasst, da war es echt günstig zu haben. :/

      Ansonsten: Ja, ein Kauf lohnt sich, wenn Du mindestens 2-3 Mitspieler findest. Ich würde es, wenn ich mal Zeit habe, jederzeit mit Dir spielen. Ansonsten kann man auch recht leicht Leute im Spiel kennenlernen, wobei man auch aufpassen muss, dass man nicht hinter der nächsten Ecke aufgeschlitzt und ausgeraubt wird.

      Die Wahl des Servers ist recht wichtig, am besten deutsche Rollenspielserver auswählen. Da herrscht meist eine gute Atmosphäre. 😉 TS ist im übrigen auch von Vorteil, am besten man guckt im Vorfeld, welche Server direkt einen passenden TS3 Server anbieten (ingame Voicechat ist zwar auch da, aber nicht ideal).

      Ansonsten ist der Preist von 20 Euro nicht ohne. Aber das Gameplay macht schon Spaß und in der Gruppe noch mehr, zumindest war es bei mir so. 😉