Category: Intern

Game 2 Wünscht frohe Weihnachten 2016

Ich wünsche Euch schöne Feiertage!

Schon wieder Weihnachten?! Tatsächlich, es ist mal wieder so weit und auch wenn das Bremer-Wetter mich seit Studien-Beginn mit beständigen Nieselregen, Grauen-Wolkenmatsch am Himmel und morgendlichen Nebel eher wenig auf diese Fest-Tage eingestimmt hat, so freue ich mich doch sehr darauf. So werde ich am Weihnachten natürlich mit meiner Familie verbringen und reise noch heute in die Heimat – Dementsprechend wird auf Game 2 ein paar Tage Ruhe herrschen, bis ich mich vor Silvester mit einem kleinen Jahres-Rückblick zurückmelde. Ich wünsche Euch allen besinnliche Weihnachten mit Euren Liebsten und hoffe, Ihr lasst Euch nicht zu sehr stressen. 🙂

Euer Johann

Game 2 – Volle Segel Internet

Es geht wieder los! Das Internet fließt wieder und ist schneller als jemals zuvor!

Um die Odyssee rund um den fehlenden Internetanschluss in meiner neuen Wohnung hier in Bremen zu komplementieren, will ich hier noch mal feierlich verkünden: Ich habe seit dem 01.11.2016 meine 50k VDSL Anschluss erhalten, den ich nun auch voll nutzen kann. Tatsächlich bekomme ich die volle Geschwindigkeit in Up- und Download und kann in den nächsten Tagen und Wochen wieder richtig am Blog und dem YouTube Kanal arbeiten. Read more …

Game 2 – Notlösung Uni

Bloggen im Exil…

Kein Internet zuhause bedeutet kreativ werden und wer selbst schon in der Notsituation war, kein Internet im Eigenheim zu haben, wird wissen: So einfach geht das nicht mal. Denn öffentliche Hotspots mit vernünftiger Bandbreite sind in Deutschland Mangelware, zum surfen mit dem Smartphone durchaus mal praktisch, zum richtigen arbeiten im Netz eher unbrauchbar. Der Vorteil als Student an der Uni Bremen ist natürlich, dass ich auch das starke WLAN der Uni nutzen kann, was mir im Moment das Leben rettet. Nach meinen Vorlesungen, Tutorien und Seminaren bleibe ich also einfach in der Uni, suche mir ein schönes Plätzchen und mache das wichtigste für Game 2. Read more …

Kein DSL mitten in Bremen

Ein Leben ohne Internet… ich werde noch verrückt!

Ich bin mittlerweile am verzweifeln, was meine momentane Internet Situation betrifft: Von meinem Vermieter erfuhr ich, dass in meinem Haus im Grunde nur die Telekom Leitungen bereitstellen kann, weil es mit einem technischen Aufwand an der letzten Meile zusammenhängt, den die Telekom bei Drittanbietern mit der einfachen Fehlermeldung abweist. Also habe ich bei 1&1 storniert und mich bei der Telekom gemeldet, wo ich dann im Service Chat informiert wurde, dass das Problem mit einem Port-Mangel zusammenhängt, ich also tatsächlich nicht angeschlossen werden kann. Dennoch könnte es noch eine Möglichkeit geben, dies müsste aber im Vorfeld technisch überprüft werden – Ich solle warten. Toll – Mal wieder völlig ohne irgendwelche wirklichen Anhaltspunkte warten und hoffen, dass ich irgendwann noch mal vernünftiges Internet erhalte. Währenddessen habe ich mal vorsichtig bei Vodafone angefragt, wie es mit einer Anbindung über Kabel aussieht und ob man da etwas machen könne – Am nächsten Tag erhielt ich eine Antwort: Man hätte sich mit meiner Anfrage befasst und würde mir postalisch alles weitere zukommen lassen, um meine Daten zu schützen. Okay, das könnte jetzt alles möglich heißen, ich tippe aber am ehesten auf eine Zusendung von Werbung oder so was in der Richtung, denn in meiner Wohnung existiert zwar ein alter TV Kabel-Anschluss, der war aber für analoges Fernsehen ausgelegt und so weit ich weiß, ist die Leitung generell abgeschaltet. Aber was soll man ohne Internet machen, außer alle Möglichkeiten die nicht nach 10 GB gedrosselt werden, abzuwägen. Wie gesagt, ich hätte nie gedacht, dass man mitten in Bremen kein Internet erhalten kann. Ich hoffe, dass die Telekom bald meinen Anschluss realisieren kann, denn sonst wird mein Studium als auch der Betrieb des Blogs ein abenteuerliches Unterfangen. Wenn Ihr Tipps oder Tricks kennt, vllt. einen Kumpel der bei der Telekom arbeitet und mir helfen könnte, meldet Euch bitte! Ich bin verzweifelt. 🙁 Read more …

Game 2 – Aktuell kein Internet

Wenn sich das DSL verzögert und dein Surf-Stick tot gedrosselt wird…

Ich hätte nie gedacht, dass es in Bremen so problematisch werden könnte, an einen einfachen DLS Anschluss zu kommen. Denn nachdem ich den Vertrag hatte, stellt man fest, dass die Zitat:

Kapazitäten eines DSL-Lieferanten am Standort des bestellten Anschlusses aufgebraucht sind. Wir bemühen uns um eine schnelle Klärung, bitte haben Sie ein wenig Geduld. Read more …

Hetzner – Ein toller Webhoster

Kurz und knapp meine Erfahrung mit Hetzner als Webhoster und Tipps zur Suche nach guten Hostern!

