Latest News

Eine grafische Darstellung der Welt mit miteinander verbundenen Knotenpunkten. Darüber ein großes Schild mit der Aufschrift VPN.

Was ist ein VPN und was kann ich damit machen?

Die Zensur von Internetseiten nimmt immer weiter zu. Besonders in Asien, dem Nahen Osten und Nordafrika wird das Internet in erschreckender Geschwindigkeit unfreier. Zugleich nimmt das weltweite Sammeln und Verarbeiten von Nutzerdaten immer mehr zu. Wer heute eine Website besucht oder eine Suche in einer der großen Suchmaschinen lostritt, kann sicher sein, dass diese Daten erfasst und dem eigenen Datenpool zugeordnet werden. Im besten Falle erhalten wir dann „nur“ perfekt auf uns abgestimmte Werbung – gefährlicher wird es, wenn diese gesammelten Daten in falsche Hände geraten oder von den Unternehmen anderweitig gebraucht bzw. missbraucht werden. Letztlich sorgen zunehmende geografische Einschränkungen (so genanntes Geoblocking) dafür, dass die Angebote zum Beispiel diverser Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon-Video je nach Land stark eingeschränkt sind.

Da ist es nicht verwunderlich, dass der Wunsch vieler User nach anonymen und freien Surfen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Eine entscheidende Rolle für die Anonymität im Internet spielen so genannte VPNs – doch was ist eigentlich so ein VPN und was kann man damit anstellen? Read more …

Zu sehen ist das Innenleben eines Gaming PC. Im Fokus steht dabei eine GEFORCE GTX Grafikkarte.

PC-Gaming – Weshalb sind Grafikkarten aktuell so teuer?

Wer in den letzten Monaten mit der Anschaffung neuer Hardware geliebäugelt hat, wurde von manchen „Angeboten“ da draußen bitterböse überrascht – wenn überhaupt etwas lieferbar war. Besonders High-End-Grafikkarten sind fast gänzlich vergriffen und selbst ältere Gebrauchtmodelle erklimmen auf Handelsplattformen astronomische Preise. PC-Spieler schauen in die Röhre, denn fast alle Hardwarekomponenten sind aktuell schwer zu bekommen – doch warum ist das so? Read more …

Zu sehen ist eine Webfläche, auf welcher die Menüpunkt „Comments“ angeklickt wird.

Warum ich Spam-Kommentare hasse – letztes Mittel Kommentare deaktivieren?

Wisst ihr was so richtig nervig ist? Ja richtig – Spam! Die meisten werden mit Spam vor allem über ihr E-Mail-Postfach konfrontiert. Wer gute Filter nutzt und sorgsam mit seiner Mail-Adresse umgeht, könnte wiederum wenig Berührungspunkte damit haben – ihr Glücklichen! Ich für meinen Teil bin mittlerweile nur noch genervt von Spam, welcher mich vor allem über diesen Blog in Form von hunderten „Kommentaren“ erreicht. Unter den Blog-Beiträgen hier auf dieser Seite verteilen hunderte Bots jeden Tag fleißig „Kommentare“. Wollt ihr ein dubioses Medikament, tolle Frauen aus der Nachbarschaft oder ein brandheißes Gadget für den Garten? All das und noch mehr wird in diesen Kommentaren angepriesen – gekoppelt an zahlreiche Links. Natürlich alles andere als seriös. Read more …

Zu sehen ist einen Screenshot aus dem Spiel Minecraft. Ein Haus steht an einem See. Umgeben ist die Szenerie von mächtigen Bergen.

Grundlagen der Spielwissenschaft – Welche Spielertypen gibt es?

Videospiele sind fester Bestandteil der Populärkultur und können in Sachen Umsatz längst mit der Film- und Musikindustrie mithalten. Kein Wunder: Der Mensch spielt gerne – zunächst einmal ganz unabhängig davon, wie genau dieses Spiel aussieht. Dabei ist klar, dass das Spielen für uns Menschen ein waschechtes Grundbedürfnis darstellt. Natürlich wird dieses Bedürfnis von jedem Individuum auf seine ganz persönliche Art und Weise gestillt – am Ende des Tages widmet sich aber jeder freiwillig und in Eigenregie irgendeiner Form des Spielens. Read more …

Zu sehen ist ein Marketingbild zur Übernahme von Bethesda durch Microsoft. Zu sehen sind beide Firmen-Logos, darunter Bilder der großen Spiele-Marken von Bethesda und der Entwickler-Studios.

Microsoft kauft Bethesda – Was bedeutet das für Gamer?

Microsoft war wieder auf Einkaufstour und übernimmt Zenimax Media und somit Bethesda. 7,5 Milliarden hat Microsoft für diese Übernahme aufgewendet – einer der größten Übernahmen in der Spieleindustrie überhaupt. Damit verleibt sich Microsoft eine ganze Reihe von langjährigen Videospiel-Serien und deren angeschlossenen Entwickler-Studios ein: Dazu zählen Fallout und The Elder Scrolls (Bethesda), Doom (id Software), Wolfenstein (Machine Games), Dishonored (Arkane Studios) und viele mehr. 2.300 Mitartbeiter von Zenimax Media werden übernommen und arbeiten zukünftig für Microsoft. Doch was bedeutet dieser Deal eigentlich für Gamer – welche Folgen hat der Kauf von Bethesda und Co durch Microsoft? Read more …

Ein Standbild aus dem Film Casino von 1995. Zu sehen ist Sam Rothstein (Ace), er inmitten eines Casinos steht. Um ihn herum wird Blackjack gespielt.

Wie viel Wahrheit steckt im Film Casino

Die besten Geschichten schreibt das Leben noch immer selbst – zumindest hat es einen besonderen Reiz, wenn wir wissen, dass eine Geschichte auf realen Ereignissen beruht. So auch in der Film-Welt: Achtet man mal darauf, offenbaren sich hinter interessanten Film-Handlungen oft erstaunliche Lebensgeschichten. Der Film „Casino“ (1995) des Regisseurs Martin Scorsese ist ein gutes Beispiel dafür. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter dem Kriminaldrama rund um die Machenschaften der Mafia in der Glücksspielhölle Las Vegas der 1970er Jahre? Read more …

Screenshot des Spiels Entropia Universe. Eine Raumfahrerin durchstreift einen Sumpf. Einige fremdartige Aliens mit langen Beinen stehen im Sumpf.

Entropia Universe – Kann man im Echtgeld-MMO reich werden?

Es ist schon erstaunlich: Finanzierungsmodelle für Videospiele sind vielfältig – seit Jahren gewinnen Mikrotransaktionen und auch Zufallselemente wie „Lootboxen“ mehr und mehr an Bedeutung. Diese Ansätze sind durchaus kritisch zu sehen, weil hier mit allerlei Tricks dafür gesorgt werden soll, dass Spieler große Summen Geld in die Spiele investieren. Doch ich war schon überrascht, als ich auf das Konzept stieß, welches das MMORPG Entropia Universe für sich nutzt. Read more …

Es sind zwei Reihen von jeweils drei bunten illustrierten Vorhänge-Schlössern zu sehen.

Sicher ist sicher: Wie geschützt sind Spieler beim Online Gaming?

Mit dem Boom des Internets wurde der Grundstein für eine ganz neue Industrie gelegt. Konsolenspiele steckten noch in den Kinderschuhen und das digitale Zocken war Zukunftsmusik, die jedoch rasend schnell lauter und einflussreicher wurde als erwartet. Heute gehört das Spielen im Netz und mit internationalen Mitspielern zur typischen Freizeitbeschäftigung. Doch die Branche muss sich auch immer wieder vor Gefahren schützen, die Auswirkungen auf das reale Leben haben können.

Mit mehr als 140 Milliarden Jahresumsatz darf sich die Computerspiel-Branche als erfolgreiches Unterhaltungssegment bezeichnen. Die Lust am digitalen Spiel ist unaufhaltsam und hat auch in Deutschland mehr als 40 Prozent der über 14-Jährigen gepackt. Schon lange ist das Eintauchen in fremde Welten kein „Kinderspiel“ mehr. Komplexe Rätsel, handfeste Kämpfe und abenteuerliche Geschichten ziehen immer mehr erwachsene Spieler vor den Bildschirm – auch online. Read more …

Zu sehen ist ein Blackjack-Tisch auf dem einige Karten und Spielchips liegen. Eine Hand deckt spitzen Fingern zwei Karten auf.

Die Geschichte des Blackjack-Spiels

Black Jack zählt zu den beliebtesten und populärsten Casino-Kartenspielen überhaupt und wird weltweit in zahlreichen Varianten gespielt. Seit gut 300 Jahren entwickelt und verändert sich das Kartenspiel immer weiter. Tatsächlich kann Black Jack auf eine interessante Geschichte zurückblicken, die bis an den Hof von Ludwig XV zurückreicht. 

Die Ursprünge in Europa des 18. Jahrhunderts – Vingt (et) un

Black Jack ist ein Abkömmling des französischen Vingt (et) un (in deutsch: Einundzwanzig bzw. Siebzehn und Vier). Das französische Kartenspiel war schon im 18. Jahrhundert ein Glücksspiel und schaffte es bis an den königlichen Hof von Ludwig XV, wo es sich höchster Beliebtheit erfreute. Die Ursprünge von Vingt (et) un liegen im übrigen noch weiter zurück; dabei wird vor allem das ältere, aus Spanien stammende, Trente un als wichtigster Vorläufer gehandelt (hier galt es 31 Punkte zu erreichen). Doch auch das italienische Sette de Mezzo (Siebeneinhalb) und das französische Quinze (Fünfzehn) gelten als Vorgänger-Spiele. Read more …