Lastest News

Zulu-Response-Britischer-General-zu-Pferd

Zulu Response – Erste Infos

Die Geschichte liefert ganz spannende Settings für Spiele – So auch den Zulukrieg in Südafrika.

Ich bin ein großer Freund der Geschichte, was ich auch hier gerne betone. Daher wird es kaum verwundern, wenn ein Spiel wie Zulu Response meine Aufmerksamkeit erregte. So handelt es sich bei dem noch nicht veröffentlichten Titel um einen Shooter, der uns alleine oder im Mehrspieler Modus KI Krieger steuern lässt, alles verpackt in einem völlig unverbrauchten Setting. So werden wir ins Jahr 1879 entführt, als in Südafrika der so genannte Zulukrieg tobte, als das südafrikanische Volk der Zulu gegen das sich ausbreitende britische Empire in den Krieg zog. Die zahlenmäßig unterlegenden Briten konnten auf modernste Waffentechnik jener Zeit setzen, während die Zulu ihre pure Zahl als auch das Überraschungsmoment nutzten. Dies brachte den Eingeborenen auch erste Erfolge ein, letztlich konnten sie aber der Übermacht der Briten nichts entgegen setzen und verloren den Krieg bei der Schlacht bei Ulundi. Mit dieser Niederlage war der Staat der Zulu, das sogenannte Zululand, vernichtet und hörte auf als souveräner Staat zu existieren. Read more …

Share
Game 2 Google Bilder

Game 2 – Update im Juli

Wirbel in den Kategorien – Jetzt gibt es mehr bei Games zu finden!

Seit längerem habe ich auf Game 2 wieder einige kleine Anpassungen vorgenommen, die sich für User bemerkbar machen sollten. So wurde meine Kategorie „Blog“ etwas entschlackt und die Kategorie „Games“ aufgestockt. Zuvor landeten alle Inhalte zu Games, die nicht direkt ein ausführlicher Artikel waren, im Blog. Das passte nicht mehr zu 100%, da Modifikationen, Erste Infos zu Spielen und ein paar Andere Inhalte doch viel mehr zu den Games an sich passen würden. Daher wurde die Unterkategorie „Mods“ zu Games verschoben, während die Kategorie „Erste Infos“ jetzt bei Games alle passenden Beiträge beinhaltet. Die zuvor einsamen Artikel zu diversen Videospielen, also die längeren Beiträge, wurden in der neuen Kategorie „Reviews“ zusammengefasst – Damit ist in meinen Augen eine bessere Orientierung auf Game 2 möglich und macht es mir leichter, zukünftig Beiträge einzuordnen.

Weiterhin wurden die „Podcasts“ in die Video Kategorie verschoben, weil diese momentan nur als YouTube Videos vorliegen und zeitgleich seit Jahren keine neuen dazu kamen. Ansonsten werde ich in den kommenden Tagen die Kategorie „Blog“ weiter ausbauen und mit neuen Themen-Gebieten füllen. Letztlich wird vielleicht eine ganz neue Hauptkategorie eröffnet. Aber dazu später mehr. Videos sollen natürlich auch wieder erstellt werden, vielleicht sogar Podcasts. Bis dahin viel Spaß auf Game 2! 😀

Share
The-Solus-Project-VR

Virtuelle Realität – Bewegungskonzepte

Wie kann man sich aktuell durch virtuelle Welten bewegen?

Ich teste momentan die HTC Vive und kann demnach ganz gut beurteilen, was die VR Brille so zu bieten hat und bin schon jetzt sehr beeindruckt. Doch eine Frage fand ich schon im Vorfeld im Bezug auf diese Thematik sehr interessant: Die Optionen der Bewegungsmechanik, welche ein Spiel in der virtuellen Realität bieten sollte. Während die meisten anderen Steuerungsmechaniken die Interaktion mit Gegenständen, Schießen und Schlagen schon super funktionieren (in ganz unterschiedlichen Variationen und Ansätzen), ist die Bewegung in einem VR-Game, also das erreichen von einem Zielpunkt B ausgehend von einem Startpunkt A, noch ein wenig experimentell. So bieten die meisten bisher veröffentlichten Games eine Art der Teleportation, bei welcher wir also physisch nicht den Raum durchqueren, sondern an passenden und von uns festgelegten Punkten in der Welt erscheinen. Das ist Zweckmäßig und dienlich, denn die virtuelle Realität ist natürlich abhängig von den realen Gegebenheiten. Das heißt: Wenn wir uns physisch bewegen wollen, benötigen wir den passenden Platz dazu. Das funktioniert in extra und alleinig für VR ausgelegten Räumlichkeiten auch ganz gut, wird aber im eigenen Wohn- oder Arbeitszimmer schwerer, da hier Schreibtisch, Schränke und andere Dinge den Weg versperren. Und welch Wunder: Diese Dinge sieht man mit der Rift oder Vive auf der Nase natürlich nicht. Auch ich habe meine Controller schon gegen diverse Schränke gedonnert oder bin mit den Beinen gegen meinen Schreibtisch gestoßen. Read more …

Share
HTC-Vive-SteamVR-Ich-habe-vorbestellt

Virtuelle Realität – Tests in den nächsten Tagen

Meldung und so: Ich teste jetzt endlich die HTC Vive!

Ich habe es endlich geschafft, meine VR-Brille die HTC Vive aufzubauen und ausgiebig zu testen. In den nächsten Tagen werde ich mich durch diverse VR-Games „kämpfen“ und zahlreiche Artikel zu der Thematik veröffentlichen. Ich kann ich schon jetzt sagen: Verdammt, ist das eine krasse Sache. Ich habe im Vorfeld schon so viel über die virtuelle Realität geschrieben, aber es selbst teste zu können, ist so viel Hausnummern größer. Es fühlt sich teilweise schon fast perfekt an und macht mehr als nur Laune. Die Mechanik ist schon ziemlich ausgereift für die erste Generation an Spielen und zeigt einen deutlichen Kurs: Sobald VR-Brillen in der Qualität der Vive und Rift für jeden erschwinglich sind und noch bessere Auflösungen und Steuerungsmechaniken verfügbar sind, wird das den Massenmarkt ganz neu aufstellen. Ganz ehrlich: Ich bin so beeindruckt von diesen Erlebnissen, dass ich es hier wirklich kaum beschreiben kann. Wenn alles gut läuft, werde ich vielleicht auch Videos zu der Materie veröffentlichen, aber wie immer alle Angaben ohne Gewähr. 😉

Share
de-Maizière-Killerspiele-benennen-und-mobbing-verschweigen

„Killerspiele“ – Wenn man einen Sündenbock sucht

Der Amoklauf in München ist schrecklich und für de Maizière sind Videospiele die Schuldigen, Mobbing und die Möglichkeit der Waffenbeschaffung eher nicht…

Es ist kaum zu glauben: Ein scheinbar psychisch kranker, junger Mann (18 Jahre) läuft in München Amok und tötet unschuldige Menschen. Dieses schreckliche Ereignis sollte uns traurig stimmen, zeitgleich sollte man die Hintergründe der Tat ergründen, denn wer so etwas tut, muss in irgendeiner Form dazu getrieben worden bzw. hatte das Gefühl, dass es keinen anderen Ausweg mehr geben würde. Doch was macht man, wenn man die Fragen nach dem eigentlichen „Warum“ nicht stellen will, weil man vermutlich noch nichts genaues weiß und auf der anderen Seite bestimmte Themen verschweigen will, weil sie vielleicht auf die eigene Inkompetenz zurückfallen könnten? Richtig: Man kramt alte, populistische Scheiße hervor und hofft, dass möglichst viele Personen auf den Zug aufspringen und man selbst besser dasteht. Dass ich den Begriff „Killerspiele“ jemals auf diesem Blog nutzen muss, um über ein aktuelles Thema zu berichten, hätte ich niemals gedacht. Es ist eine alte Diskussion, die neue Medien schon seit jeher führen mussten. In alten Zeiten waren es Bücher, die doch schädlichen und vereinsamende Wirkung auf die meist jungen Konsumenten hätten, dann kamen die Filme und Rock Musik, die doch Gewalt verherrlichen würden und dann die bösen Videospiele, die Killer aus den Spielern machen könnten. Solche Diskussionen werden immer von den Personen losgetreten, die selbst keinen Bezug zum Thema haben, die sich aber zeitgleich die „Freiheit“ herausnehmen, genaustens über die Wirkung solcher Medien auszukennen. Read more …

Share
Stronghold-Kingdoms-Diplomatie

Diplomatie in Stronghold Kingdoms

Browsergames und MMOs bieten zahlreiche Formen der Diplomatie, die sich sehen lassen können!

