Underworld Ascendant – Kickstarter Kampagne gestartet

Auf den Spuren einer Legende; OtherSide Entertainment versucht geistigen Nachfolger zu Ultima Underworld zu finanzieren

Es ist nun schon wirklich eine Weile her, dass ich über eine Kickstarter-Kampagne berichtet habe, doch nun ist es mal wieder so weit. Mit Underworld Ascendant will Entwickler OtherSide Entertainment einen geistigen Nachfolger zur Ultima Underworld Reihe schaffen. Das Team hinter dem Projekt setzt sich zum Teil aus ehemaligen Entwicklern von Ultima Underworld zusammen, was der ganzen Sache eine gewisse Berichtigung verleiht, obwohl so was immer ein zweischneidiges Schwert ist. Muss es ein „geistiger“ Nachfolger sein? Kann man nicht einfach versuchen ohne den großen aber vor allem alten Namen Aufmerksamkeit zu erhaschen? Ich weiß bei solche Kampagnen immer nicht so recht, ob man ein neues Spiel schaffen will oder eben nur Geld mit einer alten Idee zu erwirtschaften versucht. Doch trotzdem; Das Projekt sieht interessant aus, und wenn die die Jungs von OtherSide Entertainment sich an ihre eigenen Ziele halten, könnte aus der Sache was rundes entstehen – ich für meinen Teil freue mich eigentlich auf eine Umsetzung.

Underworld Ascendant - Artwork Krieger mit Schwert

Ein guter Start

Und dieser Umsetzung scheint nichts im Wege zu stehen; Das Projekt ist frisch auf Kickstarter gestartet und hat bereist die Finanzierung erreicht. 600.000 US-Dollar haben sich die Entwickler erhofft, bisher sind über 100.000 US-Dollar zusammengekommen. Wenn es so weiter geht, könnten einige der zahlreichen Goals erreicht werden. Doch sollte man auch hier 2 Punkte nicht außer Acht lassen; Erfahrungsgemäß sind die ersten Stunden bei solchen Projekten am stärksten, was die Finanzierungskraft der Community angeht. In diesem Zeitraum investieren alle, die schon lange auf genau dieses Game gewartet haben. In den nächsten Tagen wird es jedoch ein weitaus geringeres Wachstum der Spendensumme geben, doch warten wir erst mal ab; Finanziert ist Underworld Ascendant ja nun schon.

Underworld Ascendant - Goals

Die Welt

Es soll, wie der Titel schon andeutet, in tiefe Welten weit unter der Erde gehen. In eine Welt, voller Geheimnissen und Rätsel, welches es lösen und Gefahren, die es zu überwinden gilt. Weiterhin soll die Welt weitab der Sonne realistisch und vor allem lebendig sein, was mir sehr interessant erscheint. Viele Spiele die eine unterirdische Welt bieten, sind dunkel und steril; Eine große Ausnahme bildet da zum Beispiel Arx Fatalis, welches eine großartige Spielwelt im Untergrund bot. Ich lasse mich überraschen, im ersten Entwickler-Video lässt sich noch nicht genau sagen, was uns am Ende im Spiel erwarten wird.

Underworld Ascendant - Artwork Eine lebendige Welt unter der Erde

Story

Die Geschichte behandelt einen Konflikt zwischen 3 Fraktionen, welche einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft im Untergrund führen. Zwerge, Nachtelfen und Pilzwesen streiten um Macht und Einflussgebiet und wir werden in diesen Konflikt verwickelt. Dabei sollen unsere Entscheidungen im Spiel direkten aber auch indirekten Einfluss auf den Lauf der Geschichte nehmen. Das klingt super, muss aber in der Praxis überprüft werden. Solche Aussagen werden von Entwicklern gerne getroffen, doch am Ende folgt den großen Worten wenig Umsetzung. Gothic II ist für mich ein Titel, bei dem die Taten des Spielers merklich die Welt aber auch den Verlauf der Geschichte verändern können, auch wenn das Ende grob identisch bleibt. Doch auch hier; Ich lasse mich gerne positiv Beindrucken, wenn das Game fertig ist.

Underworld Ascendant - Die 3 Fraktionen im Spiel

Fazit

Man kann es meinem Beitrag entnehmen; Ich bin skeptisch. Das liegt einfach an der Tatsache, dass es schon zu viele Projekte (besonders auf Kickstarter) gab, die im Vorfeld viel protzten, doch am Ende nicht mal wirklich fertig wurden. Damit will ich nicht sagen, dass es Underworld Ascendant ähnlich ergeht, ich will das Projekt nur nicht jetzt schon in den Himmel loben. Abwarten und Tee trinken ist die Devise. Die Ideen sind alle super und viele Punkte sprechen mich sehr an. Allein schon die Existenz eine Rasse von Pilzwesen ist doch grandios, oder was meint Ihr? Doch ist auf die Umsetzung zu warten. Ein wenig stören mich einige Details der Goals, welche bei zusätzlicher Finanzierung angestrebt werden. Da sind unter anderem Gegenstände zu finden, welche dann nur Kickstarter Unterstützern zur Verfügung stehen. Zwar ist dass kein Beinbruch, aber irgendwie doch nicht ganz optimal, immerhin sollten am Ende alle das gleiche Spiel erhalten. Weiterhin wird ein Koop Modus erst bei 1,2 Millionen US-Dollar erstellt, was ich doch ein wenig dreist empfinde, solchen Punkt an eine solche Summe zu knüpfen – Denn einen Koop wünschen sich die Spieler und die erstellen eines solchen, wenn man es denn sowieso irgendwo plant, verschlingt nicht solche Summen im Vergleich zum regulären Spiel. Dennoch haben wir es hier mit einem tollen Rollenspiel Projekt zu tun, welches auf den Spuren eines Klassikers wandelt – Ich behalte Underworld Ascendant für Euch um Auge!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: