GG 2016 – Welcome 2017

Ein kleiner Rückblick frei Schnauze!

Ein weiteres Jahr ist ins Land gegangen und Game 2 ist weiterhin online – Das ist doch schon mal erfreulich! Also für mich. Ansonsten war das Jahr 2016 ziemlich spannend und voller interessanter Erfahrungen die ich machen durfte. Die virtuelle Realität war für in diesem Jahr ziemlich wichtig und hat mir neben spaßigen und beeindruckenden Spielstunden auch viele neue Ansätze im Gaming Bereich allgemein offenbart. Wie jedes Jahr war auch der „Schwanzvergleich“ der Shooter-Größen Battlefield und Call of Duty wieder irgendwie präsent, wobei Call of Duty in meiner Wahrnehmung erstmals dezenter auftrat und zeitgleich sogar schlechter bei der eigenen Community ankam. Dafür überraschte Battlefield mit seinem WW1 Setting und lieferte am Ende ein passablen Shooter ab, der zwar wenig aus dem Potenzial des Settings machte, aber als moderner Shooter ohne große Macken läuft. Auch wenn man wie immer einiges ausbessern könnte. Weiterhin stand 2016 auch ganz besonders für Reboots: Cossacks 3, Blitzkrieg 3, Turok, DOOM und Unreal Tournament, um nur einige zu nennen. Irgendwie scheint man sich aktuell auf alte Marken zu konzentrieren, was durchaus nicht schlecht ist.

Indie, Warhammer, Zombies und gute Games

Auch für Indie Spiele war 2016 ein gutes Jahr, wobei sich das wohl kaum noch ändern wird. Auf der anderen Seite hat sich Indie auch extrem verändert und ist heute viel professioneller, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Mehr und mehr alt gediente Entwickler entschließen sich zudem, ihre Spiele via Crowdfunding zu finanzieren, was langsam zur Normalität wird. Heute bezeichnet sich vieles als Indie, was mit der eigentlichen Bedeutung dieser unabhängigen Szene nichts mehr zu tun hat. 2016 war auch das Jahr, in dem Warhammer Fantasy starb und durch ein neues Spiel-System ersetzt wurde. Und was in der Tabletop Welt seinen Untergang fand, feierte in der virtuellen Welt einen großen Aufstieg, denn erstmals gingen Games Workshop recht freizügig mit der Warhammer Lizenz um und es wurden Verhältnismäßig viele Titel im Warhammer Fantasy Universum veröffentlicht. Der wohl wichtigste ist dabei der Total War Ableger, der mit Total War: Warhammer erstmals von einem historischen Setting Abstand nahm. Durchaus eine interessanter Entwicklung, wobei man wieder eine ziemlich grausame DLC Politik fährt. Ein paar Zombies gab es ja dann auch noch, aber nicht in DayZ, denn das wird wohl auch im neuen Jahr 2017 nicht fertig werden und Zombies sieht man im Wander-Simulator auch kaum noch. Dafür hat sich EVOLVE als „Zombie“ und mit einem Free to Play Konzept noch mal auf den Markt geworfen und verschwand sang und klanglos wieder in der Versenkung. Und während mich das wenig überraschte, sorgte Blizzard mit Overwatch doch für einige Verblüffung bei mir, denn tatsächlich stand ich dem Titel recht skeptisch gegenüber. Doch am Ende hat man einen recht guten und durchdachten Shooter geliefert, der in der Tradition eines Team Fortress steht und trotzdem frisch und innovativ daherkommt. Sicherlich mit Luft nach oben, aber grundsätzlich ein echt gutes Spiel. Und wenn wir schon bei guten Spielen sind, kann man The Witcher 3 wohl nicht unerwähnt lassen. Das RPG aus Polen hat es geschafft: Ein Spiel mit einer gigantischen Open World, einer starken Story, grandioser Grafik und tollem Gameplay. Also all das, was Skyrim nie geschafft hat. Es gibt sicherlich noch über dreißig Dinge, die ich hier ansprechen könnte, aber ich will es mit dem kleinen Rückblick auch nicht übertreiben.

Real Life Shit

Persönlich hatte 2016 ein paar Wendungen für mich parat, so wechselte ich auf Windows 10 und hatte einige Probleme, zog nach Bremen und begann mein Studium. Mit einer stärkeren Internet-Leitung konnte ich auch mehr Videos auf YouTube veröffentlichen. Auch auf Twitter bin ich nun aktiver und merke, dass ich mich in einer wichtigen Findungsphase befinde, bei der sich langsam zeigt, was ich bzw. was Game 2 ist und sein will. Dieser Blog hat sicherlich viel Müll hervorgebracht, aber ich habe das Gefühl, langsam wird es besser. Doch wir werden sehen, was die Zukunft bringt. So oder so sollen weiterhin Beiträge veröffentlicht werden, bei denen ich langfristig hoffe, dass ich meine Qualität steigern kann, während auch die Videobereich vergrößert werden soll, immer mit Qualität als wichtigstes Kriterium.

Und damit ab ins Jahr 2017! Hoffen wir, dass nicht so viele Müll-Spiele veröffentlicht werden und auch sonst alles halbwegs glatt läuft. Haut rein!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)