Die Zukunft von Online Poker – VR & „Social“

 Auch Poker wird durch Prozesse der Mediatisierung nachhaltig verändert.

Nach dem großen Hype um die virtuelle Realität stand einen ebenfalls großes Fragezeichen im Raum – Wie wird man die Möglichkeiten der neuen Technologie nutzen können? Frühe Antworten lieferten die ersten Spiele der VR, die zumeist recht simple Spielmechaniken boten, im Rahmen der virtuellen Realität aber durchaus zu beeindrucken wussten und einen guten Eindruck von dem vermittelten, was uns da noch erwarten könnte. Während also Spiele wie der Job Simulator, Tilt Brush und der Space Pirate Trainer spielerische Pionierarbeit leisteten, werden heute zahlreiche Titel entwickelt, denen es insgesamt jedoch noch stark an Feinschliff und technischer Innovation mangelt. Viele VR Titel bieten wenig Inhalte und sind spielerisch mit Tech Alphas zu vergleichen – Einige Ausnahmen zeigen zwar, dass uns auf lange Sicht großartige Entwicklungen erwarten können, aber betrachten wir den VR Markt insgesamt, finden sich hauptsächlich schwache Titel.

Einer der Ursachen für dies Entwicklung: Klassische Videospiel-Konzepte lassen sich nur bedingt in der VR übertragen – Steuerung, Übersicht, Bewegung – All diese Punkte sind schwer in der virtuellen Realität zu realisieren, zumindest wenn man komplexere Spielmechaniken und oder optischen Umfang darstellen will. Das ist auch der Grund, warum so viele VR Games recht mager an Umfang sind. Anders als nun klassische Videospiele, haben Spiele wie Online-Poker ein großen Vorteil, wenn es darum geht, bekannte Formate in der virtuellen Realität neu umzusetzen. Doch betrachten wir zunächst diesen speziellen Markt als solchen.

Die Online Casinos von heute

Wenn wir uns nun einmal ein Online Casino vor Augen führen, sehen wir viele Errungenschaften bzw. Entwicklungen der letzten Jahre, die man als Bestandteil der fortwährenden Digitalisierung betrachten muss. Blicken wir zum Beispiels auf den Anbieter wie vulkanbet.com; Vulkanbet fing früher als kleiner Buchmacher an, hat jedoch seither sein Angebot stets erweitert und bietet seinen Kunden mittlerweile auch ein voll funktionsfähiges Online Casino. Während die grundlegenden Spielformate in so gut wie allen Casinos gleich geblieben sind, ist das Angebot dieser Formate insgesamt gestiegen. Neuartig sind hier insbesondere die Live-Angebote innerhalb des Unternehmens. Da wären zum einen die vielen Live-Wetten, auf welche Nutzer zurückgreifen können. Diese ermöglichen es, dass User in Echtzeit auf live ablaufende Sportevents setzen können – Eine Entwicklung, die sich am „Always On“ Gedanken orientiert und vor einigen Jahren in dieser Form kaum vorstellbar gewesen wäre.

Integration von ‚Social Media‘ Aspekten

Doch nicht allein das Angebot wird mit dem ‚Live‘-Ansatz erweitert, auch die Anbieter-Seiten selbst wollen verstärkt den doch zwielichtigen ‚Mantel‘ eines Online-Casinos abwerfen und sich positiver präsentieren. Das Stichwort ist an dieser Stelle ‚Soziale Integration‘, welche die Möglichkeiten der Kommunikation innerhalb des Angebots der Anbieter erweitern soll. Erste Schritte wurden schon früh in Form von integrierten Chats realisiert, später mit der Verknüpfung großer Social Media Plattformen erweitert. Der Trend geht aber noch weiter – Direkte Kommunikations-Angebote innerhalb von Online-Spielen wie Poker sollen gefördert werden, der Austausch der Spieler gefördert werden. Der Wunsch der Anbieter ist hier einfach: Man möchte gerne die Voraussetzungen zur Bildung von Communitys bieten. Für die Anbieter ein verständliches Bedürfnis, würde ein solches Selbstverständnis der Nutzer die öffentliche Akzeptanz, welche durch Hollywood oder TV-Formate schon gestärkt wurde, weiter befeuern. Wie gut oder schlecht man das nun findet, bleibt jedem selbst überlassen – Klar ist aber, dass die Digitalisierung / Mediatisierung kommunikativen Handelns auch hier keinen Halt macht.

Virtual Reality Casinos

Und damit sind wir auch wieder beim Eingangsthema: Virtual Reality. Wann genau die VR-Branche im Vergleich zur allgemeinen Spiele-Landschaft (egal ob nun klassisch oder im Casino Bereich) wirklich konkurrenzfähig wird, ist heute nicht abzusehen. Die Technik ist noch viel zu jung und wenig verbreitet. Die Ideen dahinter sind aber groß und die technische Realisierbarkeit im Poker bzw. allgemein dem Casino-Sektor ist deutlich leichter als bei klassischen Videospiel-Formaten (da die Spiele selbst deutlich einfachere Mechaniken voraussetzen) und bringt zugleich einen größeren Mehrwert. VR Casinos bedeuten für den Spieler, dass er sich in einer Echtzeit-Umgebung aufhalten können wird, dort umherlaufen kann, mit anderen Spielern agieren wird – kurzum, er wird sich fühlen wie in einem echten Casino. Und das beginnt im Casino und hört bei den Spielen auf. Besonders Spiele wie Poker können dann davon profitieren, dass eine virtuelle Welt dargestellt wird, in welcher der User dann auch spielt und vor allem – Mit anderen Spielern interagiert. Poker eignet sich dafür sogar so gut, dass es längst VR Spiele gibt, welche unabhängig von Casinos funktionieren und entsprechend auch keine Echtgeld-Einsätze nutzen, sondern allein den spielerischen Aspekt mit der besonderen, durch die virtuelle Realität geschaffene Spielerfahrung in der Vordergrund rücken (also losgelöst vom Spiel mit dem Glück der abendliche Poker-Runde unter Freunden annähern). Die Versuche Online-Poker visualisiert darzustellen, sind schon recht alt. Mithilfe von Grafiken, integrierten Sounds und Live-Chats wird hier schon Jahre an einer verbesserten Visualisierung gearbeitet – In der VR begibt man sich aber nun in eine völlig neue Ebene, welche eine authentische Spielerfahrung bietet, und Spielkonzepte (wie Poker) sogar vom klassischen Casino-Sektor lösen könnte.

Fazit

Die Prozesse der Mediatisierung verändern also nicht allein Online-Poker und deren Anbieter-Seiten als solche, auch wird erhält das Spiel als solches einen neuen, digitalen Spielraum, welcher losgelöst von alten Systemen funktionieren kann. Ich vermute, dass Formate wie Online-Poker tatsächlich recht früh am meisten von den technischen Entwicklungen der VR profitieren wird – Nicht weil das Spiel so toll ist, sondern weil es sich viel leichter mit Mehrwert in der virtuellen Realität umsetzen lässt, während viele klassische Videospiel-Formate bzw. Genres wie Shooter, RPGs und Strategiespiele bisher nur mit großen Mali in der VR umgesetzt werden können.

Share