Jeder der mal einen Blog oder ein Website auf die Beine stellen wollte, hat sich mit dieser Frage auseinandersetzen müssen: Welchen Hoster nutze ich für meine Daten? Ich hatte nach einem Jahr im sogenannten Homepage-Baukasten die Grenzen des Angebots ausgereift und wollte den Baukasten verlassen. Das bringt neben unzähligen Vorteilen aber auch einige Punkte mit sich, die man dann erst mal bearbeiten muss, wobei einer der wohl wichtigsten Punkte der neue Hoster für den Webspace ist. Doch welcher Anbieter ist gut? Ich selbst hatte keine Ahnung und nahm einen Hoster, der mit besonders attraktiven Preisen glänzte – Doch leider sollte man in Sachen Hosting nicht zu sehr sparen, denn das macht sich bemerkbar. Der erste Hoster, ich lasse den Namen mal bewusst weg, hatte ständige Downtimes, wodurch Game 2 immer wieder über Stunden nicht zu erreichen war. Ein Trauerspiel, welches sich einen Monat hinzog, bis ich den Vertrag kündigte und eine Alternative suchte, denn so konnte es nicht weitergehen. Read more …

Game 2 zieht nach Bremen

Anfang Oktober bin ich weg! Hoffentlich mit Internet…

Zum 01.10.2016 werde ich Magdeburg verlassen und die Game 2 Zentrale nach Bremen verlegen. Grund für den Umzug ist natürlich mein Studium, welches ich an der Universität Bremen in den Fächern Medien- und Kommunikationswissenschaften und Geschichte antrete. Los geht es für mich diesbezüglich übrigens erst am 10.10.2016, also ist noch etwas Luft. Anders als anfangs versprochen, habe ich in meiner neuen Wohnung in Bremen zunächst kein Internet, kümmere mich aber jetzt schon darum, dass ich kurz nach Einzug mit einer 50k Leitung angeschlossen werde. Nicht die Welt, aber weitaus schneller, als das Internet, welches in im Moment beziehe. Weiterhin werde ich nun nicht mehr nach 40GB im Monat gedrosselt, sodass ich weit mehr Video-Projekte und mögliche Streams realisieren kann, was mir sehr entgegen kommt. Wenn alles klappt, sollte ich nicht länger als 4 Tage ohne Internet auskommen, wobei ich immer noch auf das WLAN auf meinem Campus zugreifen kann und auch über mobiles Internet verfüge. Read more …

Stress vor dem Studium

Wenn Deine Uni Dich fertig macht, bevor Du überhaupt richtig da warst.

Ich bin im Moment ziemlich im Stress, weshalb auch auf Game 2 so wenig veröffentlicht wird. Da ich keine große Stamm-Leserschaft habe, sollte das auch kein Problem sein, dennoch stört mich dieser Umstand selbst enorm. Grund für die bisherige Flaute an Beiträgen ist meine momentane Situation, die vor allem von der Wohnungssuche, Umzugsstress und dem Uni-Beginn geprägt wird. Ich habe keine WG mehr finden können, die nicht… sagen wir mal… von fragwürdigen Gestalten behaust wurde, weshalb ich ich mich dafür entschieden habe, allein zu wohnen. Daher suche ich nun, kurz vor Studienbeginn noch eine Wohnung, was alles andere als eine schöne Beschäftigung ist, besonders wenn man recht weit weg wohnt und eben nicht mal spontan zum Xten Besichtigungstermin laufen kann. Das ist also alles etwas, sagen wir mal blöd. Das Problem ist eben auch, dass die Uni-Zusage viel zu spät kam, sodass die meisten Wohnungen und WGs schon weg waren und die wenigen, die übrig sind, immer noch hart umkämpft sind. Ich habe eine Wohnung fest im Blick und hoffe, morgen eine feste Zusage zu erhalten – Wählerisch bin ich nämlich nicht mal, lediglich der Preis muss stimmen. Doch warten wir mal ab. Read more …

Ich bin aus dem Urlaub zurück

Nasse Zelte, Zulassungen fürs Studium und die Zukunft…

Ich melde mich nun auch ganz offiziell aus meinem Urlaub zurück und kann sagen, dass Ungarn ein schönes Land und Budapest eine tolle Stadt ist. Auf die Sziget habe ich viel Erlebt und tolle Musik (als auch schreckliche) gehört. Besonders die Konzerte von Sum41 und Fiedler sind mir in bester Erinnerung geblieben. Neben Stress beim reisen in Budapest selbst, wo ein recht komisches System von Kurzstreckentickets existiert (es gibt auch normale Tickets, aber von denen haben wir erst nach dem Kauf der „10er Kurzstrecke“ erfahren), war auch der Regen unser fieser Begleiter und traf uns bei der Ankunft und beim Verlassen des Festivals. Ganz stark: Unser Zelt, welches wir über das Festival angeboten wurde, hatte keinen Regenschutz, weshalb wir am ersten und letzten Tag verdammt nass waren. Auch unser Abreise war dadurch „besonders“, denn wir wurden um halb Vier Uhr morgens durch den Regen geweckt und mussten fast schon fluchtartig den nassen Zeltplatz verlassen und in die Nacht ziehen. Ich will versuchen, demnächst umfangreich und mit etwas Bildmaterial über meinen Ausflug zu berichten, doch bis hierher soll es für heute genug sein. 😉 Read more …