Month: März 2016

Ich vermisse Warhammer Fantasy

Age of Sigmar ist einfach kein Ersatz!

Ich bin oder besser gesagt war lange Zeit großer Fan des Tabletop Games Warhammer Fantasy, in welchem man hunderte kleine, sehr detaillierte Figuren in den Kampf schickte und auf verschiedenste Völker wie Orks, Echsenmenschen, Zwerge oder auch Menschen zurückgreifen konnte. Jedes Volk hatte eine bestimmte Geschichte in dem großen, zusammenhängenden Universum und bot massenhaft besondere Charakteristika, die mich nachhaltig begeisterten. Es machte Spaß, seine Armee selbst zusammenzustellen, zu bauen und zu bemalen um dann mit ein paar Freunden ein paar Runden auszutragen, die sich gewaschen hatten. Da wurde dann taktiert, gewürfelt und geflucht und man hatte eine Menge Spaß. Das Gameplay war Tabletop typisch packend und machte, trotz dem vielen nachlesen im Regelwerk und überlegen, so viel Spaß, dass nach einer Runde meist nicht Schluss war.

Besonders an Warhammer Fantasy schätze ich die Vielfalt in seiner Gesamtheit – Viele Völker, viele Truppentypen, viele Taktiken und insgesamt auch viele Miniaturen in den Einheiten – Spielte man zum Beispiel eine Goblin Armee, konnte es schon sein, dass jedes Bataillon um die 40 Krieger aufwies. Je nach Größe des Spiels und Anzahl der Teilnehmer waren dann insgesamt auch gerne über 200 Figuren auf den Spieltischen, wobei dies nur für uns galt. Da draußen gab es Turniere und Spielrunden, in denen weit mehr Einheiten kämpften. Und genau das gab ein gewisses Gefühl von Authentizität, denn wenn man eine Schlachtreihe wilder Ork-Krieger aufstellte, dem ein geordneter Aufmarsch Zwergenkrieger gegenüberstand, kam eindeutig eine gewisse epische Atmosphäre auf, die man sonst selten in einem Spiel, egal ob Brett- oder Videospiel, erfährt. Read more …

Share

Orcs Must Die! Unchained – Open Beta gestartet

Nach langer Wartezeit geht es dann auch mal los – Die Orks sollen wieder sterben, aber jetzt eine Nummer größer!

Das hat ja gedauert: Mein erster Beitrag zu dem neuesten Ableger von Entwickler Robot Entertainment zu Orcs Must Die! Reihe ist von 2014, damals vermutete ich und die Rest der Fang-Gemeinde rund ums Spiel eine Release Ende 2014 – Naja, dann wurde es Ende März 2016 – Legenden sterben nie oder so. Tatsächlich hatte ich in der Vergangenheit immer mal über das Projekt nachgedacht, letztlich war dann aber auch aus meinem Blickfeld verschwunden. Doch nun geht es richtig los, denn ab sofort kann man an der offenen Beta des Spiels teilnehmen und sich auf der offiziellen Seite oder (später auch) auf Steam das Spiel herunterladen und loslegen. Also, was erwartet uns in Orcs Must Die! Unchained? Read more …

Share

WARTILE – Erster Eindruck (Presse-Version)

Tabletop trifft auf Eichzeitstrategie im Wikinger Setting – Eine coole Idee mit guter Umsetzung!

Ich habe schon vor einiger Zeit Zugang zu einer Presse-Version von WARTILE erhalten und will nun endlich darüber berichten, also fangen wir mal an!

Mal was anderes

Bei WARTILE handelt es sich mal wieder um ein waschechtes Indie-Game, welches ein bisher relativ unverbrauchtes Setting, zumindest auf elektronischen Geräten, auffährt – Strategie im Tabletop Stil auf wunderschön gestalteten Dioramen. Dabei steuern wir Miniaturen in Gestalt blutrünstiger Wikinger-Krieger verschiedener Klassen und müssen uns auf verschiedenen Maps gegen englische Ritter zur Wehr setzen, während wir ihr Gold stehlen oder Gefangene befreien. Damit ist das Setting von WARTILE auch direkt gelüftet: Die große Zeit der Wikinger, als sie von Skandinavien englische Küsten plünderten und für endlosen Schrecken bei der Bevölkerung sorgten. Umgesetzt ist das ganze als Tabletop Verschnitt, bei dem man Echtzeitstrategie eingeflochten hat, was ganz gut funktioniert. Das System funktioniert grob gesagt so: Mit „drag & drop“ bewegen wir unsere Figuren über die Hexa-Felder der Maps. Read more …

Share

Two Worlds III offiziell Angekündigt

Neue DLCs für Two Worlds II kommen noch in diesem Jahr und der dritte Teil der Reihe schon in der Mache!

Diese Meldung von TopWare Interactive und den Reality Pump Studios hat mich dann doch ganz positiv überrascht, denn in einer offiziellen Mitteilung kündigt man an, dass man bereits an einem dritten Ableger der Two Worlds Reihe arbeitet. Ich habe beide Teile der Reihe gespielt und die Erfahrung sehr genossen, auch wenn bei beiden Titeln die Seele eines echten RPGs eher weniger zu spüren war. Dafür waren die gezeigten Welten gigantisch und das Spiel selbst umfangreich. Two World II habe ich bis heute nicht abgeschlossen, obwohl ich immer mal wieder am Game sitze und auch schon recht weit bin. Da sind gut und gerne 50 Stunden investiert. Keine schlechte Quote bei meinem Gaming-Konsum, bei welchem viele Games einfach zu kurz weg kommen. Weiterhin ist zu sagen: Two Worlds hat sich vom ersten bis zum zweiten Teil enorm verbessert, hier haben die Entwickler gezeigt, dass sie mit der Aufgabe wachsen und ihre Fähigkeiten immer weiter verbessern können. Daher freue ich mich enorm auf den dritten Teil von Two Worlds, denn wenn hier wieder so viel besser gemacht wird, könnte hier ein echt tolles RPG auf den Markt kommen. So oder so werde ich mir diesen Titel anschauen, doch das hat noch Zeit. Read more …

Share

The Culling – Erster Eindruck

In einer Arena ums nackte Überleben kämpfen, während eine Giftgaswolke die Kontrahenten immer weiter zusammenrücken lässt? Klingt spaßig, auf geht’s!

Schon als ich von The Culling erfahren hatte, zuckte es in meiner Maushand, dieses Survival Erlebnis anzutesten und legte mir die Early Access Version des Spiels zu. Mit rund 4 GB ist der Download selbst für langsame Leitungen machbar, was schon im Vorfeld positiv zu erwähnen ist. Doch was erwartet uns in diesem Arena-Survival Titel ala Battle Royal? Read more …

Share

Der rote Faden in Rollenspielen

Warum eine gut erzählte Geschichte so wichtig ist!

Als ich neulich meinen bestimmt zwanzigsten Anlauf zum Durchspielen von Gothic 2: Die Nacht des Raben gewagt habe und nun schon in Kapitel drei angelangt bin, habe ich mit gewisser Überraschung festgestellt, wie sehr mich dieses Spiel, diese Welt immer noch in seinen Bann ziehen kann. Ich kenne die Welt so gut wie mein eigenes Zimmer und viele Tricks, Wege und spezielle Quest Reihen, sodass ein erneutes Spielen eigentlich total langweilig sein sollte. Doch Gothic 2 bietet einige Mechaniken bzw. Gameplay-Elemente, die den Wiederspielwert enorm hochhalten und gleichzeitig für die tiefe Atmosphäre auch beim Xten Durchspielen sorgen. Doch was macht Gothic 2 so gut, was andere Spielen, besonders Rollenspielen fehlt? Read more …

Share

NetBet – Online Gaming mal anders

Wie erkenne ich einen seriösen Anbieter? Ein Beispiel!

Seit es Spiele gibt, wird auch um Geld gespielt. Das ist also keinesfalls ein modernes Phänomen der großen Casinos in Amerika. Schon im 13. Jahrhundert spielten Soldaten in der Chinesischen Armee mit ersten Spielarten zum Teil um Ihren Sold, um sich die Zeit im Dienst ein wenig zu vertreiben. In geselliger Runde mit viel Bier (oder vielleicht eher Reis-Schnaps) ging es da dann aber eher rauer zu, wobei heute vor allem der Nervenkitzel im Vordergrund steht. Doch bevor man spielen will, muss der richtige Anbieter gefunden werden, besonders wenn man eine enorme Auswahl genießen und zeitgleich nicht um die halbe Welt reisen will, nur um ein Spiel zu wagen. Abhilfe schaffen da diverse Anbieter im Internet, die mit einem enormen Angebot auftrumpfen und mithilfe von zahlreichen Möglichkeiten jedem Spieler etwas anbieten können, je nach dessen Geschmack. Doch wichtig ist dabei seriöse und weniger vertrauenswürdige Seiten im Netz ausfinden zu machen, denn nur wo man sicher spielen kann, sollte man sein Glück auf die Probe stellen. Read more …

Share

Bloddy Screen und Schwierigkeitsgrad in modernen Shootern

Kann ein moderner Shooter schwer und spaßig sein?

Heute wird es recht spontan und locker, was die Behandlung der Thematik angeht, da ich hier einen Denkanstoß zu Sachen Schwierigkeit in modernen Shootern anregen will, den ich am Beispiel Call of Duty: Modern Warfare 2 anführen will. Auch wenn dieses Call of Duty schon ein paar Jährchen auf dem digitalen Buckel hat, steht es für mich stellvertretend für die meisten aktuellen großen Shooter, die mit dem „Bloddy Screen“ und Scripten mit klaren Probleme zu kämpfen haben. Read more …

Share

Apps – Kleine Programme mit großer Bedeutung

Applikationen fürs Smartphone sind super, aber wie immer sollten wir aufpassen!

Applikationen oder auch kurz Apps sind heute etwas völlig selbstverständliches für uns geworden: Egal ob Games, Lernapps, Videofunktionen oder sonstige Anwendungen – Die Auswahl scheint unbegrenzt und täglich werden hunderte neue Apps auf den Markt geworfen. Die meisten User greifen über den Google Play Store oder im App Store von Apple auf die gigantische Auswahl zu und versorgen sich mit den, für mobile Geräte konzipierten, Programmen. Im Grunde kann keiner davon Abstand nehmen, denn ein Leben ohne Handy ist wohl heute, zumindest für junge Menschen, mehr aus ungewöhnlich. Viel zu sehr ist die ständige Verfügbarkeit über Facebook, WhatsApp, E-Mail und andere Kommunikationsapplikationen zum Standard geworden und wer nicht immer erreichbar ist, scheint etwas zu verpassen. Ich gebe zu: Das ist natürlich schon ziemlich überspitzt, aber dennoch – Ohne Handy oder aktuellem Smartphone geht wohl kaum einer von uns aus dem Haus. Multifunktionalität ist hier das Stichwort, denn die Kommunikation allein macht nur einen Bruchstück von dem aus, was uns mobile Geräte ermöglichen. Read more …

Share