Momentan bin ich ja wieder aktiv dabei, Stronghold Kingdoms zu spielen und habe dabei wieder festgestellt, welche enorme Tragweite der Faktor Diplomatie für gängige PVP MMOs und Browsergames bereit hält. Dabei geht es weit über die Zweckmäßigkeit von Verhandlungen hinaus und übersteigt Grade einfacher Kommunikation. In Sonderfällen kann die Diplomatie sogar den Löwenanteil eines solchen Spiels ausmachen, so wie es für früher in Die Stämme war. Doch bei Stronghold Kingdoms kommt noch ein interessanter Faktor hinzu: Auf den „World Maps“ spielen Nationalitäten zahlreicher Länder auf einem großen Server. Dadurch werden diplomatische Verhandlungen direkt international und dadurch verdammt komplex. Read more …

Share
Buck-Underdog-Indie-Game-Grüne-Welten

Buck – Erfolgreich finanziert

Buck der alte Haudegen und bester Freund des Menschen hat genug Leckerlis auf Kickstarter gesammelt!

Die Geschichte rund um den Hund Buck, welche momentan auf Kickstarter als Kampagne um eine Schwarm-Finanzierung wirbt, hat die Mindestsumme von 300.000 US-Dollar überschritten und ist damit erfolgreich finanziert. Es bleiben noch rund 2 Tage, um weitere Goals zu erreichen. Das interessante dabei: Die Goals sind nicht finanzieller Natur, sondern beschäftigen sich mit Social Media. Werden genug Likes und Follower auf Facebook und Twitter gesammelt, werden weitere Zusätze für das Spiel und die Backer freigeschaltet. Weiterhin gibt es Goals in Bezug auf die Anzahl der Spender selbst. Das ist nicht völlig neu, aber doch sehr sympathisch, versucht man nicht mit allen Mitteln möglichst viel Geld zu sammeln, sondern eher das Projekt selbst bekannt zu machen. Die Summe der Mindestfinanzierung scheint demnach fest kalkuliert und ausreichend für die gesamte Fertigstellung des Spiels zu sein. Eine schöne Sache! Read more …

Share
Cossacks-3-Prussia-on-the-defensive-Release-Termin-bekannt

Cossacks 3 – Release-Termin enthüllt

Endlich wissen wir, wann es wieder Schlachten im 17. und 18. Jahrhundert gibt!

Wenn es auf Game 2 News gibt, dann auch vernünftige – So wurde nun der offizielle Release-Termin von Cossacks 3 angekündigt. Entwickler GSC Game World gab an, dass man den dritten Ableger der großartigen Echtzeitstrategieserie am 20. September 2016 für den PC veröffentlichen will. Der Vermarktung im Einzelhandel soll dabei in unserem Raum Deep Silver übernehmen. Damit haben wir also einen festen Termin für die Fortsetzung eines der wohl besten Spiele in Bezug auf Massenschlachten im Setting des 17. und 18. Jahrhundert. Geplant sind im übrigen 12 Nationen, 70 Truppentypen, 100 Forschungsmöglichkeiten sowie über 140 detaillierte Gebäude. Im Zentrum sollen wieder Historische Kampagnen stehen, von denen bisher 5 geplant sind. Zweites Standbein ist natürlich der Mehrspieler, in denen Ressourcen-Management und taktische Truppenbewegungen Sieg entscheidend sein sollen. Bis zu 8 Spieler können dann gegeneinander antreten und bis zu 10.000 Soldaten zeitgleich ins Feld führen. Scheint also alles beim alten zu sein, so wie man es sich als Fans vom ersten Cossacks nur wünschen kann. Read more …

Share
DLCs-are-stupid

DLCs VS Addons

Machen DLCs noch Sinn, wenn sie Spieler nicht mehr erweitern, sondern lediglich zerteilen?

Immer wieder rege ich mich über die unverschämte DLC Politik diverser Publisher und Entwickler auf und so mancher kritisiert dann wiederum mich, dass DLCs doch heute eine normale Sache wären und man sich darüber nicht aufzuregen hat, immerhin wird neuer Content für ein Spiel geliefert. Doch es geht mir nicht darum, dass ich DLCs generell scheiße finde und ich den Stand der Entwicklung und Vermarktung nicht verstehe. Die Gründe liegen in der Art der Entwicklung, die gegen den Konsumenten, also uns Gamer gerichtet ist, und DLCs von einer tollen Sache zu etwas schrecklichen mutieren lässt. Denn DLCs sind tatsächlich nichts neues, um genau zu sein gab es solche „Zusätze“ für ein Spiel schon, bevor eine starke Internetverbindung (die ich nicht habe) zur Standardvoraussetzung fürs Gaming geworden ist. Schon vor vielen Jahren haben Entwickler Erweiterungen für ihre bestehenden Spieler herausgebracht und vermarktet – Das ganze nannte sich aber Addon und stellt in meinen Augen das Idealbild eines guten „DLCs“ dar. Read more …

Share