World of Warcraft Classic – Release-Termin und Beta-Start

Auf World of Warcraft Classic haben viele Veteranen seit Ankündigung schon sehnlichst gewartet, nun ist der Release-Termin bekannt. Am 27. August 2019 sollen die Pforten für das „klassische“-WoW-Erlebniss geöffnet werden. Das Spiel soll in der Patch-Version „1.12 – Trommeln des Krieges“ erscheinen, also der letzten Version des klassischen WoW von 2006. Dennoch werden nicht alle Inhalte direkt veröffentlicht, sondern einem Release-Plan entsprechend nach und nach zugänglich gemacht.

Etappe 1:

Der Geschmolzene Kern, Onyxia, Düsterbruch, Kazzak und Azuregos (Ursprüngliches Release: März 2005)

Etappe 2:

Pechschwingenhort, Schlachtfelder und Ehresystem, Zul’Gurub (Ursprüngliches Release: Juli 2005)

Etappe 3:

Ahn’Qiraj (inklusive Eröffnungs-Event), Schlachtzugsstufe Tier 0.5, Silithus-Inhalte (inkl. des Öffnungs-Events von AQ), Grüne Drachen (Ursprüngliches Release: Januar 2006)

Etappe 4:

Naxxramas-Raid, Invasion der Geißel (Ursprüngliches Release: Juni 2006)

Beta und Stresstests

Wer schon vor dem offiziellen Release spielen will, kann versuchen an der Beta und den Stresstests teilzunehmen. Die Closed Beta beginnt bereits heute am 15. Mai und Ihr könnt Euch direkt anmelden. Eine Anmeldung garantiert jedoch noch keinen Zugang, Blizzard wählt die Spieler selbst aus, welche an der Beta teilnehmen.

Für die Stresstests sollen dann noch weitere Spieler eingeladen werden und Zugang erhalten:

  • Stresstest 1: 22. bis 23. Mai (Mittwoch-Donnerstag)
  • Stresstest 2: 19. bis 20. Juni (Mittwoch-Donnerstag)
  • Stresstest 3: 18. bis 19 Juli (Donnerstag-Freitag)

Kurzinfo WoW Classic

World of Warcraft Classic soll eine „originalgetreue Nachbildung“ des klassischen WoW und für moderne Rechner optimiert sein. Kampfmechaniken, Charaktermodelle als auch Talentbäume sollen zur „authentischen“ Erfahrung beitragen. Im Zentrum soll vor allem die Zusammenarbeit der Spieler stehen. Blizzard bietet zudem Hilfe an, wenn Ihr Euren alten Account wiederherstellen wollt. (zum Beispiel wenn Ihr Euren WoW-Account nie in einen Blizzard-Account umgewandelt oder Account-Namen bzw. Passwort vergessen habt).

Weiterhin ist World of Warcraft Classic als eigenständiges Spiel aufgestellt, existiert also neben dem „normalen“ WoW. Um Classic spielen zu können, benötigt Ihr ein aktives World of Warcraft-Abonnement, ein zusätzlicher Kauf des Spiels oder der Abschluss eines weiteren Abos ist also nicht notwendig.

Kann WoW Classic dem eigenen Anspruch überhaupt gerecht werden?

Mir stellt sich die Frage, ob man eine „klassische“ Spielerfahrung überhaupt nachträglich wiedergeben kann. Natürlich kann man die Welt, Mechaniken und Designs in etwa so aufbauen, wie es damals war, dennoch bedeutet das nicht, dass man auch nur im Ansatz das „Gefühl“ von damals nachbilden kann. MMORPGs leben vor allem von ihren Spielern, damals mehr als heute. Doch diese Spieler, also die Veteranen von 2005/2006, werden sich ebenfalls, wie WoW, weiterentwickelt haben. Es ist also fraglich, wie WoW Classic hier dem eigenen Anspruch überhaupt gerecht werden kann. Es wird sich zeigen, wie Veteranen aber eben auch die generelle Spielerschaft auf das „authentische“ Spielerlebnis aus dem Jahr 2006 reagieren werden.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: