Total War: WARHAMMER II – The Shadow & The Blade – Dunkelelfen und Skaven DLC

Es ist mal wieder so weit – Fans wissen bereits Bescheid: Am 12. Dezember gibt es wieder frisches Futter für Total War: Warhammer 2. Obwohl schon bestens ausgerüstet, erhalten die Rattenmenschen wieder ordentlich Verstärkung. Dafür sind es die Druchii, die ebenfalls Beachtung finden – wie beim The Hunter & The Beast“-DLC das Imperium, wurde es auch für die Dunkelelfen längst überfällig, dass diese mit neuen Einheiten versorgt werden. Für beide Völker werden neue Kampagnen-Inhalte mit eigenen Mechaniken als auch, wie immer, neue „Legendäre Kommandanten“ samt Truppen geliefert. Damit werden die Skaven noch weiter ergänzt – tatsächlich zähle ich die Ratten schon jetzt zu einer der vielseitigsten Armeen im Spiel. Für die Dunkelelfen ist das DLC wichtiger, fehlte es diesen im Vergleich zu den meisten anderen Völkern an Variationen in der Armeeaufstellung. Doch kommen wir endlich mal zum Inhalt – was steckt im bald erscheinenden DLC?

Hier die Kernfeatures von „The Shadow & The Blade“ im Überblick:

  • Zwei neue, legendäre Kommandanten, welche eigene Aufgabenketten, Gegenstände und Fähigkeiten bieten

  • Die Kommandanten führen jeweils wieder eine neue Unter-Fraktion an, welche für die Kampagnen spielbar werden (sowohl für „Auge des Mahlstroms“ als auch „Reiche der Sterblichen“):

    Malus Düsterklinge führt eine Expeditionsstreitmacht der Dunkelelfen an und ist Herrscher über Hag Graef

    Meisterassassine Snikch führt den Klan Eshin (Skaven) in die Schlacht und verfügt über die gefürchtetsten Geheimagenten der Welt

  • Die Dunkelelfen erhalten neue Streitwagen und mit den Medusen frische Monster-Einheiten

  • Die Skaven erhalten neue Warp-Waffenteams und verborgene Infanterie-Einheiten (Assassinen des Eshin-Klans)

  • Beide Völker erhalten neue, legendäre Söldnerregimenter

Hintergrund

Natürlich wurde auch hier wieder tief in die Lore-Kiste gegriffen – genau dieser Umstand macht die DLCs für Warhammer-Fans fast schon doppelt interessant. Hier habe ich  ein wenig ausführlicher zur Lore von Malus Düsterklinge und Meisterassassine Snikch berichtet.

Der Dämon Tz’arkan, auch als „der Weltentrinker“ bezeichnet, wurde aus seinem Gefängnis in der Chaoswüste befreit – nur um an den Dunkelelfen Malus Düsterklinge gebunden zu werden. Nun muss der Dunkelelf mit dem Dämon um seinen Verstand ringen – ein Elixier hilft Malus dabei, den Einfluss des Dämons zu dämpfen. Der Hexenkönig Malekith bietet das Rezept für ebenjenes Elixier, fordert im Gegenzug aber die Unterstützung von Düsterklinge, um die Kontrolle über den Mahlstrom zu erlangen. Und obwohl es riskant ist, dem Dämon Einfluss auf den eigenen Verstand zu gewähren, kann Malus die Macht von Tz’arkan in der Schlacht nutzen. Erhält der Dämon die Kontrolle, wird dessen Stärke entfesselt – jedoch unterscheidet die Mordlust des Dämons nicht zwischen Freund und Feind.

Und während Malus Düsterklinge mit dem Dämon über die Kontrolle seine Verstandes ringt, wird der Nachtfürst von Klan Eshin auf die Macht des Dämons aufmerksam. Für die Skaven ist Tz’arkan eine verheißungsvolle Möglichkeit, den eigenen Einfluss im Rat der Dreizehn zu stärken. Der Nachtfürst entsendet daher seinen zuverlässigsten Assassinen, Meisterassassine Snikch, welcher den Dämon finden und dessen wahre Macht enthüllen soll!

 

Neue Einheiten

Dunkelelfen: Es wurde wirklich Zeit, dass die Druchii ebenfalls aufgestockt werden. Bisher waren die Dunkelelfen, im Vergleich zu den meisten anderen Völkern, recht dünn aufgestellt und konnten sich weniger variationsreich in die Schlacht werfen. Hier eine grobe Übersicht der neuen Einheiten der Dunkelelfen:

  • Malus Düsterklinge (Legendärer Kommandant)

  • Hoher Bestienmeister (Kommandant)

  • Meister (Held)

  • Geißelkufen-Streitwagen (Harpunen-Streitwagen)

  • Blutqual-Medusa (Hybrid-Monster für Nahkampf & Fernkampf)

  • Blutqual-Schrein (Support-Einheit)

  • Die Sirene des Roten Ruins (Blutqual-Medusa – Legendäres Söldnerregiment)

  • Verheerer von Rakarth (Geißelkufen-Streitwagen – Legendäres Söldnerregiment)

  • Die Krähen des Khaine (Harpyien – Legendäres Söldnerregiment)

Skaven: Eigentlich sind die Rattenmenschen schon jetzt sehr gut aufgestellt – kaum ein anderes Volk kann sich aktuell so bunt auf dem Schlachtfeld präsentieren. Dennoch hält die Lore mit Klan Eshin noch weitere Spezialeinheiten bereit, welche die Skaven zukünftig noch gefährlicher machen werden. Hier eine grobe Übersicht der neuen Einheiten der Skaven:

  • Meisterassassine Snikch (Legendärer Kommandant)

  • Meisterhafter Assassinen (Kommandant)

  • Eshin-Zauberer (Held)

  • Eshin-Triaden (elitäre Assassinen-Einheit)

  • Giftwindmörser (Warpsteingas-Mörser)

  • Warpbohrer-Waffenteams (Rüstungs- und mauernbrechende Nahkampf-Truppe)

  • Der Lawinenmörser (Todeswindkugel-Mörser – Legendäres Söldnerregiment)

  • Visktrins Todeskommando (Todesläufer – Legendäres Söldnerregiment)

  • Ikshas Triaden (Eshin-Triaden – Legendäres Söldnerregiment)

Einschätzung

Was soll ich noch groß sagen – ich muss gestehen, dass mich Creative Assembly in den letzten Jahren voll mit ihren DLCs abholen konnten. Nach kleineren Startschwierigkeiten erscheinen mittlerweile, in angenehmen Abständen, frische Inhalte für die Total War: Warhammer-Reihe, welche sich nahtlos in die Hauptspiele eingliedern und diese bereichern. Sowohl für den Einzelspieler, wo die neuen Fraktionen nun meist mit neuen Mechaniken ausgestattet sind, als auch für den Mehrspieler, wo die neuen Einheiten für frischen Wind sorgen. Allein in Total War: Warhammer 2 stecken aktuell knapp 300 Spielstunden – und dank solcher DLCs wird diese Zahl wohl auch zukünftig wachsen, bis endlich Total War: Warhammer 3 erscheint.

Total-War-WARHAMMER-II-Malus-Düsterklinge-auf-Echse

Malus Düsterklinge – Mit seinem Warpschwerts des Khaine reitet der vom Dämon geplagte Dunkelelf auf seiner Kampfechse Argzahn in die Schlacht.

Dunkelelfen: Mit dem jetzigen DLC erhalten die Dunkelelfen endlich wieder Beachtung – genau richtig, hatte ich erst kürzlich in einer Reihe Mehrspieler-Partien festgestellt, dass diese bislang ein wenig zu kurz gekommen sind. Mit den Harpunen-Streitwagen bekommen die Druchii endlich mehr mobile Feuerkraft, während die Medusen die bislang recht dünnen Schlachtreihen aufwerten und neue, taktische Winkelzüge ermöglichen. Weiterhin finde ich die Lore hinter Malus Düsterklinge extrem spannend, weshalb ich gespannt bin, wie dieser sich im Kampf bewähren wird.

Skaven: Die Skaven sind mittlerweile gefühlt komplettiert – mit Klan Eshin steht jetzt das geballte Arsenal der Rattenmenschen parat. Im Mehrspieler fürchte ich die ollen Ratten mittlerweile fast am meisten, einfach weil sie extrem viele Variationen in der Armeeaufstellung bieten, was es schwer macht, sich auf dieses Volk einzustellen. Spielt man wiederum selbst die Rattenmenschen, wird es nun noch interessanter. Durch elitäre Assassinen können die Skaven nun noch mehr auf Heimlichkeit setzen – in Kombination mit ein paar bestehenden Einheiten bedeutet das zukünftig noch fiesere Stellungsspiele. Mit dem Warpsteingas-Mörser wird der sowieso schon mächtige Fernkampf-Arsenal der Skaven nun noch gekrönt.

Preis: Auch dieses DLC ist preislich bei 9 Euro angesetzt – Vorbesteller erhalten 10% Rabatt auf Steam (ich vermute, dass Fanatical früher oder später einen Rabatt von 15-20% anbietet – zumindest war dies in der Vergangenheit recht verlässlich). Ich erachte diesen Preis, besonders mit Rabatt, im Vorfeld als ziemlich faire Sache. Bisher stimmte das Preis-Leistungs-Verhältnis der letzten DLCs und auch hier habe ich gesündigt und vorbestellt. Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet auf das Release und das Feedback der Community.

 

Total War: WARHAMMER II – The Shadow & The Blade erscheint am 12. Dezember 2019.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei