Empires of the Undergrowth – Erste Infos

Ameisen befehligen und einen ganzen Insekten-Staat aufbauen? Dieses interessante Indie Game verspricht genau das!

Empires of the Undergrowth: Rise of the Colony – Was für ein langer Titel für ein Spiel mit so kleinen Protagonisten, denn in diesem Kickstarter Projekt des Indie Entwicklers Slug Disco Studios übernehmen wir die Kontrolle über eine Kolonie von Ameisen.

Kickstarter ist nach wie vor eine der wichtigsten Crowdfunding Plattformen für Videospiele und ermöglicht mehr und mehr Indie Entwicklern Ihre Visionen von Videospielen wahr werden zu lassen. Eine dieser Visionen ist ein Spiel mit Ameisen – Genau genommen haben wir es mit einem Echtzeitstrategie Game mit Management Anteil zu tun, bei welchen wir den Aufbau einer mächtigen Ameisenkolonie organisieren, Arbeiter und Soldaten ausbilden, Nahrung sammeln und gegen gefährliche Widersacher wie Skorpione und andere Insekten-Völker in den Kampf ziehen. Unsere Königin im Zentrum sorgt für den Fortbestand der Kolonie und deren Expansion – Daher übernimmt sie, ähnlich wie in der Natur, die zentrale Stellung im Spiel. Wird die Königin getötet, haben wir verloren, also müssen wir die richtige Balance zwischen Arbeitern und Soldaten finden, unsere „Wirtschaft“ in Gang bringen und die Risiken im Auge behalten – Ein tolles Konzept in einem frischen Setting – Großartig!

Empires of the Undergrowth - Die Königin im Zentrum des Baus

Ameisen sind cool

Ich muss gestehen: Insekten, besonders die großen Ameisen und Termiten-Völker haben mich immer sehr interessiert und ich war in diversen Dokumentationen immer wieder begeistert, wie organisiert diese großen Völker sind und wie intensiv es zuweilen zu Kriegern zwischen verschiedenen Kolonien kommt. Da überfallen dann räuberische Ameisen einen Termiten-Hügel, um die Larven zu entführen und diese als Futter für das eigene Volk zu „nutzen“. Gleichzeitig agieren die kleinen Insekten als meisterhafte Baumeister und errichten ganze unterirdische Komplexe mit Belüftungsgängen, Lagerstätten für Nahrung und Larven und manche Arten wie die Blattschneider-Ameisen betreiben sogar unterirdische Pilzfarmen zur Versorgung der Art. Alles höchst interessant und eigentlich ziemlich gut geeignet für ein Videospiel, besonders für die Echtzeitstrategie. Und so ganz neu ist die Idee auch nicht, denn schon Starcraft hat mit den Zerg ein recht vergleichbares Alien-Volk auf den Plan gerufen, die sich ganz gut mit Ameisen vergleichen lassen.

Empires of the Undergrowth - Brutpflege der Ameisen

Keine Zerg, echte Insekten

Doch Empires of the Undergrowth lässt uns eben keine fiktiven Alien-Monster führen, sondern einfache Ameisen-Völker. Das vorgestellte Spielkonzept sieht es vor, eine Story-basierte Kampagne zu bieten, bei welcher wir unser junges Volk von den ersten einzelnen Larven bis zum großen Staat mit Tausenden Mitgliedern ausbauen. So bauen sich die Missionen nach und nach weiter aus und erlauben uns mehr Freiräume bzw. Expansionsräume. So spielt man zum Beispiel in der frühen Spielphase nur im Untergrund, wo wir den Bau errichten, feindliche Insekten aufspüren und Nahrung sammeln, um unser Volk zu vergrößern. Sind die erste Hürden genommen, können wir an die Oberfläche „krabbeln“ und neue Gebiete erreichen. Was zunächst an einen Dungeon Keeper sehr gleicht, wird nach und nach zu einem Echtzeitstrategiespiel mit Massenschlachten. Denn haben wir den Untergrund verlassen, erste Giganten wie Skorpione erlegt und neue Futterquellen erschlossen, treffen wir früher oder später auf ein anderes Ameisen-Volk – Und das bedeutet Krieg. In Wellen treffen die Einheiten nun aufeinander und es erinnert alles an die bekannten Starcraft 2 Adventure Maps, wo wir Wellen von Einheiten aufeinander losgehen lassen. Und diesen Vergleich weisen die Macher auch nicht von sich, erwähnen dieses Parallelen und treffen es ganz gut damit.

Empires of the Undergrowth - Ameisenbau im Untergrund

Gutes, weit ausgearbeitetes Konzept

Die ersten Videos sehen ehrlich gesagt schon ziemlich spannend aus, auch wenn sich mir nicht alle Gameplay Konzepte erschließen. So bleibt noch offen, wie man in der späteren Spielphase, wenn man überirdisch agiert, die Organisation von Nachschub und Ausbau des Nestes organisiert. Switscht man dann zwischen über- und unterirdisch oder wird der Bau nach dem „erreichen“ der Oberfläche automatisch gesteuert? Doch das sind schon recht weitgehende Fragen, das Konzept ist super und die Entwickler haben schon viel vorzuweisen – Erstes Gameplay ist schon im Kickstarter Video präsentiert, eine frühe Alpha-Demo steht zum Download bereit (Link am Ende des Beitrags) und zeigt schon mal, wie das Spiel grob aussehen und funktionieren wird, indem wir ein erstes Unterirdisches Level spielen dürfen. Hier sind zwar neben der Königin nur 2 Ameisenarten (Arbeiter und Soldaten) gegeben, aber hier funktioniert das Gameplay schon ganz gut, wobei schon erste Krabbel Atmosphäre aufkommt. In der fertigen Version sollen dann viele verschiedenen Völker, Ameisenarten und Upgrade Möglichkeiten vorhanden sein.

Empires of the Undergrowth - Features

Fazit

Die Kickstarter Kampagne zu Empires of the Undergrowth ist bei dem erreichen der Zielsumme von 10.000 £ (rund 12.700 Euro) erfolgreich und es sieht sehr gut aus. Die Kampagne endet am 26. Mai und schon jetzt ist die Zielsumme fast erreicht. Da können wir uns also fast sicher sein: Dieser Titel wird eine erfolgreiche Kickstarter Kampagne verzeichnen können. Unterstützer die mindestens 10 britische Pfund investieren, erhalten eine Version des Spiels – Interessant dabei: Die Entwickler bieten eine Steam sowie eine DRM freie Version des Spiels. Eine gute Sache für alle, die auf Steam verzichten wollen. Erscheinen soll Empires of the Undergrowth dann aber auf Steam (ob auch eine reguläre DRM freie Version angeboten wird, ist nicht sicher, aber wahrscheinlich) und ist dann dank SteamPlay für PC, Linux und Mac verfügbar.

Mit einem Release können wir erst im ersten Quartal 2017 rechnen. Ich behalte dieses interessante Projekt für Euch im Auge und informiere Euch über den Verlauf des Projekts, ich bin ziemlich gespannt! Die Demo von Empires of the Undergrowth könnt Ihr hier direkt herunterladen, und hier gehts zur offizellen Kickstarter Kampange des Ameisen Games.

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: